Meine Schnellstarterin

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von windelrocker 12.09.08 - 23:34 Uhr

Meine Maus kam am 07. Dezember 2004, mit einem Gewicht von 3018 Gramm und einer Größe von 48 cm auf die Welt. Der eigentliche Geburtstermin war der 08. Dezember also kam sie eh so ziemlich pünktlich - was keiner von meiner Familie und schon gar nicht ich erwartet hatten! Als ich meine kleine Lea bekam war ich gerade mal 17 - 11 Tage vor meinem 18. Geburtstag. Also war ich noch Schülerin. Bis zum 06. Dezember 2004 - an dem Tag hatten wir sogar noch Schularbeit - war ich in der Schule. Ich hatte während der Schwangerschaft keine Probleme bis auf ein paar Rückenschmerzen. Mir sah man gar nicht an dass ich schwanger war, da ich nicht wirklich einen Bauch hatte da ich eher dünn bin! Ich machte auch noch genauso Sport wie früher, konnte noch schnell und ordentlich laufen, und mir war weder schlecht noch sonst was!!!

Am 07. Dezember 2004 wollte ich eigentlich auch noch gehen da ich nicht bemerkt hatte dass es schon richtige Wehen sind und dachte es sein nur Vorwehen ... dass diese jedoch alle 4 min. waren störte mich net sonderlich :lol:! Aber meine Mama lies mich nicht! Zum Glück. Ich bin dann duschen gegangen und plötzlich wurden die Wehen immer eigenartiger ... immer stärker taten aber absolut nicht weh ... hatter überhaupt keine Schmerzen ... war komisch :roll: . Ich fragte dann meinen Papa ob er mich bitte ins Krankenhaus bringen könnte da ich schon im Abstand von 4 Minuten Wehen habe. Er trank noch gemütlich seinen Kaffee, ich hatte auch noch gemütlich gefrühstückt - während meine Mama die Kriese bekam und immer hektischer wurde - und dann fuhren wir los. Während der Fahrt zum Krankenhaus rief ich meinen Freund an der eine halbe Stunde zuvor in die Arbeit gefahren war.

Im Krankenhaus angekommen wartete auch schon mein Freund auf mich. Wir gingen hinein und ich sagte dass ich schon Wehen im Abstand von 4 Minuten habe und der Geburtstermin morgen sei. Natürlich glaubte mir keiner. Die eine Schwester sagte nur zu mir ... "Sehen Sie die Frau im Rollstuhl die nicht mal mehr gescheit sitzen kann? - DIE hat schon Wehen aber Sie stehen da noch aufrecht und spazieren hier rein als wäre nix Sie können noch keine Wehen haben das ist sicher falscher Alarm" ...! Da ich aber keine Ruhe gab schlossen sie mich ans CTG und dort lag ich dann nicht mal 7 Minuten. Ja und dann wurde es lusitg:

Plötzlich schrie eine der Schwestern einer anderen sie solle mich schnell in den Kreißsaal bringen da es sonst zu spät wäre und ich das Kind gleich hier bekäme. Ich musste dann nur zu lachen beginnen und die Ärztin hat mich doof angeschaut! Ich sagte halt lachend:"Ich hab Ihnen ja gesagt dass ich schon alle 4 Minuten Wehen habe, aber Sie glaubten mir ja nicht!" Im Kreissall angekommen hatte ich noch 4 gute Presswehen und die Kleine war nach einem Dammschnitt *AUTSCH* da! Die Geburt war schnell, einfach und tat nicht weh ... bis auf den Schnitt und das Nähen! Statt des Dammschnitts und nähen hätt ich lieber noch 3 Kinder bekommen!!!!!!!! Ja und während ich genäht wurde, wurde meine kleine gebadet und danach konnten wir unser Glück endlich genießen!

Meinem Freund rollten dicke Tränen über sein Gesicht! Mittlerweile ist meine Tochter 3 1/2 Jahre alt und sie ist - wie nicht anders zu erwarten - der Sonnenschein unserer Familie. Wir sind überglücklich und ich bereu nichts da ich die Schule fertig machen konnte dank der Unterstützung meiner Eltern. Ich habe während der ganzen Schwangerschaft und Geburt nur 1 Woche Schule verpasst da ich eben bis zum 06. Dezember 2004 in der Schule war, von 07. bis zum 10. Dezember im Krankenhaus lag und dann noch die eine Woche bis zu den Weihnachtsferien zaus war. Nach Weihnachten war ich schon wieder in der Schule!

Mit meinem Freund bin ich seit 17. Apirl 2003 zusammen und heuer wurde geheiratet! *g*

Beitrag von lulu2003 13.09.08 - 01:12 Uhr

Toll das du die Geburt mit deinen jungen Jahren so gut gemeistert hast und was ich noch viel schöner finde ist, das du noch mit dem Vater der Kleinen zusammen bist und ihr nun sogar verheiratet seid. Herzlichen Glückwunsch.#fest #torte

Alles alles Liebe und Gute für die Zukunft. Dann kann das Geschwisterchen ja bald kommen. ;-)

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von littleblackangel 13.09.08 - 06:11 Uhr

Hallo...

