Der lange Weg von unserem Mika

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von kv28 13.09.08 - 15:43 Uhr

So,endlich kann auch ich einen Geburtsbericht einstellen:


Der eigentliche ET war der 30.8.,hatte bis dahin auch immer mal wieder ein paar Wehen,die aber nicht der Rede wert waren.

Am 3.9 war ich morgens noch zur CTG Kontrolle,keine Wehen nichts,und da der Kleine Mann ziemlich schwer geschätzt wurde sagte mein FA mir,das wenn sich bis zum 8.9 nichts tun würde,würde ich ins KH zur Einleitung gehen.

Gegen 17:00 bekam ich wieder Wehen nicht regelmäßig ,aber sie waren da,bin dann mit meinem Mann noch in die Stadt gefahren,da wir noch ne Digicam kaufen wollten (hatten ja keine 40 Wochen vorher Zeit :-D),unterwegs verspührte ich großen Hunger und gönnte mir ein Sandwich von Subway,nen großen Shake von Starbucks und ein Eis.... #schein

Naja irgendwann zu Hause angekommen wurden die Wehen ab 21 Uhr regelmäßiger sprich alle 15min,bin dann gegen 22:30 ins Bett und um kurz vor 24 Uhr habe ich meinen Mann geweckt da die Wehen doch stärker und in kürzeren Abständen kamen.

Um 0:15 waren wir im KH,ich wurde untersucht,MUMU 1cm und GMH verstrichen die Hebi schrieb ein CTG und wollte danach entscheiden ob ich wieder gehen konnte oder bleiben mußte,nach einer dreiviertel Std CTG wurde ich wieder untersucht,MUMU 2-3 cm...ich mußte bleiben...

Man zeigte uns mein Zimmer und mein Mann ist ersteinmal wieder nach Hause gefahren.

Gegen 4 Uhr bin ich wieder in den KRS,wieder ans CTG und Untersuchung ergab MUMU 4-5cm.Mein Mann und meine Mum wurden informiert.
Um 5 Uhr bezogen wir den KRS und dann hieß es warten,die Wehen waren schmerzhaft aber ich konnte sie gut veratmen auch ging der MUMU immer weiter auf,so das alles nach einer "schnellen" Geburt aussah :-).

Allerdings sollte ich mich immer mal wieder ins Bett legen um Kraft zusammeln,nur dadurch wurden die Wehen immer schwächer,also bin ich weiter herumgelaufen....

Gegen 13 Uhr war der Mumu fast vollständig geöffnet und ich bat um eine PDA,und damit fing alles an,der Anästhesist,wollte mir was gutes tun und spritzte mir die erste Dosis nicht über die Pumpe sondern per Hand,ich hatte bis ca.16 Uhr kein Gefühl mehr,merkte also auch keine Wehen konnte also auch nicht mithelfen,dann kam der OA und entschied wenn sich bis 17Uhr nichts tut,würde er einen KS empfehlen da ich ja schließlich schon seit 0:00 im Haus wäre und meine Kräfte mich wohl bald verließen.

Da knallten bei mir die Sicherungen durch,ich wollte definitiv keinen KS also bat ich die Hebamme unter Tränen alles mit mir durchzuprobieren,und tatsächlich,nach einer halben Std pressen,das ganze auf der Seite liegen,da der Kopf nicht so recht durchs Becken wollte,wurde unser Schatz um 17:31 geboren.

Damit hatte keiner gerechnet,die Hebamme und der OA wohl am wenigsten,und ich selbst war mehr als stolz auf mich #huepf

Mein Mann und meine Mum waren die ganze Zeit an meiner Seite #liebdrueck

Mika war da #schrei

56cm
4200gr
38,5 cm KU #schock

kein Wunder das der nicht durchs Becken wollte.
Jetzt ist das ganze schon 9 Tage her und ich verliebe mich jeden Tag mehr in ihn #herzlich

LG Kathrin + Mika (9Tage),

würde immer wieder so entscheiden,auch wenn es seeeehhhhhhrrrrr anstrengend war #schwitz

Beitrag von doris72 13.09.08 - 16:15 Uhr

Hallo,

ein sehr schöner Geburtsbericht!

Dein kleiner hat einen ganz schönen Dickkopf, was?;-)


LG von Doris

Beitrag von rottilove 13.09.08 - 20:47 Uhr

Ein sooooooooooooo schöner Bericht und ein toller Namen, wir wollen unseren Sohn auch Mica nennen.

Ein richtig großes Kerlchen hast Du da.

Ich wünsche Eurer kleinen Familie viel Glück.

Kam die Cam zum Einsatz ?

Beitrag von juligirl 14.09.08 - 10:56 Uhr

Das ist ja ein prächtiges kleines Kerlchen. ;-)

Dass das sehr sehr anstrengend für Dich war, kann ich -bei diesen Maßen- sehr gut verstehen. #schwitz

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch und Respekt vor Deiner "Leistung" !!!!

LG
von Juligirl (die bei Kind Nr. 5 (!!) einen KS verlangt hat, weil sie am Ende ihrer Kräfte war, aber eine clevere Hebamme hatte, die noch abgewartet hatte bis die Kleine dann auch auf natürlichem Wege kam.:-p)