beobachterkind!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von steffi0427 12.09.08 - 13:02 Uhr

hallo,

heute sagte man uns im kiga das unser kind ein beobachterkind sei!leider waren soviele abholkinder da,das keine chance war genau nachzufragen.

ich könnte mir schon vorstellen was sie damit meint.aber kennt das hier auch jemand und kann mir dazu genaueres sagen?
ich höre dieß heute zum ersten mal.denn zu hause ist es nicht so,sie ist mir noch nie als ein beobachterkind aufgefallen.im gegenteil.

was denkt ihr darüber?

liebe grüße

celine

Beitrag von daniko_79 12.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo

is das nicht ganz normal ? Es sind so viele Kinder , ein Kind muss sich erst mal um sehen .. ich finds normal und ist nichts negatives ...

Dani

Beitrag von ina_bunny 12.09.08 - 13:21 Uhr

Ich habe das jetzt andersrum verstanden. Das das Kind speziell beobachtet wird #kratz

LG Ina

Beitrag von daniko_79 12.09.08 - 13:30 Uhr

nö... er beobachtet gerne... bevor er anfängt zu spielen ! Oder ?

Dani

Beitrag von engelchen28 12.09.08 - 13:43 Uhr

hi celine!

es gibt kinder, die gehen gleich auf andere kinder zu, suchen direkt spielkameraden, haben keine kontaktscheu, sind gleich völlig integriert und es fällt kaum auf, dass sie neu sind.

es gibt kinder, die beobachten erst einmal das ganze geschehen, gucken mal hier und mal da und müssen erst einmal einen überblick bekommen über das (neue) geschehen. wenn sie vertrauen gefasst haben und einen überblick bekommen konnten, suchen sie sich ihre spielgefährten und spielsachen.

zu hause ist ja auch gewohnte umgebung, da beobachtet wohl kaum ein kind, sondern fängt sofort an zu spielen. im kiga ist das anders.

lg

julia mit sophie (3) & paulina (1) #freu

Beitrag von tweety74 12.09.08 - 18:32 Uhr

hi celine.
ich hab auch so ein beobachterkind in meiner gruppe, sie ist 4.
sie ist total still und redet kaum etwas, macht auch ungern bei spielen oder beim turnen mit. meist steht sie daneben und schaut zu was die anderen machen. überhaupt hat sie immer die ganze gruppe im auge ;-).
aber sie ist total fit, konnte schon mit 3 ihren vor- und nachnamen schreiben, den ihrer schwester, mama, papa, oma und opa. außerdem kann sie sämtliche spiele und puzzles, kennt alle lieder obwohl sie nie mitsingt.

was mir noch einfiel...... meinte die erzieherin vielleicht beobachtungskind?? da wird das kind eine zeitlang von einer erzieherin/praktikantin beobachtet welche fähigkeiten und verhalten es hat, wie es in bestimmten situationen reagiert, was es gerne spielt usw.
oft wird sowas von praktikantinnen gemacht die das für ihren bericht brauchen. oder von uns erzieherinnen für den entwicklungsbericht.

lg tweety

Beitrag von steffi0427 12.09.08 - 18:52 Uhr

hallo,

ich vergass dazu zu schreiben,das meine tochter erst seidt dienstag in dießen kiga geht,der ja nicht ganz so fremd ist,kennt ihn von ihrem großen bruder noch.
ich fragte die erziehrin heute nach freunde und ob sie schon mal auf ein kind zugeht.und da meinte sie ja was glaubste den du,des is doch noch viel zu früh.sie sei ein reines beobachtungskind.die ersten 3 tage hat sie auch gar nicht geweint,im gegenteil nach dem 2 tag fragte mich die erzieherin ob sie bis zu ihrer geplanten zeit bleiben dürfte weil es ihr so spaß macht und sie im garten so aufblüht.im stimmte zu anstatt halb12 bis halb1.

heute erst fing sie mal an zu heulen.auch als sie mich sah.und sie redet sehr leiße,wenn sie auf toilette muß oder etwas trinken mag,das tut sie,sie fährt roller sie rutscht.aber dieße 2 stze sind im monet das einzige was sie sagt sonst lacht sie nur wenn man sie fragt.
sie ist eben nicht dießer schüchterne typ sondern offen und lebhaft.

aber was positiv ist,sie erzählt mit freude was sie im kiga gemacht hat.und sagt auch oft am tag,das sie mich lieb habe und die alex..... ihre kigaerzieherin.die erzieherin war auch verwunderdt wieviel meine tochter eigentlich schon kann.weil sie das gerade schreiben.


ich frage mich nur ob dieß viele leute kennen?

bei meinem ältesten,der schon in die schule geht war das ganz ganz anders.

liebe grüße