Marie mein Sternenkucker

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von danisrose 13.09.08 - 14:08 Uhr

Am Sonntag, 20.07.08 war unser ET. Samstag waren meine großen Kinder bei einem Geburtstag, mein Mann arbeitete und ich machte es mir gemütlich zu Hause. Ich saß kurz nach dem Mittag noch auf der Couch und dachte, na heute wird das nichts mehr. Nachmittag bin ich dann zu meiner Schwester gegangen. Wir saßen an ihrem PC und schauten Fotos an. Ich musste die ganze Zeit total lachen und merkte wie sich mein Bauch dabei immer zusammenzog. Ich sagte noch so aus Scherz: " Ich muß aufpassen mit lachen, mein Kind hopst sonst gleich raus". Es wurde dann immer unangenehmer, ich konnte nicht ruhig sitzen, war total nervös, musste ständig auf Clo. Bis ich dann sagte, das ich denke das es los geht. Ich wollte nur noch nach Hause, es war gegen 17.30 Uhr. Ich fuhr dann noch selber mit dem Auto, unten hielt ich an, meine Schwester stieg ein und ich rief: "Komm steig ein, ich krieg grad ein Kind". Wir mussten noch sehr lachen. Zu Hause dann schrieben wir erstmal die Wehen auf um zu testen obs auch wirklich welche sind. Ja alle 5-7 Minuten und schon so das ich mitatmen musste. Während der Pausen packte ich noch sämtlichen Kram zusammen, rief bei der Party an und bestellte meine Kinder zurück und rief bei meinem Mann auf Arbeit an. Ich war total ruhig und redete erst mit ihm als wär nichts, dann sagte ich, das wohl unser Baby kommt. Er war total hektisch und raste gleich los. Zu Hause beichtete er mir wie schnell er fuhr. Blos gut das ich es vorher nicht wusste. Alle waren voll aufgeregt, nur ich war die Ruhe selbst.
Wir fuhren dann zum Krankenhaus. Angekommen waren wir ca. 19.30 im Kreissaal. Die Hebi meinte, wir machen erstmal ein CTG, einen kleinen Einlauf und dann sehen wir weiter. Ich ging noch schnell auf Clo und bekam plötzlich Angst. Mein Mann war auch nervös. Die Hebi untersuchte mich vor dem CTG, da war der Mumu 3 cm. Nagut dachte ich, wird ja noch bissi dauern, vielleicht schaffen wir es ja heute noch. Innerhalb der nächsten halben Stunde wurden die Wehen dermaßen stark und kamen ohne Pause. Dann war der Mumu auch schon vollständig auf. Also nix mehr mit Einlauf oder Baden. Die Fruchtblase stand prall vor, die Hebi meinte nur, wenn sie die jetzt öffnet kommt das Kind. Das tat sie dann auch, ich veratmete noch eine Wehe und bei der nächsten presste ich einmal mit. Ich dachte noch, autsch das brennt aber doll und hoffentlich muss ich das jetzt nicht noch so oft tun, da lag mein Baby schon vor mir. Die Hebi rief "Ach ein Sternenkucker" und ich war erstaunt das es so schnell ging.

Marie 19.07.08, 20.20 h
2690 g, 48 cm
Erste Wehe bis erster Schrei: 3 Stunden

War eine supertolle Geburt!!

Beitrag von wolkiga 13.09.08 - 14:43 Uhr

Hallo Marie,

herzlichen Glückwunsch!

Wenn ich könnte würde ich Deine Geburt für mich kopieren.

;-)

Hört sich gut an.

LG

Beitrag von juligirl 14.09.08 - 10:59 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu Eurer kleinen Marie.#fest#glas

Mein dritter Sohn war auch ein Sternengucker, die Geburt ging auch recht schnell. Es ist gut, wenn man das vorher gar nicht weiß. #schwitz

#sonne

Beitrag von danisrose 14.09.08 - 11:22 Uhr

Ja das stimmt, ich hätte mir vorher sonst sicherlich mehr Sorgen gemacht und wär nicht so locker an die Sache rangegangen #schock #schwitz