Weiß nimmer weiter....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tigerchen345 12.09.08 - 21:16 Uhr

Hallo,

mein Gróßer hat jetzt seit Mitte Juni Husten.Der sich Anfanf August zu einer Bronchitis entwickelt hatte.Die wurde mit Antibiotika behandelt und war dann für 1 1/2 Wochen weg.Danach hat er wieder angefangen zu husten.Aber nur sehr selten am Tag.Wir waren nochmal beim KIA und der hat uns Tropfen verschrieben.Nach einer Woche war der Husten dann wieder fasdt komplett weg

Und seit gestern...hustet er wieder sehr extrem.Vorallem beim Schlafen und abends hustet er fast ununterbrochen....

Wir werden wohl Montag wieder zum KIA fahren.Aber es kann doch nicht sein das wir den Husten seit Mitte JUni nicht in den Griff bekommen.Ich habe Angst das es chronisch werden kann.

Soll ich mal zu einen anderen KIA gehen?Oder gleich mal zum HNO-Arzt?

Und dann zu meinen Kleinen:Der hat jetzt schon seit Monaten Schnupfen.Der Rotz läuft wirklich ununterbrochen.Aber der KIA hat uns immer nur Nasentropfen verschrieben.
Der Kleine Kerl tut mir so leid.Er bekommt total schlecht Luft und er hasst das andauernde Naseputzen...

Gibt es bei Schnupfen nicht irgendwelche alten Hausmittelchen die den bösen Rotz vertreiben???

Ich kann jetzt schon seit Monaten keine Bekannten mit Kindern besuchen weil ich Angst habe das meine KIds die anderen Kinder anstecken.Und dabei spielen meine Kinder so gerne mit Anderen....

Wer kann mir nen paar Tipps geben???#schmoll

Lg Gina mit JOnas 2 Jahre und Julian 10 Monate

Beitrag von chichiela 12.09.08 - 21:29 Uhr

Hi Gina,
man,laß dich mal drücken.#liebdrueck
Das tut mir ja echt leid mit deinen beiden.
Muß für sie ja auch voll lästig sein.
hast du schon mal die babix Tropfen genommen?Mit denen kommen wir super klar.Den Kopf bei Schnupfen immer etwas höher lagern und die Luft feucht halten.Ein Zwiebelsäckchen am Bett befestigen soll auch wunder wirken.
ich drück euch die Daumen.
LG Ela + Mia

Beitrag von moni 12.09.08 - 21:43 Uhr

Hallo.

Kopf hoch.

habt Ihr vielleicht Haustiere? Könnte das ne Allergie sein? Ist ja auch möglich...

Was ganz gut hilft ist son Pariboy zum Inhalieren gegen die Husterei (einfach mit "Salzwasserlösung" aus der Apotheke). Den kann auch der KiArzt verschreiben. Dann musst Du nicht immer Medikamente geben.

Klingt vielleicht etwas rücksichtslos aber:
Wenn meine Kinder "nur" Schnupfen haben, lasse ich sie nicht zuhause. Sie dürfen dann in den Kindergarten, Spielplatz, zu Freunden etc.
Die Freunde und Spielgefährten machen es ebenso. Und im KiGa läßt niemand sein Kind mit Schnupfen zuhause. Sonst wirds ja einsam...
Meine KiÄrztin meinte anfangs auch: Es wird nicht der letzte Schnupfen seines Lebens sein...


Lieben Gruß Moni

PS
Ich bin auch bei jeder neuen Erkältung etwas"angenervt". Ein Kind steckt das andere an, dann Mama und Papa, Oma, Opa und Uroma. Wir wohnen mit 4 Generationen unter einem Dach. Die Uroma trifft es dann leider immer am dollsten mit ihren 82 Jahren.... Sie nimmts mit Humor und will die Kinder trotz Erkältung sehen.

Beitrag von tigerchen345 12.09.08 - 21:56 Uhr

Hallo,

der große geht trotzdem in den KIGA!Die Erzieherin meinte solange er kein Fieber hätte wäre das kein Problem.Ich hab nur ein schlechtes Gewissen wenn ich wen besuchen gehe und meine Kids stecken dann die Kinder von denen an.....

Beitrag von moni 12.09.08 - 22:56 Uhr

naja, verstecken deine freunde und bekannte sich auch bei schnupfen um euch nicht anzuszústecken?
oder hat sich schon mal jemand bei dir deswegen beschwert ;-)

lieben gruß
moni

Beitrag von nuppsi 13.09.08 - 14:18 Uhr

Hallo Gina

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Bei uns sind auch wieder beide Mädels erkältet. Das volle Programm. Aber hier wird jetzt konsequent 5x am Tag mit Kochsalzlösung inhaliert. Der Husten bei der Großen ist schon viel weniger geworden. Nur die Kleine verteilt ihren Rotz auf dem Sofa, an Stühlen, an Mir... Baaah, dass ist so eckelig!!! Aber ich sage mir dann immer, dass sie ja nichts gafür kann, die Arme Maus!!!

Du bist also nicht allein. Gute Besserung wünscht die
Nuppsi