Ich weiß einfach nicht weiter

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurig.. 13.09.08 - 13:54 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich muss mich jetzt mal wieder mit vollstem vertrauen an euch wenden..
Also... zum anfang... ich bin seit über 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir hatten gute und auch schlecht tage...
Nunja.. ich hab damals schonmal hier geschrieben, das ich mich in jemand anderes vrliebt habe, und nicht weit wie ich damit umgehen soll, damals kam der rat, bei meinem freund zu bleiben, weil 2 jahre wegwerfen?
Ich habs so gemacht, hab den anderen vergessen, es ging auch.. war ja nur eine verliebtheit...

Und nun?
Nun ist es wieder so gekommen... ich habe mich schon wieder verliebt... ich weiß das es normal ist auch andere atraktiv zu finden, und ich glaube ich bin ein mensch dr sich schnell verliebt der schnell gefühle in etwas reininterpretiert...

Aber... ich versteh es nciht... wieso verliebe ich mich so oft? (das 5te mal nun innerhalb der 2 jahre) ich hab doch einen freund...
wisst ihr .. ich bin einfach nervlich am ende..
damals lief es zwischen mir und meinem freund auch gut, aber wir waren damals schon so das wir fasst nur aueinandergehockt haben, hab meine freunde sehr vernachlässigt und alles.. und nun.. wir machen nix mehr zusammen so richig, er kommt zu mir oder ich zu ihm, wir sitzen doof rum, er am pc meißtens... ich schau dann tv... dann gehen wir vllt mal ins kino oder unternehmen wenns hinkommt 1 mal alle 2 monate gemeinsam was mit freunden,... ich kann seine freund enciht leiden.. er meine nicht...
dazu kommt noch das er meine familie nciht mag, sagt ihnen nich mal richtig hallo, und seine eltern kann er auch nciht leiden.. folglich hab ich auch nciht viel kontakt mit deinen eltern.. und mir ist ein intaktes familienleben sehr wichtig...

wisst hr.. ich denk oft "nein, so gehts nicht, das muss aufhören" und dann denk ich an trennung... aber dann fallen mir wieder alle guten sachen mit ihm ein und das ich ihn danach nie mehr im leben wiedersehen werde.. und davor hab ich angst und verwerfe diesen gedanken wieder...

ich weiß echt nciht weiter.. er ist mein erster richtiger fester freund,von daher weiß ich auch ncihts übe rtrennungsschmrz aber der ist sicher hart...

ich weiß nicht was ich mir erhoffe was ihr schriebt.. aber vielleicht wart ihr auch schonmal in so einer situation? mh.. brauch jetzt grad echt jemanden der mir einen oder zwei gute räte geben kann :(

danke schonmal!

Beitrag von pupsi-hupsi 13.09.08 - 14:33 Uhr

Hmmm ... Kopf hoch ! - Du musst für Dich entscheiden was DU willst ?!

Ich weiss nicht wie alt ihr seit ... aber bei mir und meinem Freund sieht es auch nicht anderst aus ... wobei ich aber sagen muss ... wir sind ja beide über 30 und uns ist es nicht mehr soooo wichtig raus zu kommen. - und wenn mir mal die "Nähe" zu wenig ist ... dann "hol" ich sie mir eben ... ;-)

Eine Partnerschaft ist "leider" immer mit einem gewissen "Kampf" verbunden ... und wenn man nicht mehr "kämpfen" möchte ... dann sollte man sich trennen !

Ich wünsch Dir was !!! :-)

Beitrag von paulfort35 13.09.08 - 15:34 Uhr

Also ich denke, die sache ist ganz klar: Du hast Dich nun schon das 5te mal innerhalb von 2 Jahren in andeer Männer verliebt. Das bedeutet, dass Du deinen Freund nicht liebst. Ich würde es ihm sagen - und mich trennen.

Beitrag von juniorette 13.09.08 - 16:13 Uhr

Hallo,

ich kann mich dem Rat von paulfort nur anschließen. Du liebst deinen Freund nicht, sonst würdest du dich nicht dauernd "fremd-verlieben".

Ich bin mit meinem Mann 8 Jahre zusammen, 5 Jahre davon verheiratet, der Ehe-Alltag hat sich eingeschlichen.

Trotzdem sind mir noch nie Zweifel an der Richtigkeit unserer Beziehung gekommen.
Klar habe ich schon mal Männer gesehen, die ich attraktiv fand (ich bin ja nicht blind ;-)), aber ich hab mich nie in einen von denen verliebt.

Sag deinem Freund, was Sache ist.

LG,
J.

Beitrag von **gääähn** 13.09.08 - 17:13 Uhr

Du magst seine Freunde nicht, er mag deine Freunde und deine Eltern nicht, ihr geht wenig aus, hockt nur aufeinander.
Da stellt sich mir die Frage, verliebst du dich in jeden x-beliebigen Mann, den du kennenlernst?
Wo lernst du überhaupt Männer kennen.
Kennst du diese Männer oder schwärmst du nur aus der Ferne?
Bevor du vor Langeweile stibst, solltest du dich von deinem Freund trennen und aktiver werden.
Welche guten Sachen mit ihm fallen dir ein?