Daumennuckeln???? von gestern!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jacqueline81 12.09.08 - 12:06 Uhr

Huhu,

kann mir wirklich niemand etwas zum Thema "Daumennuckeln" sagen?

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=1663332&pid=10719260

LG
Jacqueline + Lana 19 Monate

Beitrag von dasissjakompliziert 12.09.08 - 13:00 Uhr

Kinder haben ein natürliches Saugbedürfnis und das Problem ist: wenn sie nicht schnullern oder an der Brust/Flasche trinken, müssen sie es anderweitig kompensieren und ausgleichen..Erklärung: das Saugen stimuliert das Limbische System im Gehirn, welches ür Glücksgefühle zuständig ist..wenn also Dein Kind unsicher oder überfordert ist, kann es sich dadurch wirder "runterholen"..
interessanterweise wird empfohlen, wegen Kieferentwicklung das Schnullern bzw. Daumennuckeln abzugewöhnen..vom psychischen Aspekt her habe ich aber noch keine Alternative gefunden, wie die Kinder sich sonst "beruhigen" könnten..die wenigsten Mamas stillen doch so lange..

kann also sein, daß Deine Maus einen Entwicklungsschub hat und deshalb mom. mehr nouckelt..Tips hab ich leider keine..tut mir leid..
Liebe Grüße!

Beitrag von jacqueline81 12.09.08 - 18:42 Uhr

Vielen Dank. Deine Antwort war schon sehr ausgiebig und ich werde Lana einfach noch etwas den Daumen lassen. Sind ja regelm. beim Zahnarzt und dann fällt sicherlich auf ob was mit dem Kiefer ist oder nicht. Man kann das ja auch noch später beheben, es sollte aber zumindest auffallen.

Nochmals, vielen Dank und

LG