Graue Zähne nach Sturz auf den Mund...Hilfe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von herbst103 13.09.08 - 13:54 Uhr

Hallo ihr lieben ,
habe mich für hier entschieden da im Medizin forum sehr wenig los ist.

Uns ist heute aufgefallen daß die Schneidezähne von unserer Tochter irgendwie grau aussehen.
Erst dachte ich es sind Beläge, da sie Antibiotika im Urlaub bekam, aber es war nichts auf den Zähnen.

Dann erinnerten wir uns an den Sturz vor ca. 3Wochen wie immer auf den Mund (ca. das 5 mal in kurzer Zeit).

Nun bin ich mir fast sicher daß die Zähne kaputt sind und immer grauer werden, und ich mache mir große Sorgen da sie erst 3,5 Jahre ist und diese Zähne noch einige Jahre haben wird.
Wie immer ist mal wieder Wochenende und man kann sich an keinen Arzt wenden.

Hat jemand ähnliches erlebt, und kann mir sagen wie der verlauf ist und ob da was gemacht werden kann /muß.#schmoll
Vielen Dank für eine Antwort.
Gruß Micha



Beitrag von doerpstedt 13.09.08 - 14:01 Uhr

Zahnärzlicher Notdienst fällt mir dazu spontan ein!

LG
Micha

Beitrag von kleinerlevin 13.09.08 - 14:04 Uhr

Hi! Mein Sohn hat im Januar die Wippe im Kiga ins Gesicht bekommen! Der eine Schneidezahn wurde noch in der gleichen Woche Grau und ist auch grau geblieben!Ich bin zum Arzt gefahren weil seine Lippe ganz doll aufgebissen war! Der meinte schon das der Zahn dunkel wird und ich nicht damit zum Zahnarzt fahren soll weil der eh nichts machen kann! Weil mein Sohn aber öfters beim Eis und Pudding essen aua gesagt hat bin ich doch mit ihm zum Zahnarzt,der hat wirklich nichts machen können ausser mir zusagen das ich drauf achten soll das sich über dem Zahn keine Eiterblase bildet (weil dann müsste der Zahn raus)!Sieht vielleicht nicht heldenhaft aus,besonders sieht man es auf Bildern aber es gibt ja schlimmeres!Gruß Annette
Ps.Die Bilder auf meiner Vk sind auch mit Piratenzahn!;-)

Beitrag von zanadu 13.09.08 - 18:25 Uhr

Hallo, bei meinen Sohn war es nur ein Zahn. Der ist graugeworden , weil er abgestorben ist. Da wird eigendlich nichts gemacht. Allerdings hat er mit 5Jahren denn eine Eiterbeule am Zahn bekommen. Da worde der Zahn in Vollnakose entfernt. Heute mit 6,5 Jahren wackelt der zweite ZAhn, und der neue kommt.

Beitrag von ueei 15.09.08 - 10:54 Uhr

Hallo Micha,

mein Sohn hat auch vorne einen grauen Zahn den er durch einen Sturz auf den Boden bekommen hat.

Bin dann auch mit ihm zum Zahnarzt. Der meinte, der Zahn sollte vorsichtshalber wurzelbehandelt werden #schock!
Da sonst der 2. Zahn, der sich ja schon oben im Zahnfleisch befindet auch mit angegriffen werden könne. Das haben wir dann auch gemacht, mein Süßer war total tapfer (brauchte auch keine Spritze da der Zahn ja sowieso schon "tot" war und er nichts drin spürte!) Ich glaube, ich habe mehr gelitten als er! Danach gab´s ein Eis! ;-)

Also lange Rede kurzer Sinn, ich würde auf alle Fälle mal beim Zahnarzt nachsehen lassen!

Gruss, Ü-#ei