Er denkt echt ich bin von Dummsdorf

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von schnuppilette 13.09.08 - 11:13 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich muss gerade mal meinen Ärger runterschreiben.

Also: Getrennt seit 2 Jahren, Vater wohnt in Bayern, kommt alle 1/2 mal vorbei, ruft ca. alle 1-2 Wochen an.

Bis September 2007 hat er Unterhalt gezahlt, hat dann seinen Job verloren und zahlt nichts mehr für Jonas.
Geschenke o.ä. gibt es selten, wenn sie kommen gibt es gebrauchte Sachen von ihrem Sohn (was ich ansich voll okay finde, sind ja noch gut und sollten nicht im Keller vermotten).

Er hat sich selbständig gemacht, laut seiner Aussage läuft es sehr schlecht. Dies habe ich ihm nie geglaubt, ich kenne ihn ja und ich wusste immer, dass er seine Schäfchen im Trockenen hat.
Ich dachte halt, was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
Sie wohnen immer noch in ihrer 1400 EUR teuren Wohnung, die sie sich laut seiner Aussage kaum leisten können.

Wie gesagt, ich wusste immer, dass das alles nicht so stimmt, aber habe mir gedacht, lass es sein, reg Dich nicht auf.

Nun bekomme ich gestern Nachricht, dass ich neue Post bei Stayfriends habe und habe nachgeschaut, dabei sehe ich, dass seine Freundin auf meiner Seite war.
Nun bin ich halt auch neugierig und habe bei ihr geschaut und was sehe ich da: Tausende von Fotos von ihnen, Urlaub in Wien, unsere schönen Tage da und da, alles schön mit Jahreszahlen versehen, also deutlich in der Zeit, wo sie ja kein Geld hatten und haben.

Er rief vor ein paar Wochen an, dass er auf ein Seminar fährt und nicht erreichbar ist, auch dies wusste ich, war eine Lüge.

Und was schickt er mir heute: Aktuelle Fotos von sich.
Im Warner Brothers Movie World und noch an anderen Orten.

Erstens: auf der Fahrt dorthin kommen sie hier vorbei, hätten also Jonas mal wieder besuchen können.
Zweitens: Ist das ne weite Reise von Bayern und kostet nen Schweinegeld.

Ich kann nicht verstehen, wie man so dummdreist sein kann. Wie gesagt, sollen sie ihr Leben leben und glücklich sein, aber mir das noch so unter die Nase zu reiben und mir mehr minder frech ins Gesicht zu lachen, das finde ich einfach zum Kotzen.

Ich weiß nicht, vielleicht werden mir viele schreiben, Du bist neidisch usw.
Da ich gerade mitten in der Rage bin, kann ich es noch nicht zuordnen und bin mir nicht sicher, was das alles für Gefühle sind.

Ich fühle mich einfach in meiner Intelligenz beleidigt, dass er tatsächlich denkt, ich bin so bescheuert, dass ich es nicht schnalle????!!!!!

Ich musste das einfach mal loswerden.

Lieben Dank fürs Lesen.

Andres

Beitrag von manavgat 13.09.08 - 11:17 Uhr

Ich finde schon, dass eine Mutter die ihren Kind den Unterhalt nicht besorgt "von Dummsdorf" ist.

Dein Kind hat einen Rechtsanspruch auf Unterhalt und Du als Mutter hast dafür zu sorgen, dass dieses Geld kommt. Es gibt Anwältinnen, es gibt Gerichte.

Gruß

manavgat

Beitrag von schnuppilette 13.09.08 - 11:22 Uhr

Ja aber was ist denn das Ergebnis daraus?
Streß mit dem Kindsvater, Anwaltsschreiben, Ärger.
Dies ist sicher auch nicht zum Wohle des Kindes, weil all das gibt nur Krieg.
Und wie soll ich ihm das alles beweisen????

Vielen Dank für Deinen Seitenhieb!

