Teletakt-Gerät verboten?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nessi78 13.09.08 - 15:42 Uhr

Hallo an alle,
ich war etwas überrascht, als ich in einer Diskussion weiter unten gelesen habe, dass das Teletakt-Gerät für Hunde aus Tierschutzgründen verboten sei...

Ich möchte jetzt auch keine Grundsatzdiskussion auslösen, sondern einfach nur ein paar Erklärungen finden, die mir meine Suche im Netz nicht liefern konnte.

Überrascht war ich zum einen deshalb, weil ich Leute kenne, die mit dem Teletakt arbeiten und da auch kein Geheimnis daraus machen.
Zum andern deshalb, weil man im Netz an jeder Ecke ohne Umwege ganz einfach ein Teletakt erwerben kann...

Machen sich diese Händler denn nicht auch strafbar? Oder muss man einen bestimmten Schein vorweisen, um es erwerben und einsetzen zu dürfen?
Weiß da jemand was dazu?
Ich verstehe nicht, warum man ein verbotenes Gerät trotzdem so einfach an jeder Ecke kaufen kann #kratz
Grüße nessi

Beitrag von coolmum 13.09.08 - 15:54 Uhr

hallo!

ja, also diese sache ist etwas kompliziert.

ich weiß dass ihn sehr vielen hundevereinen mit dem tele gearbeitet wird. ich kenne aber auch einige vereine, die die anwendung dieser dinger auf dem vereinsgelände verboten haben.
andere vereine lassen die anwendung nur unter betreuung von entsprechend gut geschulten übungsleitern zu.

soweit ich weiß ist das tele aber nicht grundsätzlich verboten. es sind ja auch nicht diese reichweitedinger mit strom verboten.

lg
marlene

Beitrag von glu 13.09.08 - 16:05 Uhr

Das sie verboten sind wäre mir neu, allerdings wäre das mal eine Maßnahme #schein

Gehen wir mal davon aus sie wären verboten, dann wäre es vermutlich verboten sie zu benutzen, aber nicht sie zu erwerben. Kleines Beispiel: Es ist erlaubt einen Funkscanner zu kaufen/verkaufen, der Gebrauch jedoch ist verboten.

lg glu

Beitrag von nessi78 13.09.08 - 18:56 Uhr

sie sind wohl tatsächlich verboten! Da gibt es sogar ein Gerichtsurteil...
LG nessi

Beitrag von minimal2006 13.09.08 - 16:06 Uhr

Hallo Nessi

Das hast du mit Sicherheit aus der Passage meines Kaufvertrages ;-)
Also... mein Vater ist 1. Vorsitzender im Gebrauchshundesportverein. Er hat in die Jahreshauptversammlung einen Bericht mitgebracht, wo es um diese Teletaktgeräte ging.
Bei uns im Verein darf mit diesen Geräten NICHT gearbeitet werden.
Leider habe ich diesen Abschnitt nicht mehr.
Ich kenne auch ein paar Pappnasen, die ihren Hunden so Gehorsam beibringen wollen...leider!
Es ist richtig, dass man über Umwege an diese Geräte ran kommt...aber man sollte sich nicht erwischen lassen.
Ich habe diesen Leuten meine Unterstützung im Training abgesprochen und auch mitgeteilt, dass ich den Tierschutz einschalte, sollte ich im Training jemanden damit arbeiten sehen.
Was die Leute dann zu Hause machen, bekommen wir ja nicht mit...schlimm genug!

LG Tanja

Beitrag von nessi78 13.09.08 - 19:00 Uhr

Jep, genau in deinem Kaufvertrag hab ich es gelesen und daraufhin gleich Mr. Google befragt ;-)
Im Übrigen kommt man nicht über Umwege an diese Geräte, sondern völlig einfach!
LG

Beitrag von nestragon 14.09.08 - 15:34 Uhr

Wenn ich da mal einwenden darf, du kannst ein Teletak ganz legal im Tierfachgeschäfft kaufen!!!!

Aber eben nicht benutzen #kratz

Beitrag von kusselkopp 13.09.08 - 16:14 Uhr

Hallo,

ja, die Stromreizgeräte SIND verboten! Wobei es natürlich Leute gibt, die die trotzdem weiter einsetzen, und das auch nicht verstecken, aber rein theoretisch begehen sie damit eine Ordnungswidrigkeit, wenn auch noch keine Straftat. Weiterhin nicht verboten sind aber die Geräte, die mit Duftsprays oder Luftstrom arbeiten, was ich sehr zweifelhaft finde, denn ob die Strafe in einem Stromstoss besteht oder in einem Luftstoss, unangenehm ist beides für den Hund und bei falschem Einsatz könne sich wahre Katastrophen in der Hundepsyche abspielen. Meine Meinung...wenn schon Verbot dann für alle diese Geräte.

Naja, es wird natürlich schon wieder diskutiert, Ausnahmeregelungen zu schaffen, unter denen man das einsetzen darf. Ich schätze aber mal auch, das der Verkauf nicht verboten ist, sondern nur der Einsatz am Tier direkt.

