warum klappt es bei euch nicht ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von xela21 12.09.08 - 22:45 Uhr

hallo ihr lieben !

mein freund und ich üben seit 2 jahren.die ärzte haben mich durchgecheckt,das einzige problem ist meine schilddrüse die nicht so will wie die ärzte und ich wollen.
mein freund hat nun sein 2.spermiogramm machen lassen und man hat herausgefunden das er neben vielen verformten spermien auch bakterien hat, die mit antibiotika behandelt werden müssen.chance ist aber sehr gering und der urologe sagte das wir uns mit dem gedanken der künstl.befr.anfreunden sollen.

vielleicht bin ich zu naiv aber ich seh da kein problem:die guten jungs werden ihm entnommen und bei mir eingesetzt.
aber wie gesagt : naiv.denn ich denke das es doch komplizierter ist,wie man meinen mag...

wie sieht es bei euch aus ?

welche frau ist hier "gesund" und beim mann stimmt was nicht und wer hat die schritte einer künstl.befruchtung schon gemacht?

danke für eure antworten

lg

Beitrag von novy 12.09.08 - 22:50 Uhr

Hallo, bei mir ist auch alles ok.Mein Mann Produziert Antikörper gegen seine Spermien.Wir fangen jetzt mit der ersten iui an.

Beitrag von hermy 13.09.08 - 07:25 Uhr

Hallo Xela,
bei mir ist auch alles in Ordnung, aber mein Mann hat OAT III, und wir starten in ein paar Wochen mit der 1. ICSI. Konnte mich zuerst nicht wirklich mit dem Gedanken anfreunden, daß wir auf künstlichem Wege versuchen müssen, schwanger zu werden, aber es ist für uns die einzige Möglichkeit und mittlerweile können wir mit der Vorstellung doch ganz gut leben.
Ich drücke euch die Daumen, daß ihr die passende Lösung für euch findet.
Lg, hermy

Beitrag von twokid83 13.09.08 - 07:40 Uhr

Huhu,

bei uns sieht es so aus:

Ich habe PCO, zu viel Insulin, paar Myome, zu große Eierstöcke und keine Eizellreifung und bei meinen Mann ist (denken wir, Ergebnisse gibt es erst Montag) alles in Ordnung.

Lg und viel Glück

Jule

Beitrag von piccolaluna 13.09.08 - 09:10 Uhr

Hallo Xela,

bei mir ist soweit auch alles in Ordnung! Mein Mann hat leider OAT III und bei uns kommt nur eine ICSI in frage. Im ersten Moment war das für mich ein riesiger Schock und da kamen auch so Gedanken auf, wie: das ist nicht fair, ich muss meinem Körper jetzt so viel antun, obwohl bei mir doch alles ok ist! Ich hab schon ein paar Wochen gebraucht um es zu akzeptieren. Obwohl ich es immer noch unfair find... Morgen fang ich mit der DR, denn der Wunsch nach einem eigenen Kind überwiegt doch alle Ängste, die Wut und die Zweifel, es ist einfach unsere einzige Chance!

LG Anja

Beitrag von ichpia 13.09.08 - 09:19 Uhr

Hallo!
Bei mir ist auch alles ok, haben schon seit 3 Jahren unerfüllten Kinderwunsch und mein Mann hat auch OAT!
Werden mit ivf oder icsi starten.
LG Pia

Beitrag von kaniola 13.09.08 - 10:44 Uhr

Bei mir ist auch alles ok. Mein Mann hat auch OATIII - Syndrom. Wir haben nun schon 2 ICSIs hinter uns und haben nun mit der 3.ICSI und wahrscheinlich letzen ICSI angefangen. Wir versuchen es auf diesem Wege, damit wir uns hinterher keine Vorwürfe machen können, es nicht wenigstens versucht zu haben.
Langsam gewöhnen wir uns aber an den Gedanken, kinderlos zu bleiben....

Kaniola

Beitrag von hondalogo 13.09.08 - 13:03 Uhr

Versuch dich am Besten nicht so verrückt zu machen. Die Ärzte in der alternativ Medizin- machen immer gerne schnell e. Häckchen dran.

Versuchs mal mit ausgewogener Ernährung - viel Obst und Gemüse. OBst-Cocktails täglich sind auch sehr gesund. Basische Küche ist gut für den Stoffwechsel-also einfach mal unter Basische Lebensmittel schauen. Habe beim Naturheilpraktiker mit Gynäkologie gearbeitet. Habe das auch versucht und natürlich zufällig in dem Monat genau während des Eisprungs und schwubs - viel ehr ehr als geplant passiert.

Ansonst kann ich bei Naturheilpraktiker, was viele Allgemeinmed. als Zusatzbez. haben-die Procaininfusiontherapie empfehlen.

Beitrag von bison 13.09.08 - 14:38 Uhr

Bei mir wurde Anfang des Jahres PCO festgestellt und mein Schatz hat OAT II. Wir sind jetzt im 10. ÜZ und suchen gerade nach einem geeigneten KiWu-Zentrum und dann bleibt uns wohl auch nur die ICSI. Mein Schatz hatte übrigens auch Bakterien und im November ist Kontrolle, dann bin ich gespannt, ob die zumindest weg sind und wie das 2. SG wird - hoffentlich dann schon in guten Händen im KiWu-Zentrum...

LG und viel Glück euch!

Sandra