Angst und Zwänge!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von holyqueen 12.09.08 - 14:15 Uhr

Hallo ihr lieben!!
Ich habe echt ein sehr grosses Problem!!Mein Mann und ich haben zwei Kinder und haben uns nun entschlossen ein 3.zu bekommen!!So weit so gut!Wir sind im 2.üz!
Eigentlich wollten wir anfang nächsten Jahres üben,aber aus gewissen Gründen nehme ich die pille nun nicht mehr!
Mein Problem:
Ich habe eine unsagbare Angst vor der zeit die es nun mal zum schwanger werden braucht!Bei unserem sohn waren es 2 ÜZ und bei unserer Tochter 12 ÜZ!!Ich bin bei unserer Kleinen fast wahnsinnig geworden!Ich habe so doll gelitten..es war einfach schrecklich!!!
Da ich nach der Geburt unseres Sohnes postnatale depressionen hatte und bei der zeugung unsrer tochter halbe nervenzusammenbrüche hat meine seele echt gelitten!!Ich wurde zur vollkommenen perfektionistin und habe damals zwänge bekommen!ich konnte nachts nicht schlafen,war nur am putzen und habe alles gegeben um mein tagesplan einzuhalten bis ich schliesslich in theraphie ging!!seit c.a.1Jahr gehts mir nun echt klasse...bis jetzt!!Dieser wunsch nach dem 3.kind wühlt aber meine zwänge wieder hoch!!!ich habe angst nochmal 1Jahr aufs schwanger werden zu warten!meine seele macht das nicht mit!!Es ist auch nicht so,das ich auf biegen und brechen ein kind möchte!!Ich habe nur angst vor der Zeit!!
Was soll ich tun????????
Liebe Grüsse

Beitrag von hasi59 12.09.08 - 14:26 Uhr

Bist du dir sicher, dass dir ein Kind bei deinen Problemen helfen kann??? Hört sich schon ganz schön heftig an, was du da berichtest!
Bis zu einem Jahr üben ist ganz normal. Du hast 2 Kinder und weißt, dass alles i.O. bei dir ist. Manchmal geht es halt schneller und manchmal langsamer, so ist das Leben!

Ich bin im 14. ÜZ und im 2. Clomizyklus. Habe noch keine Kinder. Bin trotzdem frohen Mutes und geb nicht auf! Also: KOPF HOCH!!!


LG
Hasi

Beitrag von holyqueen 12.09.08 - 14:32 Uhr

Hi Hasi!
Warum darf ich mit dem Problem keine weiteren kinder bekommen?Ich fühle mich stark und mutig!!Ich wollte immer 3Kinder haben!!Wenn ich kloeine probleme habe,oder irgendetwas schief läuft muss ich nur immer so stark mit mir kämpfen,um nicht in meine alten gewohnheiten zu verfallen!!Ich suche einfach nur einen weg,wie ich diese hibbelzeit besser überstehen kann!!soll ich ´meinen fa einweihen?für meine seele ist es nun mal sehr wichtig,das es immer einen schritt weiter geht!!!Kannst du mich verstehen??
LG

Beitrag von hello.kitty 12.09.08 - 14:30 Uhr

hi..

ich habe auch eine zeitlang überlegt ob wir noch ein Kind bekommen sollen, und dann auf mein Gefühl und Herz wie beim ersten Kind gehört. Ich denke den meisten geht es so, ich denke solche Gedanken hat man vor allem auch wenn man schon schwanger ist..aber das ist normal. Wir wollen eben perfekte Mütter und Frauen sein. Ich war auch wegen einigen Schicksalschlägen in Behandlung, aber ich denke daran was mein Sohn mir bereits während der SS an Kraft gegeben und vor allem jetzt Kraft gibt.

also Kopf hoch..auch wir werden es schaffen, erst Recht wenn es unser innigster Wunsch ist wieder Mutter zu werden.

liebe Grüsse
kitty

Beitrag von hello.kitty 12.09.08 - 14:33 Uhr

..ich glaube ich habe mich mit dem "Kraft geben" schlecht ausgedrückt. Kinder helfen einem nicht bei Problemen aber ich war noch nie so zufrieden in meinem Leben wie jetzt als Mutter, von da her kommt die Kraft :-)

kitty

Beitrag von holyqueen 12.09.08 - 14:39 Uhr

Hallo Kitty!!
Meine Kinder geben mir auch Kraft!!!Meine kinder warwen auch der grund,weshalb ich in therapie gegangen bin!!Wir sind glücklich!!Aber nun ist leider mein seelennervenkostüm sehr schwach!!
LG

