Propylaktisch Heparin spritzen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von clarissa39 12.09.08 - 12:06 Uhr

Hallo,
habe gestern positiv getestet, warte aber noch ein weilchen bis ich zum FA gehe. Habe in der ersten Woche sowieso einen reinen Routinitermin.
Meine Frage. Ich hatte vor 1 1/2 Jahren während meiner Schwangerschaft eine Beinvenenthrombose. Musste mir dann 2xtäglich Heparin spritzen, was nicht sehr angenehm war.
Wird dann in der darauffolgenden Schwangerschaft gleich wieder Spritzen angeordnet zur Vorbeugung?

Vielen Dank für Antworten
#danke

Clarissa

Beitrag von wetterhexe1172 12.09.08 - 12:28 Uhr

ich denke schon das du wieder spritzen musst, cih hatte letztes jahr ne beckenvenenbeint. udn muss auch spritzen, wobei ich das neuste auf dme markt derzeit spritze, nennt sich arixtra udn ist echt supi.
lg
andrea

Beitrag von kemo69 12.09.08 - 13:03 Uhr

Hallo Clarissa,

ich hatte auch in meiner ersten SS eine tiefe Beinvenenthrombose.
Jetzt in dieser SS haben sie meine Gerinnung getestet und heraus gefunden das ich das Faktor-V-Leiden habe.
Ich habe nicht sofort mit spritzen angefangen, da ich aufgrund meines Alters (38j) evtl.eine Fruchtwasseruntersuchung machen wollte. (vorher darf nicht verdünnt werden).
Nun ich habe die Nackenfaltenmessung machen lassen,der Befund war gut, deswegen habe ich nun doch auf die FU verzichtet.
Spritze jetz seit der 14 SS-Woche !!!

Liebe Grüsse & alles Gute !!! #klee