@eltern, wohin mit toys etc?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von matsel 13.09.08 - 08:36 Uhr

hallo an alle eltern,
mich würde mal intressieren wo ihr eure kondome, toys und so was alles aufbewahrt, wenn ihr ein kleinkind zu hause habt. gibts bei euch für die kleinen schlafzimmerverbot oder habt ihr abschließbare kisten?
bisher hatten wir unsere sachen immer im nachtschrank, aber das ist ja nicht die lösung. wie handhabt ihr das?
grüße matsel

Beitrag von nisivogel2604 13.09.08 - 08:38 Uhr

Hallo,

im Kleiderschrank im oberen Fach hinter den T-shirts. Da kommt Charlotte auf keinen Fall ran.

LG Denise

Beitrag von kleinnadine 13.09.08 - 09:00 Uhr

MIchael hat irgendwann mal einen abschließbaren Koffer mitgebracht, der liegt ganz oben im Schrank...

Beitrag von frau_e_aus_b 13.09.08 - 09:12 Uhr

Guten Morgen...

wir packen die Sachen auch ganz oben in den Kleiderschrank hinter die Bettwäsche.
Bis Yannick da auch nur ansatzweise dran kommt, dauert es locker noch 10jahre wenn nicht mehr

LG
Steffi

Beitrag von viva-la-florida 13.09.08 - 10:10 Uhr

Hallo,

sowas haben wir recht weit oben im Kleiderschrank.

Hinter der Bettwäsche.

Schlafzimmerverbot für den Kleinen fände ich albern, geht ja nun auch so. Man sollte das Zeugs halt nur nicht rumliegen lassen.

LG
Katie

Beitrag von candy84 13.09.08 - 10:45 Uhr

Hallo!

Wir haben die ganzen Sachen in einer Tasche und die steht auf dem Kleiderschrank.

LG Candy

Beitrag von harmag 13.09.08 - 11:02 Uhr

Ich habe ein Schloß in eine Schublade meines Nachtschranks eingebaut.
Der Schlüssel liegt unter der Matratze. ;-)

Und bis jetzt haben unsere Kids da noch nicht ran gekonnt.#huepf


Bye

Beitrag von pearl79 13.09.08 - 11:09 Uhr

Warum ist das für dich keine Lösung?

Wir haben im Wohnzimmer einen Schrank wo der kleine nicht dran gehen darf.
(sind wichtige Dokumente drin)

Er weiß das und hält sich dran.

pearli

Beitrag von wonka 13.09.08 - 13:40 Uhr

Das sehe ich genauso. Es gibt gewisse Dinge, die tabu bleiben sollten.
Wenn wir Spielzeug hätten, bewahrten wir es natürlich dort auf, wo wir es bräuchten. Und was bietet sich da besser an als der Nachttisch?


Lukas

Beitrag von matsel 13.09.08 - 15:35 Uhr

hallo pearli,
im moment ist das sicher möglich. der kleine ist jetzt 1 1/2. aber irgendwann, wenn sie etwas größer sind, kommt doch auch die neugier. sind wir doch mal ehrlich: haben wir nicht als kind in irgendwelchen ecken versucht unsere weihnachtsgeschenke zu finden?
und bei so was habe ich keine lust dann in erklärungsnot zu kommen bzw hat sowas ja einfach nichts in kinderhänden zu suchen.
weist du wie ich´s meine? ganz so offen "rumliegen" lassen ist mir echt ne nummer zu heiß.
lg

Beitrag von susanne64 13.09.08 - 15:24 Uhr

Also,vorausschickend, unsere toys liegen im Schlafzimmerschrank, nicht versteckt, aber auch nicht offen, eben irgendwie zwischen den Klamotten. Ich bin bis heute nicht auf die Idee gekommen das eines unserer Kinder unseren Schlafzimmerschrank nach dem Spielzeug durchsuchen könnte, und wir haben einen ganzen Haufen.

Aber einige intreressante Aspekte habe ich in dieser Diskussion gefunden:

Schlafzimmerverbot? Was sollte das bringen, spätestens wenn wir das Haus verliessen wäre die Neugierde so groß, dass das unterste zu oberst gekehrt wäre um zu erfahen was die Alten denn da lagern.
Nachttische haben wir nicht, bzw das sind zwei antike Seekisten auf denen so viel Krempel steht, dass man sie nur mit Mühe, nach langen Abräumaktionen aufkriegt.
Darüber hinaus sind unsere Kinder auch so alt, dass sie mit dem Wissen um das Spielzeug ihrer Eltern umgehen können, ausser vielleicht die Jüngste aber die kommt da nicht, zumindest nicht ohne Leiter oder die Unterstützung ihrer Geschwister, dran.

