Baby über nacht abgeben

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvi1980 12.09.08 - 17:28 Uhr

hallo mamis.
folgendes problem:wir machen nächsten samstag eine große babypinkel party.dann wird meine maus 6,5 wochen alt sein.
ich weiss nicht genau was ich machen soll,würdet ihr euer baby schon für eine nacht zur oma abgeben?die wohnung von der oma ist direkt nebenan wo die party statt findet,könnte also jederzeit rüber.trotzdem habe ich angst das die maus mich und den papa vermisst wenn ich nachts ihr nicht die flasche geben kann.würde dann bis abends immer schnell rüber gehen zum füttern aber nachts halt nicht.was würdet ihr machen????
vielen dank.
liebe grüße
yvi

Beitrag von _traurige_ 12.09.08 - 17:38 Uhr

Hallo,

also ich finde schon, das du sie zur Oma geben kannst.

Denn, wenn sie Nachts wirklich "Theater" machen sollte, beim Fläschchen geben, kann dich die Oma immer noch holen gehen oder?

Also, ich würd das schon machen!

LG
Ela

Beitrag von miss-lacrima 12.09.08 - 17:41 Uhr

Viele hier werden jetzt schreiben dass sie ihre Babys nicht abgeben werden bis diese das selber möchten !
Ich dagegen habe unsere Maus auch schon mit 4 Wochen das erste mal zur Oma gegeben (allerdings schläft Oma nur eine Etage unter uns und morgends kann ich schnell runter flitzen!).
Sie kennt es und sie mag es bei Oma zu sein.
Wir schieben sie ja nicht ständig ab. Aber falls wir mal wirklich los möchten (und zwar als Paar) wissen wir dass wir keinerlei Probleme haben damit.
ABER ich vertraue der Mama meines Freundes auch 100% sie macht alles so wie ich es auch machen würde und ich denke für uns (!) ist das ne gute Lösung...

LG
Jenny

Beitrag von zwiebelchen1977 12.09.08 - 17:41 Uhr

Hallo

Wieso nicht. Fabian hat auch schon 2 mal bei Oma und Opa geschlafen und 1 mal bei meiner Freundin (Patentante). Hat super geklappt.

Bianca

Beitrag von missmind 12.09.08 - 17:41 Uhr

Hi Yvi,

klar warum nicht? Erstens ist die Oma direkt nebenan und zweitens braucht man auch mal einen Abend als Paar. Man ist ja auch noch Ehepaar bzw. Partner, gell?

Viel Spaß am Samstag!!!!

LG Susan

Beitrag von ansahe 12.09.08 - 17:43 Uhr

Hallo,

na, das sind ja die besten Voraussetzungen. Ich würde sie auf jeden Fall rüber zur Oma geben. Wenn die Oma so dicht wohnt, ist sie doch bestimmt schon von Eurem Baby als Bezugsperson akzeptiert, oder. Da gibt es bestimmt keine Probleme, und wenn, Ihr wohnt doch gleich nebenan.
Genießt die Party!

LG, Anja (mit 3Kids)

Beitrag von belletza 12.09.08 - 18:47 Uhr

Hallo,

Ich persönlich würde es nicht machen, weil ich keine derartige Bezugsperosn bis auf meinen Mann habe dme ich sie anvertraue, und ich kann mein baby auch nicht abgeben.

Finde es aber auch nicht schlimm, wenn du dort gerne hingehen möchtest dann mach es ruhig.

Meine Tochter ist 7 Monate und ich hab nächste Woche Klassentreffen warscheinlich wird sie dann das erste mal alleine bei ihrem Vater bleiben für ein paar Stunden.

Lg

Beitrag von kathrincat 12.09.08 - 19:13 Uhr

es gibt doch babyfon, also ich würd sie normal in meiner wohnung schlafen lassen, deine mutter kann sie die kleine richtig einschätzen ob hunger oder was auch sonst??