ich bin so glücklich, es wurde genehmigt! SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 26111981 13.09.08 - 13:32 Uhr

Hallo..

vor einigen Wochen schrieb ich zwecks einer Brustverkleinerung. nach dem mein Antrag als auch mein Wiederspruch abgelehnt wurde, eine Kostenübernahme seitens der Krankenkasse zu übernehmen, war ich nun doch sehr traurig.

Nach dem ich ein zweites mal zum MD eingeladen wurde, kam heute der Bref das eine Kostenübernahme seitens der Kankenkasse gegeben wird.

Ich bin so unednlich Glücklich...

Keine Schmerzen mehr!!!

Lg
sindy

Beitrag von milka_24 13.09.08 - 14:06 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Kostenübernahme.

Ich spiele auch mit dem Gedanken mir die Brüste verkleinern zu lassen , weil ich dauernd Kopfschmerzen vom Nacken her habe, Rückenschmerzen und eine völlig falsche Haltung .

Durch Rückenschule und KG und Massagen nicht wirklich besser geworden.

Meine Brüste wiegen pro seite ca 1,1 kg.

Habe 90E Bh Grösse.

Darf ich fragen bei welchem Arzt du als erstes warst?

Und wie wird das ganze nun ablaufen?

lg Nadine

Beitrag von 26111981 13.09.08 - 16:15 Uhr

Hallo...

als erstes war ich im Krankenhaus bei einem Professor und habe mich dor vorgestelt.

dieser hat mier die Brust ausgemessen und mir gesagt ob eine medizinische Indikation gegeben ist...

mit diesem Schreiben habe ich einen antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse gestellt.


Ich hatte erst eine 75c/d und habe nun eine 85F.

Meine Brust wog beim 1.MD 1,3kg und 1,2kg und beim 2.MD (da wurden beide Brüste gleichzeitig gewogen) wogen sie insgesamt 2kg

Sehr wichtig ist der Abstand vom oberen Brustknochen bis runter zur Brustwaze. Ab einer bestimmten Länge(30cm) ist eine Med. Indikation gegeben. ich habe rechts 30cm und links 28cm daher bin ich ein Grenzfall und musste zweimal zm MD.

Wenn man mir 500gr abnehmen kann (das ist Minimum unterdem gibts keine Op) dann bin ich schon sehr zufrieden.

LG
sindy

Beitrag von lachsurinsky 14.09.08 - 13:26 Uhr

#liebe Nadina
ich trage Grösse 100E und bei mir ist es genauso mit den ganzen Problemen, wie Nackenbeschwerden. Habe es aber bis dato nicht gewagt, die KK um eine Brustverkleinerung zu fragen.
Gruss Lachsi

Beitrag von tiffels 14.09.08 - 00:14 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von mao1979 22.09.08 - 14:35 Uhr

Gratulation! Dur wirst sehen, Du bist ein anderer Mensch, wenn Du es hinter Dir hast!

Meine Brüste wurden vor 9 Jahren (mit knapp 18 Jahren) verkleinert. Bei mir wurden auf jeder Seite knapp 600g weggeschnippelt. Haben nun BH-Größe 80B und bin überglücklich damit.

Hatte nach der OP keinerlei SChmerzen. War einfach nur glücklich, den Ballast los geworden zu sein.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg in ein "neues" Leben und viel Spaß beim anschließenden BH-Kauf!

Liebe Grüße
Mao