Beitrag von manavgat 13.09.08 - 11:24 Uhr

Ich habe das Thema seit 12 Jahren. Strafanzeigen, mittlerweile die 3te, jetzt kommt grad mal wieder Geld. Letztens konnte ich 7000 Euro Fondguthaben pfänden - Anzeige wegen Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung folgte prompt...

Das ist ein typisches Frauenproblem: aus Angst vor Stress wird sich nicht um das gekümmert, was den Kindern zusteht.

Arm, oder?

Gruß

Manavgat

Beitrag von schnuppilette 13.09.08 - 11:28 Uhr

Es ist aber immer eine Abwägungssache.

Wenn man so einen Streß miteinander hat, dann ist das Verhältnis gestört und dann merkt es das Kind und das leidet im Endeffekt darunter.

Wenn er nebenbei Geld schwarz verdient, werde ich ihm das kaum beweisen können. Er hat gute Kontakte zu seinem alten Chef, der Millionär ist und im Grunde weiß ich genau, wie das da abläuft, aber ich kann nichts beweisen.
Da wir gerade in Scheidung sind, muss ich eh nochmal zum Anwalt und werde mit ihm sprechen, mal sehen, was der meint.

Beitrag von gh1954 13.09.08 - 21:36 Uhr

>>>Wenn man so einen Streß miteinander hat, dann ist das Verhältnis gestört und dann merkt es das Kind und das leidet im Endeffekt darunter.<<<

Das ist doch eine dumme Ausrede, damit du dich nicht kümmern musst.

Du siehst den KV zweimal im Jahr, WAS bitte, soll dein Kind da von Stress mitbekommen?

Willst du auf Unterhalt verzichten, bis dein Kind 18 Jahre alt ist, nur weil es unbequem ist, sich darum zu kümmern?

Ich hoffe nur, du bekommst keinen UHV.

Beitrag von schnuppilette 14.09.08 - 20:39 Uhr

Wie bist Du denn drauf??????? Ich bekomme UHV 125 EUR, ja. All das was ich geschrieben habe, sind Vermutungen, ich kann dies nicht beweisen, weil 700 km dazwischen liegen. Ich kann es nur vermuten und so wie sich das darstellt, kann es rein rechnerisch nicht sein, dass sie sich all diese Dinge leisten können.

Da diese Dinge gerade erst für mich ersichtlich sind, kann ich auch jetzt erst agieren und wie ich schrieb, werde ich mich mit meinem Anwalt beraten.

Ich verstehe immer wieder nicht, wie man andere Menschen so dermaßen beleidigen muss, nur weil man anderer Meinung ist

Beitrag von gh1954 14.09.08 - 21:06 Uhr

Ich habe dich nicht beleidigt, ich habe nur deinen Satz kommentiert:
>>>Wenn man so einen Streß miteinander hat, dann ist das Verhältnis gestört und dann merkt es das Kind und das leidet im Endeffekt darunter.<<<

..den ich nach wie vor für blödsinnig halte.

Beitrag von ue3 14.09.08 - 18:30 Uhr


hallo
ganz ehrlich, ich finde das verhältnis so gestört....nicht wenn du dafür sorgst das der unterhalt kommt.

der verarscht dich und nichts weiter.
ja, dann ist es gestört, weil er sich aufregt, ehrlich, kannst du dir dafür was kaufen?
und sooo dolle kümmert er sich jetzt ja auch nicht grad wie ich das lese,
also ich denke, ich würde mir das geld auf jeden fall holen, was dem kind zusteht und wenn er meint er muss daraufhin stress machen, dann muss er das eben tun, nur weil er sich ärgert.
l.g.

Beitrag von andra35 13.09.08 - 13:06 Uhr

Hi

Ja, das ist echt übel und unfair. Ich wäre bestimmt auch sehr sauer.
Ich weiß nicht wie alt dein Sohn ist, aber steht dir kein Unterhaltsvorschuß zu?

LG

Beitrag von mama98-01-06 13.09.08 - 13:21 Uhr

Eine Mutter die ihrem Kind den Unterhalt nicht "besorgt"is aus Dummsdorf???:-[

der Spruch überhaupt,wie unverschämt!!!

