Muss nochmal blöd fragen-sorry...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von leona4 12.09.08 - 11:50 Uhr

...ist mein erster Medi-Zyklus...
Einige haben es vielleicht schon gelesen...habe ES am 04.09. mit Predalon ausgelöst bekommen,
vor 8 Tagen 2 Spritzen, vor 5 Tagen 1 Spritze, hatte bis vor 4 Tagen eigentlich keine Nebenwirkungen,
dann war mir 2 Tage übel, meine Brust tat weh getan etc, diese Symptome sind seid gestern früh weg, aber meine
Brustwarzen tun immernoch sch**** weh, besonders die Nippel sind
heiß, geschwollen und fühlen sich an, als wären sie entzündet, es ist eigentlich immer schlimmer geworden, bin heute Nacht sogar davon wachgeworden:(. Können das immer noch Nachwirkungen
sein?? Fühle mich ansonsten ganz normal. Hatte das jemand? Ich will ja gar nicht hoffen, dass es geklappt haben könnte,
hab aber mal im Internet geguckt, Einnistung müsste 09./10. gewesen sein, das würde ja zu den Symptomen
passen? Hab meinen FA gefragt, ob das spät einsetzende Nebenwirkungen sein können. Die meinten, es könnte vom Predalon kommen, aber es ist SEHR unwahrscheinlich, dass die Nebenwirkungen so spät und nicht schon nach der ersten Injektion eintreten sind und mit einem Augenzwinkern „na vielleicht hat es schon geklappt“. Was soll ich denn davon halten??? Ich weiß, Ferndiagnose ist nicht möglich, aber vielleicht hat ja jemand die gleichen Erfahrungen/Symptome? Es gibt doch bestimmt einige, die mehrfach Erfahrungen mit Predalon gemacht haben. Ganz großes Sorry für mein #bla und schonmal ein ganz liebes #danke an Euch!! LG

Beitrag von kinderwunsch_hh 12.09.08 - 11:57 Uhr

Hallo,

die "Anzeichen" kommen von den Medis, für SS-Anzeichen ist es noch viel zu früh! Für die Anzeichen ist das hcg veranwortlich, dass erst ab Einnistung gebildet wird und auch erst ansteigen muss, bevor der Körper reagiert! Die Medis verursachen die SS-Anzeichen, weil sie dem Körper ja eine SS vortäuschen.

Drücke dir die Daumen!

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von tinaschatzi 12.09.08 - 12:23 Uhr

Hallo,

wie schon mal gesagt....Predalon macht die sozusagen "scheinschwanger" wegen dem HcG.
Das sind die Symptome, die du bemerkst.

hatte das bisher in jeden Zyklus, bin aber nicht ss geworden.

Also heisst es weiterhin: abwarten und #tasse Tee trinken

LG
Tina

Beitrag von leona4 12.09.08 - 12:57 Uhr

Ich frage nur, weil ich einen Beitrag im Netz gefunden hab, von einem Doc beantwortet, da hat eine zum Abbau von Predalon gefragt und der Doc meinte, es hätte eine Halbwertszeit von 35Stunden und gemeint nach 5 Tagen müsste das HCG nicht mehr nachweisbar sein, d.h. rein rechnerisch müsste es bei mir kaum noch nachweisbar sein und die Symptome nachlassen, tun sie aber nicht#kratz. Gut, wird bei jedem anders sein...Na ja, in einer Woche werd ichs ja wissen, mach mir einfach nicht zu viele Hoffnungen;) Danke euch nochmal!

Beitrag von tinaschatzi 12.09.08 - 13:10 Uhr

das ist unterschiedlich. wenn ich 6-7 Tage nach Predalon auf einen SST piesele, zeigt er mir noch was an.

sicher kann es geklappt haben, aber die Symptome können wir ss oder nicht-ss sprechen. Häufig gehen die Predalon-Symptome direkt in PMS über.

hatte das 3mal, jedesmal dacht ich....das könnte doch geklappt haben..aber leider war es nie was.

Drücke die Daumen

Beitrag von leona4 12.09.08 - 13:35 Uhr

PMS? Ich nämlich überhaupt nix, ich krieg meine Mens und gut, deshalb hoff ich mal, dass die Nachwirkungen bald durch sind, spätestens nach dem We müsste es sich ja gegeben haben, denn PMS kanns bei mir nicht sein. Na ja, auf in die Medi-Mühle;-), irgendwann wirds schon anschlagen und wir erleben eine Überraschung! #danke übrigens GLG

Beitrag von tinaschatzi 12.09.08 - 13:49 Uhr

Ich hab auch nur manchmal PMS....das ist immer unterschiedlich. Manche haben das nie, und plötzlich doch. die Medis spielen einen gerne mal einen Streich dazu.

Also ich drücke dir die Daumen, dass es geklappt hat.
LG
Tina

Beitrag von sapiens 12.09.08 - 12:48 Uhr

Nur weil es noch zu früh zum Spekulieren ist heißt es aber nicht, dass es NICHT geklappt hat. Nur musst du wohl leider noch ein bisschen hibbeln. Ich drück dir die Daumen!

Andrea