Beba vs. Aptamil

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tigerbaby07 12.09.08 - 12:54 Uhr


Hallo,

wisst ihr ob die beiden Marken inhaltlich gleich gut sind bzw. welche PRE Nahrung die bessere ist?

Uns wurde damals im Krankenhaus Beba empfohlen.

Vielen lieben Dank im voraus!

Viele Grüsse
Sonja

Beitrag von mischutka 12.09.08 - 13:00 Uhr

Hallo,
dann musst du deinem Baby überlassen welche es verträgt.
Meine beide Kinder haben Beba nicht vertragen ( Bauchweh und Verstopfungen), mein Sohn hat auch Aptamil nicht vertragen, meine Tochter dagegen verträgt und trinkt NUR Aptamil!

Aptamil ist für uns besser.

LG
Vicky

Beitrag von muckel1204 12.09.08 - 13:58 Uhr

Das ist von kind zu Kind verschieden.
Unser Großer trank nur Beba Sensitiv und unser Kleiner hat davon Verstopfung bekommen, so das er nun nur noch Aptamil Comfort bekommt.

LG Carina

Beitrag von danich_nichda 12.09.08 - 14:24 Uhr

Hallo Sonja,

wir haben seit Anfang an Beba und waren immer sehr zufrieden damit. Die Kleine hatte keine Probleme damit und das Pulver löst sich perfekt auf, man hat nie Klümpchen drin.

Im KH gab es Aptamil und Beba zur Auswahl.

LG Dani

Beitrag von bienchen807 12.09.08 - 15:14 Uhr

Hi!

Beba stopfte bei uns und Aptamil war besser.
Wenn allerdings die Verdauung kein Thema ist, ist Beba sicherlich genauso gut und natürlich verträgt auch jedes Kind die Nahrungen anders...

LG

Beitrag von maschm2579 12.09.08 - 15:23 Uhr

Uns wurde im KH auch Beba empfohlen...

Schau doch im Internet unter den Zusammensetzungen und entscheide für Dein Baby.

Wenn Du noch keine Nahrung hast würde ich Aptamil nehmen da die leichter ist.

lg Maren

PS: wie ist denn dein kind und wie alt? willst du pre oder 1er?

Beitrag von tigerbaby07 12.09.08 - 15:30 Uhr


..vielen lieben Dank für eure Antworten!

Mia ist 6 Monate alt und bekommt immer schon mal eine Flasche Beba wenn die MuMi nicht reicht.

Nun bin ich dabei abzustillen und ich wollte ihr nun dauerhaft PRE geben. Ich dachte nur das jetzt evtl. noch ein guter Zeitpunkt wäre zu wechseln, falls es denn Gründe dafür gibt.
Insgesamt verträgt sie Beba bisher sehr gut und trinkt es. Somit werden wir wohl dann dabei bleiben.

Noch einmal vielen lieben Dank!

Sonja

Beitrag von blackcat9 12.09.08 - 19:44 Uhr

Im Krankenhaus hat Colin Aptamil bekommen. Zu Hause haben wir uns nun für Hipp Pre entschieden. Colin verträgt es super. Keine Blähungen oder Verstopfungen. Sind vollkommen zufrieden.

Man muss wohl erstmal ausprobieren, was den Kleinen gut tut und was nicht.

LG
Franzi mit Colin (*19. Juni 2008)