Das finde ich ja supi von dir, das du die Schule fertig gemacht hast...

Bin auch noch Schülerin (Abi) und mein Kleiner ist im Juni geboren....hatte das Glück, das ein paar Tage danach die Sommerferien anfingen und ich so wenigstens danach nicht viel verpasst habe...nur vorher ist es bei mir leider nicht so gut gelaufen...wegen mehrmaliger vorzeitiger Wehen ab der 22.SSW war ich ab der 35.SSW komplett zuhause...Und nun mache ich mein letztes Jahr Schule...dank netten Schwiegereltern...

Und...bin auch noch mit dem Papa zusammen...und wohnen sogar zusammen...


Alles Gute euch dreien!!!

Beitrag von windelrocker 13.09.08 - 10:04 Uhr

danke lieb von euch!

kennen tu ich meinen mann ja schon seit dem KiGa! *g*

war eh ein langes hin und her ob ich sie behalten soll ... mir wars wichtig einen abschluss zu haben und dann arbeiten gehen zu könnnen ... weil ich meinen kindern ja was bieten möchte! bin froh dass alles unter einen hut passte weiss eh nicht ob ich es geschafft hätte abzutreiben!


jaaaa ... und derzeit sind wir auch schon am 2ten dran zu basteln *g*

Beitrag von erstmalsmamamit18 13.09.08 - 18:11 Uhr

Hey!

Das kenne ich irgendwoher! Bei meiner Großen lg der Geburtstermin auf dem 6.1.2006 und am zweiten kam sie! Am 17.12.2005 war ich bei meiner letzten Abschlussprüfung (war auf der VHS) und bin nicht mehr zur Zeugnisvergabe gegangen, weil mir das zu heiß war!
Am Sylvesterabend habe ich mit einem Wasserglas voll Bier und einem halben Glas Sekt am meisten getrunken, hätte ja sein können, dass jemand fahren muss, ich hab nicht damit gerechnet!
Aber in der Nacht vom 1.1. auf den2.1. um 1.17Uhr ist meine Fruchtblase vorzeitig gesprungen, um 1.22Uhr hatte ich meine erste Wehe! Und willst du wissen, was ich dacte? Ich dachte doch tatsächlich ich hätte mir in die Hose gestrullt (mit 18) und müsse groß machen *lol*, ich bin also über meinen Freund gestiegen und bin aufs Klo, auf dem Rückweg hab ich die Küchenrolle mitgenommen um das Bett trocken zu machen, da saß er schon kerzengerade im Bett und hat mich gefragt, wo ich war und warum das bett so nass sei! Ich hab ihm meine Version der Geschichte erzählt, geglaubt hat er es nicht wirklich und ist dann aufgeblieben! Um kurz vor drei sind wir losgefahren ins Krankenhaus, er ist um vier nochmal nach Hause gefahren um seinem damaligen Mitbewohner bescheid zu sagen, dass er sich nicht sorgen braucht! Die beiden haben noch einen Kaffee getrunken, weil mein Freund der Hebamme und nicht mir geglaubt hat, dass es noch Zeit wäre! In der Zeit wollte ich mich noch ausruhen, was aber nicht ging, weil die Wehen so heftig waren, also bin ich durch die Station gegangen! Um 6.15Uhr kam ich ans CTG, Muttermund 11cm geöffnet! Die Hebamme hat einen Schrecken bekommen, so wenig Zeit verstrichen und schon so weit geöffnet (10cm müssen es wenigstens sein, geht aber auch weiter) mein Freund war schon seit 5.15Uhr im KH, hat sich aber nicht auf mein Zimmer getraut, weil ich ja schlafen wollte! Er kam um 6.35Uhr in den Kreßsaal und um 6.46Uhr war unsere Maus da, sogar die Ärztin hat es verpasst und mein Freund wollte die Nabelschnur nicht durchschneiden, weil er Angst hatte!
Vier Tage später konnte ich gehen, weil ich weder eine Naht noch sonst was hatte!

Bei der Kleinen war es nicht ganz so leicht, da musste die Blase aufgestochen werden und mein Freund konnte nicht dabei sein, weil unsere Tochter grade zwei Tage vorher aus dem Urlaub gekommen ist, wo sie war, weil er dabei sein wollte! Sie kam etwa 6Tage später als errechnet! Allerdings hätte er es pünktlich zum aufwachen der Großen wieder nach Hause geschafft! Weil auch Mini nach gerade mal 20Minuten im KH kam (als der KW kam hatte ich jede Minute eine Wehe)! Ich wollte keinem auf die Nerven gehen, gleiches Geschehen wie bei der Großen, nur, dass ich zwei Tage vorher noch in der Schule war, wegen einem Vokabeltest, ansonsten war ich Krankgeschrieben, weil mein Muttermund schon drei Wochen vorher zwei cm geöffnet war!