Schmierblutung bei Pl. praevia 27.SSW...Was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffix77 13.09.08 - 10:33 Uhr

Hallo,

Normalerweise kann ich immer nur den Kopf schütteln, wenn hier jemand wegen Blutungen postet, anstatt gleich zum Arzt zu gehen...
Aber nun würde ich auch gerne Eure Meinung hören, allerdings ist bei mir ja die Ursache eigentlich abgeklärt, also bitte nicht schimpfen!!!#schein

Aaaalso:
Ich habe ein Placenta praevia totalis und hatte deshalb auch schon mehrmals recht starke Blutungen, weshalb ich auch schon öfters im KH gelegen habe. Nun bin ich seit knapp 3 Wochen wieder zu Hause. Ich liege bereits seit der 16.SSW und nehme 3x tägl. 2 Magnesium verla. Im KH wurde auch nix anderes gemacht. Als ich entlassen wurde, sagte man mir, wenn ich wieder Blutungen habe, soll ich wieder kommen und dann würde ich wohl bis zum Schluß dort bleiben.
Nun habe ich seit 2 Tagen ganz minimale SB, also eher bräunlicher Ausfluß (sorry). Hauptsächlich morgens, aber es ist dann auch mal einen halben Tag weg. Nun dachte ich mir, ich beobachte das erstmal und wenn es mehr wird, fahre ich ins KH. Es ist nicht mehr geworden, aber es hört auch nicht völlig auf...#gruebel Bin jetzt ein wenig ratlos...soll ich weiter abwarten oder sollte ich doch ins KH, was würdet Ihr tun? So wirklich beunruhigt bin ich nicht, der Knirps turnt fleißig und Schmerzen habe ich auch nicht. Im KH würde man wohl auch nur beobachten...

Echt blöde Situation...

Hoffe auf Eure Hilfe!#danke

LG Steffi 27.SSW

Beitrag von ringring 13.09.08 - 10:34 Uhr

am besten rufst du mal im KA an..
bevor du da anrückst.

Beitrag von kaczuszka75 13.09.08 - 10:38 Uhr

Ich kann dich gut verstehen, hatte sowohl in der letzten als auch in der jetzigen SS Blutungen-bei meiner Tochter vor 7 Jahren immer wieder, weil die Plazenta tief saß und ein Hämatom drunter war.


Also:wenn es altes schmieriges Blut ist, würd ich wohl auch noch etwas warten, denn es sammelt sich ja in der Nacht, weswegen es am Morgen dann mal läuft.

Aber andererseits habe ich bereits erlebt, wie schnell man wie heftig bluten kann und mit Placenta Praevia ist ja nicht zu spaßen, du musst bedenken, die Plazenta ist das Organ, was am stärksten durchblutet ist! wenn da also schon was am Gären ist und es bricht durch, sind sowohl das Baby als auch du im schlimmsten Fall innerhalb von 10-15 Minuten verblutet, aucvh, wenn sich das jetzt sehr reißerisch anhört, aber es ist leider so.


Weiß nicht, ob ich das riskieren würde, die wissen ja schon, weshalb sie dir eingebläut haben, zu kommen, wenn was ist...


Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen! (Ich allerdings würde lieber auf Nummer sicher gehen...)


Alles Liebe und viel Glück!

Kaczuszka