Baby 10 Tage alt und Augenentzündung was tun ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von juljana 13.09.08 - 14:22 Uhr

Hallo,

Mein kleiner ist jetzt 10 Tage alt und hat auf einen Auge eine Augenentzündung weiß nicht so recht was ich tun soll dagegen ? #kratz

Mich würde auch intresieren wo er die nur her hat ?#gruebel :-[ #schmoll

Lg sendet Yvonne

Beitrag von bobderbaumeister 13.09.08 - 14:28 Uhr

hallo,

das geht so schnell bei den kleinen... ich habe dafür immer euphrasia augentropfen von weleda im kühlschrank hilft schnell und ist hömopatisch.
geh doch noch schnell in die apotheke und besorgs dir bzw lass dich beraten.

lg lina

Beitrag von juljana 13.09.08 - 14:36 Uhr

Hallo lina,

Ich war schon in der Apo die haben gemeint ich soll da noch nicht so viel machen soll es mit Pats und Kochsalzlösung nur immer säubern !

Lg Yvonne

Beitrag von ein-3.-sternchen- 13.09.08 - 14:29 Uhr

Hi Yvonne!
Weißt du ob dein Kleiner die Augentropfen nach der Geburt bekommen hat?
Wenn ja kann es sein das er sich daduch eine Bindehautentzündung zu gezogen hat, dann solltest du besser zum Arzt gehen und ihm das mal zeigen!
Es kann aber auch ganz harmlos sein, vorallem wenn du nicht wüsstest woher er das haben könnte, wenn die kleinen piepmätze geboren werden sind sie ja noch sehr klein, genau wie die organischen beschaffenheiten deines Babays, es passiert heufiger das sie gelblich/weißlich verschleimt sind da die Tränengängeg noch verängt und nicht ganz ausgereift sind, in dem Fall mach dir keine Sorgen das vergeht wieder! Meine Kleine hatte das am anfang auch öffter!

LG Nicole#stern

Beitrag von juljana 13.09.08 - 14:35 Uhr

Nein diese Augentropfen hat er nicht bekommen die würde man nicht merh geben weil die zu Argesiev wären !

Ich habe auch gedacht das die Tränen Drüsen vielleicht noch nicht offen sind und er es deswegen hat !

Naja hoffe das es besser wird wische es immer mit frischen sterilen Pats ab mit kochsalzlösung hat die Apo mit empfohlen !

Lg Yvonne

Beitrag von tim06 13.09.08 - 15:21 Uhr

Meine Kleine hatte das auch. Zuerst hab ich gedacht dass es eine Bindehautentzündung wäre, aber meine Hebamme sagte mir, daß bei den meisten babys am Anfang der Tränenkanal noch nicht richtig ausgereift ist und sie es deshalb hat. Sie hat mir Globuli gegeben, mit denen ist es schon viel besser geworden. Frag mal Deine Hebamme!

Beitrag von bensmutze 13.09.08 - 15:32 Uhr

Hallo Yvonne,

hatte unsere Liv auch schon auf jedem Auge, paar Tage nach der Geburt ging das zum ersten Mal los, auch wegen der verengten Tränenkanäle. Meine Hebamme sagte, ich soll einfach Muttermilch ins Auge träufeln, richtig direkt aufs Auge ausdrücken oder mit einer Spritze / Pipette machen, auch das Auge dann öffnen und richtig überall durchspülen. Das half super und danach trat es nie wieder auf. Wenn du also stillst, versuch es erst Mal damit, bevor du in die Apotheke rennst, meist hilft das schon! Wenn es dann aber nach 3 Tagen immer noch nicht weg ist, ab zum Arzt!

LG
Claudia

Beitrag von bensmutze 13.09.08 - 15:34 Uhr

Ach so, und immer von außen nach innen sauberwischen das Auge. Statt Kochsalzlösung kannst du dafür auch Muttermilch auf einen Wattepatt machen! Die hat halt den Vorteil, steril zu sein und gleichzeitig wundheilend und desinfizierend zu sein, dabei aber absolut mild und unschädlich.

Beitrag von dodo28 13.09.08 - 17:03 Uhr

das ist nur ein noch verengter Tränenkanal, das hat unser jetzt mit 4,5 Monaten immer noch!!!! Geht wieder weg!