Wie schon geschrieben wurde,mal sehen das man UVG bekommen kann und wenn er sagt er verdient nix mehr oder sehr wenig dann KANN er angeblich nicht zahlen und dann bekommt sie auch nix.Auch nicht über einen Anwalt,denn SIE müßte beweisen das er nebenbei arbeitet,zb.!!
das Amt oder wer auch immer prüft das nicht!!!

Beitrag von andra35 13.09.08 - 13:37 Uhr

Wer ist unverschämt? Meinst du mich damit?

Beitrag von mama98-01-06 13.09.08 - 13:42 Uhr

Nein............

Das hier meinte ich damit:



Er denkt echt ich bin von Dummsdorf
von manavgat - heute - 11:17h
Ich finde schon, dass eine Mutter die ihren Kind den Unterhalt nicht besorgt "von Dummsdorf" ist.

Dein Kind hat einen Rechtsanspruch auf Unterhalt und Du als Mutter hast dafür zu sorgen, dass dieses Geld kommt. Es gibt Anwältinnen, es gibt Gerichte.

Gruß

manavgat


Finde ich doof sich so zu äußern.

Beitrag von jules1971 13.09.08 - 14:13 Uhr

Hallo,

"das Amt oder wer auch immer prüft das nicht!!!"

Das stimmt so einfach NICHT.
Der KV meiner Tochter ist als freischaffender Dozent tätig und hat gegenüber ARGE und Jugendamt so wenig Verdienst angegeben, dass es schon unglaubwürdig war.
Die Ämter lassen sich nun die Rechnungen, die er bei den Instituten einreicht, von diesen vorlegen (die haben ja ne ordentliche Buchhaltung, ob er das Honorar versteuert oder ähnliches ist denen ja egal, Hauptsache ihre Bücher stimmen) und dann hat er ein echtes Problem.

Gruß,
Julia

Beitrag von mama98-01-06 13.09.08 - 14:16 Uhr

OK,dann is das vielleicht abhängig davon was der KV arbeitet,bei dem KV meiner Tochter wurde das nicht geprüft er zahlt nun seit Juli 212Euro.

Vorher zahlte er 112Euro!!lange nicht das was er zahlen sollte laut Tabelle.

Das er wesentlich mehr verdient und mehr zahlen kann interessiert keinen..........Da bekommt man beim UVG mehr.

Zumindest im Vergleich zu den 112E.
Und dann soll man sich freuen das der KV zahlt.#klatsch

Beitrag von jules1971 13.09.08 - 14:21 Uhr

Hallo,

aber wenn Du das Gefühl hast, dass Du Dich durch das Jugendamt nicht gut vertreten fühlst und dass die nicht richtig prüfen (hört man ja öfter mal), dann nimmst man sich doch einen Anwalt ... falls nicht schon geschehen.
Ich kenne einige Juristen, die sehr bösartig bei dem Thema werden können und alles rauskriegen, was sie wollen ... und auch so Nettigkeiten wie Taschenpfändung (kommt immer gut, wenn man den Verdacht hat, dass das was schwarz in die Hosentasche geht) und Austauschpfändung (toller Plasmafernseher gegen alte Schwarz-Weiß-Gurke) im Repertoire haben.

Gruß,
Julia

Beitrag von mama98-01-06 13.09.08 - 14:30 Uhr

Ich weiß nicht,vielleicht hab ich echt nur zu wenig Ahnung,ich denke halt immer das ein Amt macht was es kann.Und wenn die das prüfen und meinen dann er kann nicht mehr zahlen,wird das so stimmen.#schmoll

Ich bekomme zur Zeit ALG2,ein Anwalt nehmen ok,nur wer zahlt den dann??

