Ich verstehe das nicht....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von krake 12.09.08 - 15:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich möchte mir mal was von der Seele schreiben:

Mein Sohn Hendrik geht seit dem 3.09.08 in den Kindergarten.Zuhause ist er meißtens frech,aufmüpfig,hört nicht und schreit mich auch manchmal an,wenn er nicht das bekommt was er will.Ich versuche ruhig zu bleiben,was mir leider nicht immer gelingt,aber nun kommts: Im Kindergarten ist er superlieb und hört immer,sagt die Erzieherin #kratz
Ich freue mich natürlich sehr darüber,aber warum ist er zu Hause so anders,nicht immer,aber leider öfter :-( ?

Liebe Grüße
die verwirrte krake #blume

Beitrag von krake 12.09.08 - 15:26 Uhr

dass er so frech ist,hat aber nichts mit dem Kindergarten zu tun,das war er vorher auch schon...

Beitrag von sonne_1975 12.09.08 - 15:47 Uhr

Na ja, es gibt mehrere Möglichkeiten:
-er ist ganz neu da und "traut" sich noch nicht richtig frech zu sein

-die Erzieherinnen können doch mit ihm besser umgehen, schliesslich haben sie es gelernt

-er sieht, wie die anderen Kinder sich verhalten, und "ahmt nach".

LG Alla

Beitrag von nessi104 12.09.08 - 15:49 Uhr

kinder verhalten sich woanders ohne eltern immer anders als zuhause.
meine tochter kann zuhause auch ein kleines biest sein.
im kiga ist sie ein engel.
mein sohn hat manchmal zuhause auch einen ton drauf...
bei oma oder in der schule-lieb.
seltsam ne?
ich schätze,das hat was mit urvertrauen zu tun.die kinder wissen,egal was sie machen und egal wie frech sie auch sind-mama liebt mich immer.
bei anderen leuten kann man da schnell unten durch sein.

lg,und freu dich das es im kiga keine probleme gibt!

Beitrag von krake 12.09.08 - 16:00 Uhr

Danke für eure Antworten !
Tja eine Erzieherin bin ich weiß Gott nicht,ich laß leider so manches durchgehen,ja ich weiß,das ist nicht gut,aber ich bin halt ein Weichei...äh Weichherz ;-)

#danke

Beitrag von mel1983 12.09.08 - 16:18 Uhr

Hallo krake,

meine Tochter geht seit September 2006 in den Kindergarten. Und noch heute ist es so, dass sie dort das liebste Kind ist.
Zu Hause nicht ;-)

Das Statement meiner Kinderärztin dazu: "Wenn sie sich woanders gut benimmt, haben sie nichts falsch gemacht".

LG Mel