ist das bei euch auch so?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blaadlerin 12.09.08 - 13:52 Uhr

Sagt mal fühlt ihr auch immer so.....

Da ist man an dem Tag angekommen wo man meint das man einen #ei hat. Hatte auch in diesem Zeitraum #sex. Und hofft das es jetzt endlich geklappt hat.
Man ist auch der festen Überzeugung das man alle Anzeichen hat. Wir z.B: Überlekit, Busen spannt, Kaffee schmeckt einem nicht mehr, ziehen im Unterleib usw. Und dann kommt der NMT. Bis zu diesem Tag ist man immer noch der festen Überzeugung das es geklappt hat. Und dann kommt die Wahrheit. Die Mens setzt wieder ein. #heul
Im ersten moment denkt man. Liegt es an mir oder warum klappt es einfach nicht.

Kann man da nicht verzweifeln.

Würde mich über ein paar Antworten/Beiträge freuen.

LG Andrea

Beitrag von raffi26 12.09.08 - 13:57 Uhr

Ja, ja, ja. So ist das halt. Kann dich gut verstehen. Und dann werden Bekannte noch unverhofft Schwanger... da würde man am liebsten schreien....

Beitrag von hello.kitty 12.09.08 - 13:57 Uhr

hi..

ist bei mir genauso. Bei mir setzen die "Symptome" 4-5 Tage vor NMT ein, und nach 2-3 SST seh ich dann auch ein,dass es nicht geklappt hat..mich nervt vor allem auch diese Zeit dazwischen..immer dieses Warten #schmoll

liebe Grüsse
kitty

Beitrag von morrighana 12.09.08 - 14:00 Uhr

huhu Andrea,

ja so ist das auch bei mir ... :-(

Man sollte sich gar nicht so viele Gedanken machen und alles ganz entspannt sehen - aber das klappt meistens nicht , stimmts ?!

ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.

LG
Sandra

Beitrag von dani0808 12.09.08 - 14:01 Uhr

#gruebelHallo!

Lass dich mal lieb #liebdrueck!!!

Mir ist es letzten Zk so ergangen und nun hatte ich gerade erst meinen Eisprung und ich bilde mir auch schon wieder ein, dass ich keinen Kaffee mehr mag und die Wurst komisch riecht!!!:-D

Ich nehme mich aber selbst nicht mehr ernst. Wir müssen einfach entspannt an die Sache rangehen. Wenns passieren soll, wird es schon passieren.

Aber vielleicht sehe ich es auch nur entspannt, weil wir erst im 2.ÜZ sind...

Ich denke, wir sind halt jetzt viel sensibler für unseren Körper, Einbildung ist das sicher nicht alles. Nur hatten wir das vielleicht vorher auch schon, ist bloß nicht so aufgefallen...#kratz

Beitrag von blaadlerin 12.09.08 - 14:08 Uhr

Es ist doch schön das es so viele gibt die dasselbe durch machen wie einer selbst. Da weis man das man hier gut aufgehoben ist. ;-)

Ich muss mal ein ganz dickes Dankeschön an alle los werden die immer wieder Antworten und helfen.
Ich finde das einfach nur klasse........

Beitrag von mama281979 12.09.08 - 14:28 Uhr

Hallo....

Also ich denke, das an sooo euphorisch in den ersten Monaten der ÜZ ist.

Das lässt irgendwann nach. Ich weiß, ich hab auch oft geheult, gebangt, gehofft und dann war es wieder nix....

Aber irgendwann kommt der Moment, wo man sich denkt: HALT! Es gibt auch noch ein Leben neben dem Kinderwunsch.

Sorry wenn es vielleicht ein bissl krass klingt, aber genießt die Zeit mit eurem Partner und "verschwendet" nicht jeden Gedanken an den Kinderwunsch. Das #baby kündigt sich von allein an, wenn man am wenigsten damit rechnet...

Sorry für das #bla#bla, aber so seh ich das.

LG Martina, die total entspannt ist und alles wieder ganz locker sieht