Gruß Sophie

Beitrag von nessi78 13.09.08 - 18:55 Uhr

vielen Dank für eure Antworten!
Nun zeigt sich aber doch wieder, dass die Einschätzungen darüber, ob es nun verboten ist oder nicht, irgendwie nicht stimmig sind!

Und jetzt mal ehrlich, warum sollte man etwas kaufen und es dann nicht benutzen dürfen? Und Teletakt-Geräte lassen sich total einfach online bestellen...
ich finde einfach, es widerspricht sich total.

andererseits, ist ein Stromzaun soviel besser?
Naja, darüber lässt sich wohl streiten!

Ich kenne einen Hund, bei dem das Teletakt ehrlich sinnvoll eingesetzt wurde und auch apsolut kontrolliert!Aber es gibt leider viel zu viele Hände, in die solch ein Gerät einfach nicht geraten darf und da ist es schlimm, wenn man es so "legal" erwerben darf und es letzten endes niemanden interessiert, wie derjenige es nutzt:-[

Was tut ihr, wenn ihr jemanden seht, der mit teletakt trainiert? Sprecht ihr ihn an, oder macht ihr gleich eine Anzeige?
Ich finde es schwierig! Ich zeige meinen Nachbarn nicht an, der seine Rassekatze in einen "Stromkäfig" sperrt (harmlosere Bezeichnung: Elektrozaun)#kratz
grübelnde grüße Nessi

Beitrag von viva-la-florida 13.09.08 - 21:55 Uhr

Ein Stromzaun ist heftiger. Definitiv.
Insbesondere für Katzen #schock

Beitrag von kusselkopp 14.09.08 - 18:56 Uhr

Um das noch mal deutlich zu sagen, es gibt da keine "Einschätzung" ob das verboten ist oder nicht! Mein Mann ist auf dem Veterinäramt im Bereich Tierschutz tätig, und ich kann dir 100% sicher sagen, die Anwendung der Stromreizgeräte am Hund ist VERBOTEN. Bei ihm landen dann nämlich die Anzeigen auf dem Schreibtisch.

Beitrag von nessi78 15.09.08 - 17:35 Uhr

Danke für deine Klaren Worte!
Weißt du, ob das einheitlich "definitiv verboten" ist? Oder kann es auch bundeslandabhängig sein?
Ich finde darüber keine eindeutigen Fakten!
Mir wurde nun gesagt, dass man eine ausführliche Einweisung (mind. 1 Wochenende) braucht und in einzelnen Bundesländern dann trotz Verbot mit teletakt trainieren darf!
Naja, wie du siehst die Gerüchteküche brodelt... und es steht nunmal nicht ganz eindeutig im Tierschutzgesetz drin, sondern nur so verwaschen irgendwie...
Danke dir nochmal!
Grüße Nessi

Beitrag von renate63 13.09.08 - 19:50 Uhr

Hallo,

diese Geräte können unter richtiger Anwendung eine Hilfe sein, für die Erziehung von Hunden.

Vor allem bei Jagdhunden da gibt es viele Übungen wo der Hund weit weg muß.

z.B Spurlaut da muß der Hund mindestens 500 mtr eine Spur eines Hasen verfolgen und Bellen. Diese Übung ist für den Tierschutz . Jagdhunde müssen beweisen das sie nicht lautlos jagen.

Was ist für den Hund besser ein Stromstoß der nicht stärker ist als bei einem Elektrozaun in der Landwirtschaft oder er rennt wo hin wo es für ihn oder ander gefährlich wird. z.B Staße.

Meiner Meinung sollte es für diese Anwendung einen Sachkundenachweiß geben und dann darf man sie verwenden.

Beitrag von viva-la-florida 13.09.08 - 21:56 Uhr

Sehr passend ausgedrückt.

Ich denke, auch eine "Tracht Prügel" (was man leider immer noch häufig sieht :-() oder andere Maßnahmen gewisser Hundehalter, sind schlimmer.

LG
Katie

Beitrag von viva-la-florida 13.09.08 - 21:52 Uhr

Hallo Nessi,

ich habe früher mit Schäferhunden gearbeitet und halte davon nicht viel.

Es wird sehr oft mit Teletakt gearbeitet. Leider wird es häufig von Menschen genutzt, die damit nicht umgehen können. Außerdem ist es ganz stark abhängig vom Charakter des Hundes.

Ich habe jede Stärke, die ich benutzt habe (war selten) vorher an mir selbst getestet. Bei den Hunden kam das nicht als Schmerz an, sondern es war wohl eher unheimlich oder ein Überraschungseffekt.

Die Hand Gottes, hat mal ein Polizist zu mir gesagt.

LG
Katie

Beitrag von nestragon 14.09.08 - 15:32 Uhr

Hallo, hab mal bei uns im "Das Futterhaus" gefragt, der Verkauf ist zulässig, nur das Benutzen ist verboten #kratz Typisch Deutschland halt #augen