Beitrag von shedara 12.09.08 - 14:39 Uhr

Hallo,

ich denke, Du solltest darüber mit Deinem FA reden. Vielleicht auch mal drüber nachdenken, nochmal einen Therapeuten aufzusuchen, wenn Deine Zwänge schon jetzt langsam wieder sichtbar werden. Ich denke, ein Therapeut kann dir am besten Tipps geben, wie Du mit der Situation umgehen sollst, und wie Du Dich am besten beruhigen kannst.
#klee
Ich wünsch Dir alles Gute. das wird schon klappen. Körperlich ist ja alles in Ordnung, wie Eure beiden Sprößlinge beweisen #pro

LG
Kirsten

Beitrag von holyqueen 12.09.08 - 14:43 Uhr

Hi kirsten!Ich habe bereits schon den weg gewählt den du mir vorgeschlagen hast!!
Meine therapeutin sagt,ich soll mir zeitbrücken einrichten!!D.H.Zum beispiel das der frauenarzt sagt:in 3monaten sehen wir uns wieder falls sich nix ergeben hat,und dann machen wir ...........!!!
aber meinst du ich kann mich dem fa so offenbaren??
LG

Beitrag von shedara 12.09.08 - 14:50 Uhr

Ich denke sogar, daß es ganz ganz wichtig ist, wenn der Frauenarzt Bescheid weiß. Hab Vertrauen zu ihm. Dann weiß er besser mit Dir umzugehen. Er ist Arzt. Er versteht das. Leute aus medizinischen Berufen (incl. mir) glauben nicht, daß man gleich bekloppt ist, weil zu einer Therapie geht. Da ist der richtige Ansprechpartner.
Ich weiß, daß man es in Deutschland recht schwer hat, wenn man sich mit einem psychischen Problem zu outet...leider...
Aber nicht bei Ärzten. Sprich mit Ihm darüber. Er wird es verstehen...

LG
kirsten

Beitrag von holyqueen 12.09.08 - 14:55 Uhr

Ich danke dir!!!aber das outen fällt mir echt schwer!Noch nicht einmal meine eltern wissen das!!Ich habe ja vorab schon meine schilddrüsenhormone testen lassen!Alles supi!!Das ist die 1.Brücke für mich!!Am 22.habe ich den fa termin!!Da wäre die 2. brücke!Und dann..?????
was mache ich wenn der mir medis gibt damit es schneller klappt?Das möchte ich auch wiederrum nicht!Ich möchte auch nicht als hysterisch abgestempelt werden!!!aber du hast recht!!Ich muss es sagen!!!!!
Kuss!!!!!!

Beitrag von shedara 12.09.08 - 15:01 Uhr

Konzentrier Dich erstmal auf deine 2. Brücke. Er wird Dir eine 3. geben. Und Medis wirst Du bestimmt nicht bekommen, da Ihr ja erst im 2. ÜZ seid. Höchstens Folio.
Mein FA hat gesagt:"Leben und Lieben Sie ein Jahr wie es Ihnen gefällt. Wenn's dann noch nicht geklappt hat, dann können Sie wieder zu mir kommen. Die kleinen Kinder dort oben kommen von ganz allein, wenn man glücklich ist."
Jetzt bin ich (meistens) ganz ruhig. #cool
Ich will mich nicht stressen (wir sind 3.ÜZ). das macht nur Magengeschwüre ;-)

LG
Kirsten

Beitrag von holyqueen 12.09.08 - 15:07 Uhr

Ich muss es einfach abwarten!!Im moment mache ich mir noch nicht so viel stress!eigentlich sollte ich erst ab febr.die pille nicht mehr nehmen!!Aber ich nehme sie nun seit 2 monaten nicht mehr,damit wir zeit haben!!ist nun mal auch wichtig für meinen kopf!!!ich versuche ja eigentlich nur meine psyche in der waage zu halten!!!ich hoffe das sie das durchsteht!!aber ich denke einfach positiv!!!
Ich wünsche dir viel glück und drücke dir alle daumen!!auf das wir zwei hoffentlich nicht lange hibbeln müssen!!!