Zwiespalt *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von moosey 12.09.08 - 21:38 Uhr

Sagt mal, warum ist eigentlich immer alles so kompliziert im Leben?
Seit April sind mein Freund und ich am üben...bislang leider noch ihne Erfolg...naja, vielleicht hats ja diesen Zyklus geklappt.
Nun ist es aber so, dass ich ich bei der Arbeit ziemlich Stress habe, da mein Chef Hobbymäsig eine ganz eigene Art von mobbing betreibt. Jetzt gab es eine Stelle bei einer anderen Firma zu besetzen...darauf habe ich mich beworben. Ich hab zwar noch nicht entgültig bescheid, aber so wie das Vorstellungsgespräch lief, bin ich da eigentlich recht zuversichtlich.
Naja, was soll ich jetzt machen? Wenn ich schwanger sein sollte, wäre es ja völlig schwachsinnig meinen sicheren Job zu kündigen (dank Babypause würde sich das Mobbingproblem ja in absehbarer Zeit auch lösen)...und wenn ich nicht schwanger bin, und den Job bekomme, ist meine Babyplanung erstmal auf Eis gelegt...ich hasse es solche Entscheidungen treffen zu müssen!!!!
Sorry für sinnlose #bla ich bin einfach völlig durch den Wind momentan...nächste Woche wird sich mein Leben verändern...so oder so...nächste Woche krieg ich Jobtechnisch bescheid, und NMT hab ich auch nächste Woche#schwitz
Danke fürs sorgenweglaberndürfen!

Beitrag von windelrocker 12.09.08 - 21:43 Uhr

so in der art gings mir auch! ich hab mich fürs kind entschieden!

auf der arbeit is net so lässig weil die absolut net wollen dass von uns jemand schwanger wird und ich mir oft anhören kann ...."wäre absolut net gut wennst jetzt noch nen kinderwunsch hast aber zum glück jetzt eh noch nicht" ...! (sag ihnen das doch net is noch unser geheimnis)

jaaa .. und ich hätte die chance auf nen anderen job gehabt hatte dann das gleiche problem wie du!

jetzt hab ich mich für folgendes entschieden:

bei der arbeit bleiben, wenn ich schwanger bin, den wiesch von der FÄ hinknallen, mich freistellen lassen und die können mich dann mal!

wer weiss was in ein paar jahren ist, wenn dein zwerg in den KiGA kommt! wer weiss ob du nicht nochmal so ne chance bekommst auf so nen job oder nen besseren?

kann auch anders werden is klar aber wer weiss net auch ob du es bereust wenn du den job nimmst und auf nachwuchs wartest?


entscheide nach bauchgefühl ... nicht mit dem kopf!

wünsch dir alles gute!

Beitrag von moosey 12.09.08 - 22:07 Uhr

Ich denke, ich muss jetzt einfach nächste Woche abwarten!
Vielleicht fällt mir die Entscheidung leichter, wenn ich den NMT hinter mit habe.
Möglicherweise nehmen die mich in der neue Firma ja auch gar nicht...
Ach, das beste wäre, wenn wir diesen Zyklus einfach nen Treffer gelandet hätten, weil dann wäre die Entscheidung getroffen....

Beitrag von nancy13 12.09.08 - 21:49 Uhr

Hallo,

wir sind auch seit April am üben und bis jetzt noch keine ss in sicht #schmoll

Ich habe auch dies Problem...ABER ich entscheide mich FÜR ein Baby...wer weiß wann es klappt...Kann ja auch sein das ich erst nächstes jahr oder so ss werde...Das weiß man vorher ja leider nicht genau.

Es gibt denke ich NIE den richtigen Zeitpunkt für ein Baby aber ich/wir haben uns für unseren Herzenswunsch entschieden...:-)

Beitrag von moosey 12.09.08 - 22:01 Uhr

Tja, den richtigen Zeitpunkt gibt es tatsächlich nicht...aber es gibt den falschen! Mein Freund und ich sind seit 10 Jahren zusammen. Ich war halt erst 15 als wir zusammen kamen...definitiv zu jung fürn Baby! Naja, und dann kamen Krankheit, Arbeitslosigkeit, Ausbildung...usw dazwischen...wieder nix mit Baby!
Und jetzt haben wir endlich beide Arbeit, gesundheitlich siehts auch sehr viel besser aus, wir sind in eine größere Wohnung gezogen...kurz:endlich ist der richtige Zeitpunkt da!
Und jetzt dieser Zwiespalt! Au mann!

Beitrag von windelrocker 12.09.08 - 22:10 Uhr

hmm ... hier ist ein satz in dem beitrag wo ich finde du hast die entscheidung getroffen ... aber anscheinend vom bauch und net vom kopf! *g*

hier mal der eine satz:

Und jetzt haben wir endlich beide Arbeit, gesundheitlich siehts auch sehr viel besser aus, wir sind in eine größere Wohnung gezogen...kurz:endlich ist der richtige Zeitpunkt da!

die letzten 6 worte! sagt das nicht schon alles????

Beitrag von nancy13 12.09.08 - 22:12 Uhr

#pro;-)

Beitrag von moosey 12.09.08 - 22:15 Uhr

Naja, so wars ja auch! Und wir waren/sind ja auch total happy das wir endlich am Nachwuchs arbeiten!
Naja, ich muss diese Entscheidung treffen, weil leider trifft sie kein anderer für mich!
Es wird die richtige Entscheidung sein, weil ein zurück wirds nicht geben.
Das schlimme ist halt die grübelei mit der ich mich jetzt selber verrückt mach und unter Druck setz

Beitrag von kathi2108 12.09.08 - 21:56 Uhr

Ich war eigentlich auch auf dem Standpunkt,jetzt haste nen neuen festen Job,jetzt paßt kein Kind.
Dann bin ich auch noch "aufgestiegen" und hatte nachts immer öfter die Träume von Schwangerschaft und Kind und so.
Bis ich mich mit meinem Partner geeignigt habe,dass wir es nochmal versuchen mit dem #schwanger werden.
Meine FÄ meinte auch,wenn man danach geht,warum es gerad nicht paßt,dann paßt es nie.
Aber älter als 35 wollt ich beim 3. eigentlich nicht sein.

Was sagt denn dein Partner??

Ich drück dir die Daumen,dass du die richtige Entscheidung triffst!!!

LG
#liebdrueck

Beitrag von moosey 12.09.08 - 22:03 Uhr

Na wir wollen beide Nachwuchs haben. Er sagt, es sei meine Entscheidung...also da ist er mir nicht wirklich eine große Hilfe...
Ich denke aber, dass es vielleicht besser so ist, weil ich ihm möglicherweise sonst irgendwann Vorwürfe machen würde...

Beitrag von kathi2108 12.09.08 - 22:08 Uhr

Ich würd es einfach weiter versuchen an deiner Stelle!

Wenns dann klappt,dann soll es halt so sein!!!#liebdrueck#schein

LG

Beitrag von moosey 12.09.08 - 22:11 Uhr

Hm...wie gesagt, ich denk am wichtigsten wird jetzt der NMT nächste Woche.
Es wäre so schön, wenn sich die Entscheidung selber erledigen würde....ich will sie eigentlich nicht treffen!!! Aber was bleibt mir übrig?

Beitrag von moosey 12.09.08 - 22:19 Uhr

Danke für Eure Anteilnahme! Manchmal muss man sich einfach mal das ein oder andere von der Sehle schreiben! Und es tut total gut, wenn man dann Reaktionen von anderen bekommt, die einem zeigen, dass es anderen auch so geht!