Abgang in der 5. SSW?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kassandra1 12.09.08 - 16:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

heute ist auch bei mir mal wiedr so ein Grübel-Tag. Hatte vor ca. 1 Mon. schon mal geschrieben, dass sich meine Mens verspätet hat, um 3 Tage und das, obwohl ich immer einen exakten 28 Tage Zyklus habe. Hatte dann auch eine komische Mens, mit 2 x mehr als einen halben Tag lang überhaupt nichts und dann wieder doch. Nach insg. mit Schmierblutung eingerechnet 4 Tagen war alles vorbei. Dieses mal habe ich meine Mens wieder nach exakt 28 Tagen und alles ist normal, wie immer.
Kann das auch ein Abgang in der 5. SSW gewesen sein? Kann ein FA das feststellen, dass man so früh einen Abgang hat oder ist das mehr Vermutung? Wie lange danach ist das überhaupt feststellbar?

Manchmal hat man aber auch plötzlich Fragen als wäre man 12 ;-)

Euch ein schönes Wochenende und schon mal lieben Dank für die eine oder andere Antwort

LG Kassandra #herzlich

Beitrag von mausikaka86 12.09.08 - 16:29 Uhr

Hi,

#liebdrueck

Ich glaub das kann nur anhand eines SStests und ermitteln des HCG Wertes festgestellt werden... jetzt ist es zu spät, da das HCG dann schon nach paar Tagen (weiß nicht genau wie viel) abgebaut wird und nicht mehr nachweisbar ist.

LG Mausi

Beitrag von masupilami84 12.09.08 - 18:00 Uhr

hi!

ich hatte einen abgang in der 6.woche, ist nicht genau feststellbar. mein hcg war in der 6. woche wie in der 4-5. woche, dann habe ich die blutung bekommen, ca.1 woche nach NMT. man konnte noch nichts auf dem US sehen, nur HCG im blut und auf dem teststreifen. im krankenhaus, als ich meine blutung bekam, erzählte mir die FÄ, dass viele frauen inder 5.-6. woche eine FG haben, ohne es zu wissen, weil sie einfach nur mit einer verspäteten mens rechnen. 50% aller befruchteten eier gehen ab, weil sie in der einnistung oder von den chromosomen her fehlerhaft siond.
aber das muss bei dir nicht unbedingt zu treffen. hast du denn tests gemacht? wenn die tests neg. waren, z.B. am NMT, dann ist es sehr unwahrscheinlich. mach dir nicht son kopf darum, das setzt nur noch mehr unter druck, ich kenn das, icvh hatte so eine angst vor einer FG und dann kam sie. auch jetzt habe ich wieder ne riesen angst, wenn ich wieder pos. teste.

wenn du einen natürlichen abgang hattest, dann sieh es pos.: frauen sind dann besonders fruchtbar!!

Beitrag von hei28 12.09.08 - 18:06 Uhr

ich hatte bei meinem natürlichen Abgang eine stärkere Mens und Schmerzen dabei.
Mit nen Bluttest wäre es im letzten Zyklus nachweisbar gewesen.