Clomi oder Utrogest???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadi777 13.09.08 - 09:58 Uhr

Guten Morgen Mädels,

wo liegt der Unterschied zwischen Clomifen und Utrogest?

Gibt´s durch deren Einnahme Nebenwirkungen, wie bei allen Hormonbehandlungen? Wenn ja, welche?

Habt ihr Erfahrung, welches bei GKS "sinnvoller" ist?

Fragen, Fragen, Fragen :-p

LG Nadi

Beitrag von katta0606 13.09.08 - 10:09 Uhr

Hallo,
soweit ich weiß, ist Clomi zum Stimulieren der Eierstöcke, wenn die nicht selber genug oder groß genügende Follikel bilden.
Utrogest ist bei GKHS, genauso wie z.B. Duphaston.
Bei GKS also eher Utrogest.
Aber Näheres kann Dir Dein FA sagen. Da musst Du eh hin, ist beides verschreibungspflichtig.

LG Katta

Beitrag von nadi777 13.09.08 - 10:15 Uhr

Dankeschön!
war auch eine erste anfrage, da ich bisher nur die vermutung habe, dass ich eine GKS habe. muss das ja beim FA per bluttest prüfen lassen...

LG

Beitrag von katta0606 13.09.08 - 14:07 Uhr

Steigt die Tempi in der 2.ZH nicht ?
Hast Du es schon mal mit Tee versucht ?

LG