Und wichtige Unterlagen liegen bei uns nicht im Wohnzimmer, das ist nämlich bei uns genau wie die Küche, das Esszimmer und andere Räume allgemeiner Lebensraum. Da liegen keine Geheimnisse, auch nicht in Schubladen. Die wichtigen Dokumente liegen in meinem oder im Arbeitszimmer meines Mannes, oder wenn ganz wichtig im Tresor.

Ausserdem werden die Kinder größer:
Unsere Große, mittlerweile 24, hat ihre eigene Sammlung an Spielzeug. Zum 18. Geburtstag bekam sie von ihren Freundinnen einen Vibrator geschenkt. Darüber sind wir ins Gespräch über diese Hilfsmittel gekommen und natürlich hat sie mich gefragt ob wir auch so etwas hätten und natürlich haben wir. Manchmal wenn sie mit ihrem Freund wieder mal was Neues gefunden hat fragt sie ob wir das vielleicht schon hätten und falls ob sie es vielleicht mal ausprobieren könnten bevor sie das Geld ausgeben.

Ihr seht die Dinge relativieren sich und ich habe wie schon oben geschrieben in 24 Jahren nicht einmal daran gedacht, dass die Kinder sich für den Inhalt unseres Schlafzimmerschrankes interessieren könnten.

LG und ein schönes Wochenende.
Susanne

Beitrag von lemasa 13.09.08 - 20:56 Uhr

Ich habe all unsere Toys im untersten Fach meines NAchtschrankes!!

die Kinder dürfen zwar ins Schlafzi aber an unseren Schränken haben sie nix zu suchen und das wissen sie auch! ;-)

Beitrag von thiui 13.09.08 - 21:18 Uhr

hab mir da noch nie so gedanken drum gemacht. unser spielzeug liegt bei mir im nachttisch in der sockenschublade. meine kleine tochter hat auch schon mal den vibrator beim wäsche einräumen gefunden und fand das ganz interresant, aber dann hab ich ihn ihr halt abgenommen und wieder in die schublde gelegt- gut iss.

ich mache mir da jetzt keine großen gedanken drum. die dinger sind ja nicht giftig, medikamente hingegen habe ich in der garage eingeschlossen, damit sie nicht rankommt.

lg, siiri!

Beitrag von nicci878 13.09.08 - 23:05 Uhr

Also ich werde gewiß niemals anfangen, in meiner
eigenen Wohnung etwas zu verstecken.
SOLLTE mal die Frage kommen was das ist, werde ich
sagen Spielzeug für Mama und Papa" und Ende.

Filme werden weg geräumt. Denn die können u.U.
Schaden hinterlassen

Beitrag von matsel 14.09.08 - 11:07 Uhr

das kann ich durchaus nachvollziehen.
aber ich möchte mir und anderen nur die peinlichkeit ersparen, wenn mein kleiner mit seiner neuen eroberung die familienfeier stürmt;-)
also ein bissel verstecken finde ich durchaus sinnvoll.

Beitrag von nicci878 14.09.08 - 11:24 Uhr

Das kommt darauf an, was "ein bißchen" ist.
Unsere Sachen sind in unseren Nachttischschubladen.
Und ich setze voraus, dass das Kind da nicht dran geht.

Das nächste ist - wenn Besuch da ist, ist alles andere
spannender als unser Schlafzimmer. Aber mal gesetzt den Fall, Kind käme mit einem virbrierenden Kameraden an - - was ist da peinlich ?!
Das ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich.
Mich persönlich würde das genauso wenig peinlich berühren, als wenn Kind mit nem Kaffeelöffel durchs Wohnzimmer geht.

Beitrag von matsel 14.09.08 - 12:20 Uhr

das risikio wäre mir eben doch etwas hoch. selbst wenn ich das liebsspiel unterbrechen müßte, um die sachen zu holen, wäre mir dabei wohler, als bei dem gedanken das mein kind damit rumrennt. mir wäre das schon unangenhm. wenn anderen das passieren würde, würde ich auch denken: he, können die ihre sachen nicht besser wegrräumen? klar kann immer was sein, aber man muß es ja nicht herrausvordern.
ich denke im wäscheschrank, wo es nicht sofort sichtbar ist, ist eine ganz gute alternative.