Das is ja alles so ne Sache........und lohnt sich das dann???

ich weiß es nicht.........#kratz

Beitrag von jules1971 13.09.08 - 14:51 Uhr

Hallo,

gerade wenn Du zur Zeit Alg II bekommst, müssten die Ämter, sowohl Jugendamt als auch ARGE (da Du ja auch unterhaltsberechtigt bist und die ARGE in Vorleistung tritt), schwer hinterher sein, dass er bezahlt, bzw auch genug. Fütterst Du dich Herrschaften auch immer schön mit allem, was Du über seine Einkünfte weißt etc?
Für einen Anwalt würdest Du Prozesskostenhilfe bekommen, da Du kein, bzw nur ein sehr niedriges Einkommen hast.

Und ich finde, dass es sich immer lohnt ... und sein es nur, dass man dem zahlungsunwilligen KV so richtig auf den Sack geht;-)

Gruß,
Julia

Beitrag von mama98-01-06 13.09.08 - 14:55 Uhr

Ich weiß ja nix über den..........der meldet sich seit fast nem Jahr nun net mehr,hab keine Ahnung wo er is usw............Letztes jahr hatten wir noch Kontakt,die kleine wurde am 8.11.07 ein Jahr alt,da war er noch dabei,am 29.11.07 war er das letzte mal da,seit dem nix mehr,wohl weil er merkte das ich ihn nicht mehr will.

ich habe mich nur gewundert warum er die ganze Zeit nur 112E zahlte und dann nun ab Juli 212...........Das kapier ich net.........#kratz

Naja,fragen wollt ich auch aber dann kam wieder was weiß ich was und dann denkt man wieder,wird schon richtig sein........ja und das Amt,klar,denke doch das die dahinter sind und schauen.#gruebel

Beitrag von jules1971 13.09.08 - 15:02 Uhr

Ich will Dir ja nicht zu nahe treten ... aber Du machst echt den Eindruck, dass es Dich auch nicht so wirklich interessiert (ist ja auch wurscht, was er zahlt, da der Unterhalt ja eh voll auf Dein Alg II angerechnet wird, ne?!). Dass er erst weniger bezahlt hat, wird damit zu tun haben, dass da irgendwas beim Jugendamt gegengerechnet wurde ... aber genau kann ich das auch nicht sagen, dazu müsste ich Deine Unterlagen kennen.
Hast Du eine Beistandschaft beim Jugendamt? Die wissen nämlich sicher, wo er ist (und würde dann auch im Formular zur Einrichtung der Beistandschaft drinstehen).

Ich habe mich zu Beginn der Schwangerschaft vom KV getrennt und ich wusste und weiß immer, wo er ist und was er so macht ... und wenn ich ihn hätte durch die halbe Republik jagen müssen.

Entweder Du läßt die Ämter machen und verläßt Dich auf diese und dass es schon richtig ist, was die so machen ... oder Du läßt das alles mal vom Anwalt überprüfen.

Du musst schon aktiv werden, wenn Du was erreichen willst ... vor Elan sprühst Du nicht gerade;-)

Beitrag von mama98-01-06 13.09.08 - 15:13 Uhr

Ja.........da könntest Du recht haben,es is hier so viel los,da hat man echt keine Lust manchmal........ja und dann sagt man sich das wird schon richtig sein......#kratz

Hmmm,ich wüßte auch gern wo der sich rumtreibt,aber was soll ich denn machen,selber??Habe keine Nummer mehr,die ich hatte is nicht mehr,ja und sonst??
Abgesehen davon was bringt es mir??

Aber is schon richtig,ich werde das Amt echt mal anrufen und fragen was da Sache is,kann ja so nicht gehen,ja stimmt auch das es angerechnet wird aber lieber bekomm ich ja vom KV als vom Amt dann merkt er wenigstens so das er Vater ist.

Beitrag von xxaniaxx 13.09.08 - 13:34 Uhr

Geh mit deinen Infos zum Jugendamt.

Beitrag von jules1971 13.09.08 - 14:53 Uhr

... such Dir einen bösartigen Anwalt!

Wenn Du allerdings abwägst und Dich um des lieben Frieden willens, betuppen läßt, darfst Du Dich eigentlich auch nicht beschweren.

Gruß,
Julia