Suche Trauerspruch aber......

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von jona1 13.09.08 - 13:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

es ist voraussehbar das die nächsten Tage ein Lieber mensch seiner Krankheit erliegt.
Ich suche einen Trauerspruch für die Karte für die Angehörigen der NICHTS mit Gott oder Glaube zu tun hat.

Danke Euch & Grüße
Jona:-D

Beitrag von liablo 13.09.08 - 14:23 Uhr

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

oder schau hier:

http://www.trauerspruch.de/

Beitrag von annleo 13.09.08 - 14:54 Uhr

Ich habe den hier für Dich:

"Es gibt nichts, was uns die Abwesenheit
eines lieben Menschen ersetzen kann;
und man soll das auch garnicht versuchen,
man muß es einfach aushalten und durchhalten.
Das klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch
zugleich ein großer Trost, denn indem die Lücke
wirklich unausgefüllt bleibt, bleibt man durch sie
miteinander verbunden."
(D. Bonhoeffer)

#sternannleo#stern

Beitrag von ricy_77 15.09.08 - 12:34 Uhr

schau mal hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=18&tid=1660317&pid=10699905

Beitrag von batzi71 15.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo Jona....
Hier ein Spruch, den ich schön finde, weil er besonders gut zutrifft, enn jemand krank war:

Weinet nicht, ich habs überwunden,
habe überstanden meine Qual,
doch lernet an mich zu denken,
in stillen Stunden manches Mal.

Liebe Grüsse Simone

Beitrag von serena79 16.09.08 - 12:25 Uhr

#sternHallo,
diesen Spruch hatten wir bei meiner Mutter.
Er paßte so schön und ich muß immer noch weinen wenn ich ihn lese.

Leise kam das Leid zu ihr, trat an ihre Seite,
schaute still und ernst sie an, blickte dann ins Weite.
Leise nahm es ihre Hand, ist mit ihr geschritten,
ließ sie niemals wieder los, sie hat so viel gelitten.
Leise ging die Wanderung über Tal und Hügel
und uns war´s als wüchsen still ihrer Seele Flügel.
#herzlich

Beitrag von brezga 16.09.08 - 22:18 Uhr

Hallo jona,

"Den Schmerz bezwinge, der um Formen trauert,
gedenke dessen, was ewig dauert.
Der Glockengießer, der sein Werk vollbringt,
zerstört die Form - und seine Glocke klingt.

So auch zerstört mit einem Schwingenschlag,
der Tod die Form, auf dass die Seele tönen mag."
(Kyber)

Gruß Heike