Scharlach ohne Halsentzündung?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von huko 12.09.08 - 16:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Letztes Wochenende hatte Sophia (16Mon) einfach so Fieber (So bis Die.) ohne Husten Schnupfen etc., dann alles wieder ok und topfit. Ab Dienstag Abend dann auch Philip (31/2 J) Fieber und Schmerzen, Mittwoch fleckigen Ausschlag im Unterhosenbereich - zum Arzt, keine Ahnung, evtl viraler Infekt. Donnerstag Mittag dann Ausschlag wie bei Scharlach am ganzen Oberkörper dazu. Wieder zum Arzt - Vetretung da, der meinte Scharlach -Penicillin, aber kein geröteter rachen und bis heute auch keine Himbeerzunge?! Abends nochmal beim richitgen Arzt gewesen, der schaute in den rachen - nein,kein Scharlach, dann sah er den Ausschlag - ok, doch Scharlach. Aber gibt es das - Scharlach nur mit Ausschlag und anfangs Fieber aber keine Rachentzündung oder Himbeerzunge? Beiden geht es auch heute sehr gut, sind beide fit. Aber ich soll sie drinnen lassen und sie dürfen weder mit anderen zusammen kommen noch zB in den Kindergarten?! Was wenn es kein Scharlach ist? Was könnte es noch sein? 3-Tage-Fieber ist es nicht!

LG, Yvonne

Beitrag von janamausi 12.09.08 - 16:45 Uhr

Hallo!

Scharlach kann man doch ganz einfach mit einem Abstrich nachweisen. Hat das der Arzt nicht gemacht?

LG janamausi

Beitrag von anne108 12.09.08 - 17:20 Uhr

Hallo Yvonne,

mein Sohn hatte letztes Jahr Scharlach ohne irgendwelche Anzeichen (kein Fieber, keine Halsentzündung, keine Himbeerzunge). Er hatte nur Ausschlag, wobei ich eher auf eine Allergie getippt hatte und dann ganz verwundert war, dass es Scharlach war.
Der Verdacht hat sich dann auch später bestätigt, weil sich die Hand- und Fussinnenflächen gepellt hatten.
Den Abstrich hat die Ärztin - und auch ich - im Eifer ganz vergessen.
Nach Gabe des Antibiotikums sollen die Kinder nach 2 Tagen nicht mehr ansteckend sein und können auch wieder in den Kindergarten - wenn sie ansonsten fit sind.
Und nach 6 Wochen mussten wir zur Urin- und Herzkontrolle.

Gute Besserung für die Beiden,

Anne108

Beitrag von picco_brujita 12.09.08 - 18:51 Uhr

ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht ganz, warum der arzt keinen abstrich gemacht hat, wenn er sich nicht sicher ist - dann weis man es innerhalb von 15 minuten...

lg
brujita

Beitrag von aja21 12.09.08 - 18:53 Uhr

meine kleine hatte auch vor kurzen auch erst eine nacht fieber und 2tage später kam der ausschlag am ganzen körber
bei uns wars 3tage fieber, was ich bei dir auch stark vermuten würde

scharlach ist es jedenfalls nicht

Beitrag von wolffi81 14.09.08 - 22:12 Uhr

Hallo zusammen,

also bei meinem Sohn(4) kamen die typischen Anzeichen, also Himbeerzunge und Haut abschälen erst als er wieder fit war. Klingt komisch ist aber so.
Angefangen hatte es mit Fieber, Müdigkeit und Hautausschlag. Ganz normal bei uns, hat er ständig. Deswegen bin ich auch nicht zum Arzt. Kannte das bereits von den vorherigen Malen als dreitage Fieber, bzw. Infekt.
Und als er wieder auf den Beinen war, ihm gings gut, hatte er auf einmal diese typische Himbeerzunge. Der Arzt hat dann auch Scharlach getestet und bestätigt.
Schlimm war halt, daß ich den armen Kerl zuhause halten mußte obwohl es ihm eigentlich gut ging.
Manchmal steckt man in sowas nicht drin. Seinen kleinen Bruder hat er übrigens nicht angesteckt.
Aber ganz ehrlich, ich glaube nicht das es Scharlach ist, da fehlen die Anzeichen, außerdem wenn es so wäre wie bei meinem, müßte die Himbeerzunge schon sichtbar sein, und die kannst du auf keinen Fall übersehen. Also ich hätte jetzt spontan auch Infekt oder 3 Tage Fieber gesagt.