Wichtige Frage an Krankenschwestern. Wie ist das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dhk 12.09.08 - 20:56 Uhr

Hallo,
ich bin Krankenschwester und fange morgen wieder an in Teilzeit zu arbeiten. Jetzt stille ich noch. Das ich Pausen fürs Muttermilch abpumpen bekomme, weiß ich. Wie schaut es aus mit infektiösen Materialien (Sekrete, Blutprodukte, Spritzen usw.)? Darf ich laut Mutterschutzgesetz damit eigentlich arbeiten? Als ich Schwanger war durfte ich das nicht.

Ging mir gerade so durch den Kopf.

Danke

lg Diana + Emilia 6 Monate

Beitrag von pichumichu 12.09.08 - 21:07 Uhr

hallo diana

also ich arbeite als krankenschwester in der notaufnahme (zur zeit halt nicht :-D)

aber ich hatte eine arbeitskollegin die wieder kam und gestillt hat, einmal pro schicht ging sie dann zum abpumpen und hat sonst fleißig mit gearbeitet :-D
hat auch alles gemacht, ohne wenn und aber.

wie die bestimmungen sind weiß ich nicht, rede doch einfach mal mit der abteilungsleitung, nur um sicher zu gehen, wenn du nähmlich was tust was du nicht sollst und es passiert was , weißt du ja selbst.

ich weiß nun nicht auf welcher station du arbeitest, wenn ich mit der kollegin zusammen gearbeitet habe, hab ich akute pat. gemacht damit sie sich nicht ansteckt und dann das baby.

schönes schaffen, ich geniesse die zeit zuhause, noch #huepf

Beitrag von dhk 12.09.08 - 21:17 Uhr

Danke erstmal.
Ich werde ja nur 2 Wochenenden im Monat arbeiten. Wir haben alles auf der Station ;-) Innere, Orthopädie, Chirurgie, Kardio, Gyn mhh das wars :-D
Werd denk ich mit Handschuhen arbeiten und bekannte Infektiöse Patienten abgeben. Ist denk ich besser so. Man kan ja darüber reden.

Freu mich schon auf morgen. Mein 1. Arbeitstag :-p

lg Diana

Beitrag von jessica-1985 12.09.08 - 21:33 Uhr

Hallo Diana,

bin zwar Arzthelferin ,aber ich habe gelesen,das es für stillende Mütter die gleichen "Bestimmungen" gibt,wie für werdende Mami´s.
Also wenn es geht,solltest Du eigentlich nicht mit infektiösen Materialien arbeiten.

Lg
Jessi:-)

Beitrag von sun03 13.09.08 - 00:42 Uhr

Hallo Diana,

Das ist echt eine gute Frage #kratz...

Kann Dir auch gar keine Antwort darauf geben. Werde mich aber auch mal erkundigen.
Möchte zwar erst in 5 Monaten wieder arbeiten gehen, aber auf einer Onkologischen Station (wenn alles klappt)...

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Zwergi bis dahin ganz von der Brust weg ist #hicks...
Möcht ich auch irgendwie gar nicht...

Wenn Du mehr darüber weißt, würde ich mich freuen, wenn Du mich vielleicht informieren könntest #schein.

Hab grad deine VK angeschaut. Meine Herrn, was man alles miterleben muß... SCHRECKLICH !!!

Wenn Du Lust hast (vielleicht auch Dich auszutauschen), dann kannst Du ja gerne mal in unseren Club reinschauen "Sorgen nach der Geburt Baby krank"...

Ansonsten wünsche ich Dir einen schönen, ersten Arbeitstag und ein schönes Wochenende...

Liebe Grüße
Sandra