Raus gehen oder "raus" gehen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jenx 12.09.08 - 18:01 Uhr

Ich bin beim Stöbern im Forum hier auf eine Diskussion heute Morgen gestoßen, in der es darum ging, das eine Mami "nur" eine Stunde am Tag mit ihrer Maus "raus" geht und sie ist furchtbar angegriffen worden. Ich meine, wenn man hier von draußen spricht, dann rede ich von der Natur, bzw. der frischen Luft. Und dann finde ich es nicht zu wenig... Ansonsten...klar, raus kann auch heißen, dass man das Kind zum Einkaufen oder Tanken oder sonstwas mitschleppt. Das ist sicher was anders, da ist man dann bei nur einer Stunde pro Tag viel "alleine" zu Hause. Aber SELBST DANN finde ich es ok. Ich bin nicht so der kreative Bespaßer, deshalb sind wir viel unterwegs, aber wenn jemand sein Kind viel zu Hause fördert (Spielen, Toben, Lesen, etc.)...warum denn nicht?

Würde mich also mal sehr interessieren, wie viel ihr wirklich DRAUßEN und wiviel ihr unterwegs seid!!!


LG
Jenny mit Jamie 06.05.06 und Julie 29.12.07

Beitrag von jumper 12.09.08 - 18:15 Uhr

Den Stein hatte ich wohl unbewusst ins Rollen gebracht.

Bei uns ist es ganz unterschiedlich, je nach dem wie viel wir unterwegs sind, gehen wir auch raus.

Ich finde unterwegs sein ist auch "draußen" und das sind eben mehrere Stunden am Tag. HAben wir kaum was zu tun, gehen wir halt "raus" das sind dann spaziergänge etc.

Aber unter raus gehen, verstehe ich die zeit die man mit kind außerhalb der Wohnung verbringt!

Beitrag von kikpower 12.09.08 - 18:18 Uhr

Ich weiß ja auch nicht wie man sich darüber aufregen kann,echt.Manchmal kommt es bei uns auch vor das wir an manchen Tagen so wie heute garnicht rausgehen.Es regnet schon den ganzen Tag und da bleib ich lieber zu Hause.
Oder man hat viele Termine ,dann geht es halt auch nicht.Kinder müssen halt auch lernen sich mal in der Wohnung zu beschäftigen.
Dann wird halt gemalt ,oder meine Tochter hilft bei der Hausarbeit.Oder wir bauen mit Duplo Legosteinen.Eine Möglichkeit gibt es immer ,wenn man nicht raus kann.

LG Tanja

Beitrag von lucakruemel2006 12.09.08 - 18:20 Uhr

Hallo!

Also wir gehen an den meisten Tagen sehr viel raus. Morgens schon 1-2 Stunden und abends so ab 5 nochmal.
Mein Sohn rennt mir sonst die Wände ein, ich hab also keine Wahl:-)

Wenn´s z.B. regnet wie verrückt gibt es aber auch mal nen Tag an dem wir ganz zu Hause bleiben.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von jumper 12.09.08 - 20:25 Uhr

So siehts aus!!!

Beitrag von jenx 12.09.08 - 18:25 Uhr

Ich beantworte es mal auch selbst...;-)

Wir sind pro Tag sicher auch nicht mehr als ne Stunde draußen, es sei denn auf dem Spielplatz oder so wenn halt wirklich schönes Wetter ist. Ansonsten liebt Jamie Einkaufen und solche Sachen, wir sind also locker drei Stunden nachmittags unterwegs oder treffen uns mit Freunden (sind dann aber oft auch drinnen!). Zu Hause ist Jamie schnell langweilig :-(

Beitrag von darkvenusgirl20 12.09.08 - 18:40 Uhr

ich mach auch mal mit.
heute waren wir nur drausen um mir ein neues bett zu holen da mein altes den umzug nicht überlebt hat und ich seit fast 6 wochen auf der coutch schlafe.
raus zum spielen konnten wir heute nicht da es den ganzen tag geregnet hat.

sonst sind wir meist eine std am tag mindestens unterwegs wie z.b auf spielplatz spatzieren ect.

doch auch in der city bummel ist in meinen augen draussen.

wenn wir zuhause sind und es nicht regenet hält meine sohnemann sich zu 90% im garten auf da er da auch sandkasten und spielbeschäftigung stehen hat.

also ausserhalb unserer wohnung inkl.garten täglich mind 1 std wenn es das wetter zu lässt.

oh etwas lang geworden sooooorry

Beitrag von shrekbaby 12.09.08 - 19:05 Uhr

Also ich gehe mit meiner Tochter auch nicht besonders lange raus an die frische Luft, ich verbinde das meistens gleich mit einkaufen gehen. Wenn schönes Wetter ist, geht´s auf den Spielplatz. Ich finde einfach nur Spatzierengehen einfach langweilig, ich muss das immer mit irgendwas verbinden, sonst dauert das nur 30 Minuten am Tag - aber ich arbeite dran ... #schein

Beitrag von happy.young.mum 12.09.08 - 19:58 Uhr

Guten Abend,

Also ich gehe mit meinem Sohn täglich raus, außer es stürmt oder einer von uns beiden ist ganz doll krank.

Sonst sind wir meißtens morgens draußen, oft mit dem Fahrrad .. treffen uns mit Freundinnen, gehen meißtens auf den Spielplatz und wenn jemand grad nicht Zeit hat gehe ich alleine mit ihm auf den Spielplatz.Das rappelt sich in Stunden

Das längste wo ich mit ihm (alleine ohne jeglichen Plan) "einfach so" raus gegangen bin waren 7 stunden am Stück, haben lange Spaziergänge gemacht , und saßen seeehr lange auf dem Spielplatz ..
und dann halt jeden 2ten Tag einkaufen (Kleinigkeiten die Frisch sein müssen ;-) ).. also wenns hoch kommt sind wird durschnittlich 2-3 kann auch 4-5 Stunden nur Draußen täglich unterwegs.

Liebe grüße

Alexandra #blume

Beitrag von lakeisha24301 12.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo!

also wenn gutes Wetter ist bzw es eben nicht regnet sind wir den ganzen Tag draussen. Wenns regnet eigentlich gar nicht bzw eben mal kurz dazwischen aber wenns aus Eimern gießt waren wir bisher nie draussen.
Sind ja sonst immer draussen. Obs windig is oder Schnee liegt, oder eben schneit.
gibt natürlich auch Tage speziell die wo es eben schüttet da sind wir nur drin aber das gleicht sich dann eben aus. Und es regnet wirklcih selten den ganzen Tag. Mir würde daheim die Decke auf den Kopf fallen wenn ich nicht draussen wäre....


LG Anna