Neues von Lukas

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von turbokristel 12.09.08 - 18:07 Uhr

Hallo Mädelz,

ich wollte euch mal die neusten Neuigkeiten von Lukas mitteilen. Hab ja lange nix mehr geschrieben...

Also am heutigen Tage hat der kleine Mann doch tatsächlich die 2kg-Marke überschritten. Genau 2005g wog er heute bei einer Größe von 40cm und einem Kopfumfang von 28cm.

Vor drei Wochen hatte Lukas ja eine superschwere Sepsis, die er nur knapp ohne Beatmung überstand. Leider hat diese auch seine Organe ziemlich in Mitleidenschaft gezogen, so dass seine Leber, seine Nieren und sein Knochenmark ziemlich was abbekommen haben. Aber mittlerweile sind wir auf dem Weg der Besserung...

Ja und dann kam noch dazu, dass Lukas eine BPD entwickelt hat. Er bekommt nun Entwässerungsmedis und inhaliert... Er hat aber mittlerweile nur noch so`ne Sauerstoffmaske mit im Bett liegen, die ihm ein bißchen ins Gesicht bläßt - meistens dann mit 23-30% Sauerstoff...ich bete, dass wir das aber bald los sind.....

Ja und dann üben wir im Moment ganz fleißig das Trinken. Ich darf ihm schon immer selber die Flasche geben und manchmal schafft er auch schon 20g (von 55g). Er wurde auf 7 Mahlzeiten reduziert und bekommt nun nachts nur noch einmal was zu essen (ich hoffe, dass das dann auch zu Hause so ist ;-))

Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile schon der Entlassung entgegenfiebere, obwohl mir keiner sagen kann, wann das sein wird. Nun ist hier zu Hause alles fertig und wartet eigentlich nur noch auf Lukas. Außerdem werden nun schon die ersten Oktober-Frühchen entlassen und ich hab irgendwie immer noch kein wirkliches Ende in Sicht...ich weiß, dass wir vielleicht andere Voraussetzungen hatten, aber trotzdem bin ich schon ein bißchen neidisch #schmoll

So, dass solls nun erstmal von uns gewesen sein.

LG

Kristin+Lukas *01.07.2008 bei 26+0 (520g)

Beitrag von karin123 12.09.08 - 18:26 Uhr

Hallo,
er ist am 1. Juli auf die Welt gekommen? Dann hat er schon ein stattliches Gewicht. Echt spitze.
Wünsche Euch alles alles Gute weiterhin.
lg karin

Beitrag von chris.1984 12.09.08 - 20:24 Uhr

hallo kristin...

ich hoffe die organe von deinem kleinen erholen sich schnell wieder.
das mir der BPD tut mir sehr leid. wie du weißt ist lara davon auch betroffen. ich wünsche euch das diese sich nicht verschlimmert.
ich drücke alle däumchen das lukas bald vom sauerstoff weg kommt. und vor allem das du deinen sonnenschein bald mit nach hause nehmen darfst. das gewicht hört sich ja echt super an. da hat er klasse zugelegt.

wüsche euch alles gute und dir noch viel kraft weiterhin.

lg chris

Beitrag von turbokristel 12.09.08 - 20:40 Uhr

Hallo Chris,

wie geht`s Lara?

LG

Beitrag von chris.1984 12.09.08 - 21:28 Uhr

hallo... lara geht e leider unverändert schlecht. genaueres wissen wir leider nicht weil die selber nicht wissen was mit ihr ist.

wir fahren morgen wieder zu ihr und ich freue mich total. melde mich morgen nochmal wenn es was neues gibt.

lg chris

Beitrag von yvschen 12.09.08 - 20:46 Uhr

hallo kristin das sind ja supi nachrichten
dein kleiner ist ja schon ein moppel fällt mir so auf.
denn meine 2 sind entlassen wurden mit 43 cm und hatten da nur ein gewicht von 1,8 und 1,9.
wahnsinn wie schnell er zugenommen hat.Da kannst mächtig stolz sein.
Vielleicht geht alles ja ganz schnell jetzt

lg und alles gute

yvonne

Beitrag von turbokristel 12.09.08 - 21:21 Uhr

Hallo Yvonne,

ja "moppelig" beschreibt es genau ;-) Ganz schön fett geworden, der kleine:-p

Aber wenn ich daran denke, wie er aussah als er nur 500g hatte...dann kann er von mir aus so fett werden wie er möchte ;-)

Beitrag von yvschen 12.09.08 - 21:26 Uhr

na auf alle fälle
ist ja schön wenn man sich nicht über das gewicht so gedanken machen muss

lg

Beitrag von maschm2579 12.09.08 - 21:09 Uhr

hallo Kristin

das ist doch supi. Dann hat er ja innerhalb von 2 Monaten sein Gewicht vervierfacht oder??? #kratz
Egal.. total toll und ich freue mich riesig.

'Ähmm und Oktober Frühchen??? Maus Oktober kommt noch erst. Oder meintest Du das sie da Termin gehabt hätten?

Ich nehme mal nicht an eines von denen solch einen kleinen, zarten und schwierigen Start hatte oder? Der Prof meinte sowas gab es lange nicht mehr in Wob...

Freu mich wieder von Dir zu hören und wenn er 2500 Gramm hat, dann komme ich ins KH zum Käffchen trinken. Ok?

lg maren und Hannah

Beitrag von turbokristel 12.09.08 - 21:16 Uhr

Huhu,

ich meinte natürlich die, die im Oktober Termin gehabt hätten...

Das mit dem Käffchen schaffen wir bestimmt auch vorher - nächste Woche geht leider noch nicht, da mein Mann Nachtschicht hat und wir dann nach dem KH immer keine Zeit mehr haben - aber danach die Woche! Da machen wa ma nen Termin aus :-)

Freu mich!

