Ich 22 und er 40??

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von engelchen1986w 12.09.08 - 22:06 Uhr

Hallo lieben

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Ich habe ein riesiges problem und zwar ich bin verheiratet und habe vor 5 wochen einen lieben mann kennengelernt.Und ich habe mich so in ihm verliebt aber das große problem ich traue mich net von meinen mann zu trennen weil ich mit ihm 2 kinder habe und dass andere problem ich bin 22 und der man in den ich mich verliebt habe ist 40.

Hilfe was soll ich tun ich will die 2 net verlieren man

Beitrag von _joey 12.09.08 - 22:17 Uhr

Du fragst HIER was DU tun sollst ?
Du musst wissen was du willst. 2 Männer gehen nicht, zumindest nicht auf die faire und respektvolle Art und Weise.
Wenn du deinen Mann liebst - vergiss den Anderen, breche den Kontakt ab und kämpf' um deine Ehe.
Liebst du deinen Mann nicht mehr, trenne dich, zieh aus ( oder er zieht aus ). Deine Kinder haben geklärte Verhältnisse verdient - keine Mutter die ein Verhältnis hat.

Sich aber beide warmzuhalten ist unfair und absolut falsch.

Gruß

Joey

Beitrag von serlyn 12.09.08 - 22:20 Uhr

Hallo,

halt einfach den Ball flach und werde dir deiner Vergangenheit bewusst. Kinder bekommt man nicht aus einer Laune heraus mit einem Mann, der eintauschbar gegen einen anderen, 40 j'hrigen ist.

Du verlierst 5 Menschen, nicht 2..... aber um dich selbst wirst du am Ende die groesste Suche antrengen.

Denk nach,
S.

Beitrag von hexenwesen25 12.09.08 - 22:27 Uhr

Hallo,

Ich hatte mit meinen Ex auch einen altersunterschied von 18 Jahren und ich kann das niemanden empfehlen. Was ich toll fand ist das er genau wusste was er wollte und das er mitten im Leben stand. Ich konnte einfach sein Püppi sein (verstehst du was ich meine?). Aber irgendwann wollte ich nicht mehr Püppi sein sondern ebend eine junge Erwachsene die ihre eigenen Erfahrungen machen möchte und nicht ständig hören will als ich so alt war wie du #bla.
Wir lebten in komplett verschiedenen Welten und das konnte auf Dauer einfach nicht gut gehen. Ich hatte meinen Sohn der 1 Jahr alt war und er hatte 3 Kinder im alter von 10, 12 und 14 Jahren. Ständig durfte ich mir anhören wie er seine Kinder mit seiner Exfrau erzogen hat usw.
Klar wir hatten sicher schöne zeiten und ein erfahrener Mann ist im Bett einfach eine Wucht #schein#hicks aber das ist nicht alles.
Der altersunterschied zwischen meinen Lebensgefährten und mir beträgt 10 Jahre und selbst da kommt es hin und wieder zu "Alterskonflikten" allerdings im vertretbaren Maß. Ich für meinen Teil würde niemals mehr einen Mann haben wollen der 18 Jahre älter ist als ich (noch nicht einmal mehr nur fürs Bett weil ich denke das lohnt sich nicht mehr :-p ;-))
Lg Nicole

Beitrag von anyca 13.09.08 - 19:04 Uhr

Du bist noch nicht mal ein Jahr verheiratet und willst schon alles hinschmeißen, aus einer Verliebtheit heraus? Warum hast Du dann überhaupt geheiratet, wenn Du nicht die Absicht hast, zu Deinem Mann zu stehen, sondern Dich sofort umorientieren willst, sobald irgendein anderer Mann auch attraktiv ist?#kratz

Klingt so, als hättest Du zu früh geheiratet und Kinder bekommen und wirst nun vom "soll das denn alles sein" Gefühl eingeholt, kann das sein? Wie wäre es denn, wenn Du Dir auf einem anderen Lebensgebiet als der Liebe Bestätigung holst, also Beruf, Hobby, Ehrenamt ...?

Beitrag von engelchen1986w 21.09.08 - 23:50 Uhr

Ja ich habe zwar früh geheiratet dass stimmt aba bis dahin wusste ich auch nicht dass er mich als sein eigentum sieht und mich auch so behandelt er trampelt ständig auf mich rum .Und macht schlimme beleidigung wie missgestalt etc hab ich als frau sowas nötig also ich glaube ja eher wohl nicht selbst die kinder bekommen dass schon mit meinst du ich hab das extra gemacht aber ich habe nicht mehr die nähe zuhause bekommen so wie mann sie eigentlich bekommen sollte er macht mich einfach nur fertig verstehst du dass?

Beitrag von devadder 14.09.08 - 00:29 Uhr

Wie lange soll das halten? Bis Du dann ein paar Wochen später den nächsten triffst?
Einfach mal so ein bisschen heiraten und ein paar Kinder bekommen is nicht. Alleine die Absicht nach so kurzer Ehe schon wieder an Trennung zu denken sagt mir, dass es Dir nie ernst war. Sei Dir auch bewußt was Du den Männern und Kinder antust. Ich weiß von was ich rede, bin selbst wegen eines Anderen verlassen worden. Aber das scheint heute ja normal zu sein, dass man den Partner wechselt wie die Klamotten.

Beitrag von engelchen1986w 21.09.08 - 23:43 Uhr

So jetzt erstmal zu dass was du geschrieben hast.Also ich bin nicht die frau die ihre männer wie klamotten wechselt vll war dass bei deinem partner so aber da bist du bei mia an der falschen addresse.Also ich habe es nicht extra gemacht gegen gefühlen kann man nichts machen auch wenn man verheiratet ist auch wenn man kinder hat ja also.Ja also was ich mein mann antue er ist selber schuld weil ich also frau es nicht nötig habe mich ständig als missgestalt etc beleidigen muss und irg-wann kann mann auch net mehr jah also brauchtse mir nicht so doof kommen und was meine kinder angeht die würd es viel besser gehn weil mein mann die ganze zeit nur am maulen ist mit den kindern ....

So dass wollt ich mal gesagt haben..

Beitrag von die-maja85 17.09.08 - 10:08 Uhr

Bleib bei deinem Mann und überstehe die Verliebtheit es werden immer Männer kommen die du toll und faszinierend findest. Ich hatte diese situation auch erst vor kurzem aber ich habe mich dann darauf beschränkt das ich mit diesem Mann nur eine Freundschaft führe und so konnte ich in seiner Nähe sein und seine Aufmerksamkeit genießen. Aber ich war nicht bereit für diesen Mann meine Ehe für die ich einen lebenslangen Bund eingegangen bin aufzugeben. Und siehe an ich habe es geschafft. Glaub mir du wirst es hinterher bereuen. Aber du mußt deine eigenen Erfahrungen machen denn nur dadurch lernst was ein Fehler ist und was nicht.
Viel Glück für alles was geschehen mag sagt die-maja85.

Beitrag von tammyli 18.09.08 - 11:20 Uhr

Ich glaube Du hättest das gleiche Problem wenn er 25 wäre. Das hat doch mit dem Alter nix zu tun.

Beitrag von engelchen1986w 21.09.08 - 23:46 Uhr

Was soll ich bitte dadrunter verstehn hmmz?? Anscheind hast du dir es nicht genau durchgelesen also les es bitte und dann kannst du nochmal was schreiben.Also ehrlich gesagt hätte ich net das gleiche problem wenn er 25 wär jah.