Wie lange Säuglingsmilch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zwiebelchen1977 12.09.08 - 12:12 Uhr

Hallo


Fabian ist schon 10 Moante alt:-(. Nun kam die Rede im Pekip davon, das die mit 1 Jahr keine säuglingsmich mehr brauchen.
Aber was gebe ich ihm dann? Er kommt ja Nachts auch noch 1-2 mal?Dachte, dan gibt sie länger?

Bianca

Beitrag von marion2 12.09.08 - 12:15 Uhr

Hallo,

du kannst 3,5 % Vollmilch von der Kuh geben.

Eigentlich auch jetzt schon - aber da gehen die Meinungen weit auseinander.

LG Marion

Beitrag von nicole9981 12.09.08 - 12:28 Uhr

Hallo!

Nils' Kinderärztin meinte er kann ab einem Jahr Kuhmilch bekommen. 3,5 am besten Bio und keine H-Milch. Aber sie sagte auch: für den Fall dass er die nicht mag kann er durchaus weiter 2er Milch bekommen.

LG Nicole mit Nils 11 Monate

Beitrag von zwiebelchen1977 12.09.08 - 12:30 Uhr

Hallo

Danke für eure Antworten. Wenn er Nachts hunger hat, kann ich dann die Milch in der Micro erwärmen und ihm geben?

Bianca

Beitrag von nicole9981 12.09.08 - 12:48 Uhr

Ja ABER dann bevor du ihm die gibst gut schütteln. Kannst die aber auch abends erwärmen und in eine Thermoskanne füllen. Meine Nachbarin tut die Milch abends wenn sie ins Bett geht in den Flaschenwärmer und wenn ihre Tochter dann Nachts Hunger hat ist sie sofort griffbereit.

Beitrag von ann-mary 12.09.08 - 13:08 Uhr

Ist es bei der Vollmilch egal, wie lange diese dann im Flaschenwärmer ist ?

Bei der Säuglingsnahrung darf sie ja allerhöchstens eine Stunde drin bleiben.

LG ann

Beitrag von marion2 12.09.08 - 13:50 Uhr

Hallo,

das ist eklig!

Die Milch wird sauer. Das ist zwar nicht schädlich, aber eklig.

LG Marion

Beitrag von eumele76 12.09.08 - 17:19 Uhr

Hi,

um mal auf alles zu antworten.

Kleinkinder, deiner ist ja noch ein Baby, sollten nicht mehr als 300 - 400 g Milch oder Milchprodukte täglich zu sich nehmen. Alles darüber hinaus ist zu eiweissreich und belastet die noch nicht ausgereiften Nieren (ist etwa erst mit 18 Monaten der Fall).

Bleib bei deiner Säuglingsmilch, vor allem wenn er noch nachts kommt. Sonst bist du schnell bei zuviel Milch.

Samuel z.B. trinkt immer noch morgens seine Beba 1 und abends dann zu seinem Brot normale Vollmilch. Die Menge insgesamt passt aber, vor allem wenn er noch Frischkäse aufs Brot bekommt.

Lg,
Nina mit Samuel 15 Monate