LG

Beitrag von maschm2579 12.09.08 - 21:22 Uhr

Na unbedingt ich freu mich auch...

Wenn Du hast kannst du mir ja mal ein neues Foto schicken von dem Pummelchen #hicks

Email schick ich Dir aber per VK

lg ich freu mich auch

Beitrag von anatoli 12.09.08 - 21:58 Uhr

Hallo,
also erst mal Herzlichen Glückwunsch zur 2 Kilo Marke !!!! Und es ist ja wirklich toll das du Ihn schon füttern darfst. Du wirst sehen es wird immer mehr. Lass ihm einfach die Zeit die er benötigt. Er hat sich ja schon sehr gut gemacht. Oh man 520 gr... Meine waren 1500 und 1100 gr. bei der Geburt und da haben wir uns schon Sorgen ohne Ende gemacht. Ihr schafft das schon, dauert vielleicht etwas länger, aber du muss bedenken, ihr habt noch ein ganzes Leben vor euch. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute und eine Wunderschöne Zeit.
LG
Anatoli

Beitrag von shaien19 13.09.08 - 00:50 Uhr

Hallo liebe Kristin:-)
#herzlich-Glückwunsch zur 2 Kilo Marke...:-D
Das ist doch schon mal ein ordentliches Gewicht!
Das mit den Organen ist ja nicht so schön:-(, hoffe das kommt alles wieder in Ordnung!
Schön das dein kleiner Mann so gut trinkt:-).
Das du der Entlassung entgegenfieberst kann ich gut verstehn.....mensch was haben wir vor 7 Monaten auf diesen Moment gewartet......und dann ging alles so schnell......und unser Sonnenschein war zu hause#huepf
Es wird bestimmt auch bei euch nicht mehr lange dauern.
Bis dahin wünsche ich euch alles Gute:-D
Lg Shaien mit Danny(24+0)

Beitrag von sternchen-2007 13.09.08 - 09:11 Uhr

Hallo Kristin!

Sorry wenn ich jetzt mal so dumm frage, aber:
Was bekommt dein Sohn zu essen?????

Fabio wurde mit 485 Gramm geboren und hatte nach gut zwei Monaten gerade mal 1 Kilo bei 35 cm!

Dieses "Kraftfutter hätten wir auch gebraucht.;-)

Ansonsten hatten wir so ziemlich die gleichen Problemchen.
Fabio hatte auch mehrere Infektionen und eine Blutvergiftung. Und er hat auch sehr lange (fast ein Jahr) Dioretika bekommen.

Mit der Entlassung hat das bei uns ein bisschen länger gedauert! Ich drück dir die Daumen, dass dein Kleiner bald nach Hause darf.

LG
Doris + Fabio 22+4

Beitrag von turbokristel 13.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo Doris,

Lukas bekommt die gute alte Muttermilch und 5% FM85. Ich muss aber auch sagen, dass er bis auf ein paar Anfangsschwierigkeiten nie Probleme mit dem Essen hatte (er hatte aber auch erst nach 2 Wochen angefangen zuzunehmen). Selbst während der Sepsis, als er total platt war, hat er nach Essen geschrien...tja, da kommt er wohl ganz nach seiner Mutti ;-)

Och mensch, deiner ist ja total früh geboren. Wie geht`s ihm denn jetzt? Wie alt ist er?

Was ist denn Dioretika?

LG Kristin

Beitrag von sternchen-2007 13.09.08 - 10:52 Uhr

MUMI durfte Fabio leider nie haben, weil da Keime drin waren. Ich habe also 5 Monate abgepumpt und es waren immer wieder Keime drin, so dass ich dann irgendwann die Hoffnung aufgegeben habe.

Ein guter Esser ist Fabio eigentlich schon, aber leider bleibt nix an ihm hängen ( auch wie bei Mami ! )

Dioretika sind die Medis von denen die Kleinen so viel pinkeln müssen. Das hilft Ihnen bei der BPD.

Fabio ist jetzt 18 Monate und korrigiert 14 Monate.
Ihm gehts sehr, sehr gut. Er hat nur Quatsch im Kopf!!!
Er ist zwar noch ein bischen hinterher, aber sonst alles ok.

LG
Doris

Beitrag von lassebaby 13.09.08 - 20:35 Uhr

Hallo Kristin,

das sind ja mal gute Nachrichten!!! Da ist Fabio ja schon ein ganz schöner Brummer #mampf und hat ordentlich aufgeholt.
Hoffentlich dürft ihr ihn bald nach Hause holen!
Weiterhin alles Gute für Euch und den kleinen Kämpfer#herzlich
Liebe Grüße
eva

Beitrag von schoki910 15.09.08 - 14:48 Uhr

Hallo liebe Kristin!!

Mensch das sind ja gute Neuigkeiten!!!
Und dass er sooo schnell und so viel zugenommen hat ist doch prima! Gratuliere!
Auch mit der Trinkmenge hört es sich doch ganz gut an!

Kann verstehen, dass du der Entlassung entgegenfieberst - und da habt ihr sicher auch allen Grund zu!

Unser Zwerg wurde damals entlassen, als wir so gar nicht damit gerechnet hatt - da war die Freude umso größer!!

Das wünsche ich euch auch von ganzem Herzen, dass es nicht mehr allzu lange dauert bei euch!

Wirst sehen, das wird schon!!!!

Wenn du magst, mald dich doch mal wieder (gern auch VK)! Freue mich immer, von dir zu hören/ zu lesen!!!
(Besonders wenn es gute Neuigkeiten sind!)

GlG
schoki