Milchpumpe - jetzt schon?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lotosblume 13.09.08 - 10:01 Uhr

Wie macht ihr das??
Ich möchte sehr gerne Stillen....aber man steckt da ja nicht wirklich drin ob es auch klappt.
Würdet ihr trotzdem vorher schon mal eine Milchpumpe kaufen - macht das Sinn??

Danke schon mal

Beitrag von mamajustine 13.09.08 - 10:09 Uhr

Hi,

Nein mach das nicht. Das ist zum schluss rausgeschmissenes geld. Ich würde an deiner stelle warten bis das baby da ist und wenn dann mit dem stillen alles klappt, holst dir halt erstmal leihweise eine in der Appo und bestellt nebenbei eine. Ich denk das wär doch ne gute lösung. Mitlerweile liefern die doch auch schnell. Oder halt mal schnell nen sprung in babyfachmarkt. ;-)

gruß

Beitrag von ariane75 13.09.08 - 11:37 Uhr

Nee, lohnt sich nicht.
Da es bei mir mit dem Stillen im KH nicht geklappt hat, habe ich eine auf Rezept bekommen. Das würde ich erstmal abwarten.
Ansonsten würde ich mir auch eine in der Apotheke leihen, dann musst Du nur das Zubehör bezahlen. Denn elektrische Milchpumpen sind ja schon sehr teuer und eine Handpumpe kann ich nicht empfehlen!!!

LG ariane

Beitrag von ein-3.-sternchen- 13.09.08 - 14:47 Uhr

Hallo!
Also ich sehe das gaaaaanz anders! ich habe zwei kleine Töchter, ich hatte sie mir damals gekauft da unsere große ein Frühchen war, das mit dem Stillen klappte bei ihr nicht so richtig ich war also froh das ich eine hatte! bei unsere zweiten Tochter hatte ich sie also deswegen schon von Anfang an noch wegen der Großen. Auch bei unserer kleinen Tochter wollte es im Krankenhaus mit der Stillerei nicht so wirklich gut klappen, ich habe aber nicht aufgegeben. Als wir dann zu Hause waren schoss die Milch so dermaßen ein das ich weinen musste vor schmerzen, meine Brüste waren so prall wie ....., die kleine bekahm einfach nichts heraus (mitten in der Nacht> da ist es nicht eben mal so einfach eine Notpumpe zu bekommen, jetzt und sofort), ja da kahm mir die Lösung, ich setzte die milchpumpe an und zog ein paar Züge heraus, ab da ging es wunderbar! Immer wenn mir dieser Zustand wiederfahern ist wusste ich das ich auf die pumpe zurück greifen konnte, zumal sie auch pracktisch ist wenn du mal weg willst, dann können auch andere Personen deinen kleine Spatz füttern wie z.B. der Papa oder die Großeltern.

Und mann muss sich ja nun nicht unbedingst eine niegelneue Pumpe kaufen, ich habe mir meine damals von Avent auf einer Babybörse für 10Euro gekauft, erst wurde sie in die Spühlmaschiene gesteckt und dann habe ich sie noch mal abgekocht,........sauber!

Doch es ist eine schöne Sache!

LG Nicole#stern

Beitrag von schwarzesetwas 13.09.08 - 15:38 Uhr

Nee, warte lieber ab.

Man bekommt sie doch in fast jeder Apo geliehen und im KH haben sie doch mit Sicherheit auch erstmal welche!

Lg,
Sandra

Beitrag von perserkater 13.09.08 - 19:16 Uhr

Also ich hätte ohne ganz schöne Probleme gehabt#schwitz

Kauf sie 4 Wochen vorher, lass sie verpackt, erkundige dich, ob Umtausch kein Problem ist und dann kannst du sie immer noch zurückgeben.

Grüßle
Sylvia

Beitrag von sunflower.1976 13.09.08 - 23:28 Uhr

Hallo!

In der SS mit meinem großen Sohn hatte ich die Pumoe kurz vor der Entbindung gekauft und abgeklärt, dass ich sie zur Not umtauschen kann.
Die ersten drei Monate Stillzeit waren extrem schwierig, aber da es für mich auch in der Situation keinen Grund für Säuglingsnahrung gab, war ich froh, die Pumpe zu haben. Wenn gar nichts anderes ging, habe ich eben abgepumpt und die MuMi in der Flasche gegeben.
Außerdem hätte ich keine elektrische Pumpe haben wollen. Im KH fand ich es fürchterlich und mit der kleinen Handpumpe kam ich besser klar.

LG Silvia

Beitrag von luna1234 13.09.08 - 23:42 Uhr

Hallo,

ich hatte eine vor der Geburt meiner großen gekauft, da ichunbedingt abpumpen wollte. Gerade wenn ich mit meiner Kleinen unterwegs war hatte sie hunger und ich würde niemals in der Öffentlichkeit stillen.

Wenn Du stillen möchtest und das auch außerhalb Deiner vier Wände für Dich kein Thema ist ( was völlig ok ist ) brauchst Du erstmal keine Pumpe. Und wie viele schon sagten, klappt es mit dem stillen nicht, kann man die sich auch leihen, obwohl ich das nicht sehr hygienisch finde.

Lg
Sarah

Beitrag von elanor 14.09.08 - 07:39 Uhr



hallo,

nein, würde ich nicht

geh erst einmal davon aus, dass es klappt

und dann gibt es vorher noch Stillberatung, Stillhütchen...

LG Elanor