Ab wann ist es Magersucht?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sweet110 13.09.08 - 17:01 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht kennt sich hier ja jemand aus, also folgendes, ich bin von natur aus schlank, das sind die Gene... ich habe vor der Schwangerschaft 50kilo gewogen(das ist 4 Jahre her) vor 5 Monaten waren es dann 55kilo, dann hab ich mcih von meinem Freund getrennt, in dieser Zeit hab ich 7-8 kilo abgenommen, ich wiege jetzt also ca 47 kilo, ich hab mir eigtl nie Gedanken übers essen gemacht, ich esse nämlich eigtl sehr gern, aber jetzt stelle ich fest, das ich ständig auf die Kalorien gucke, mich freue wenn ich es schaffe einen Tag lang nichts zu essen und ich mich dick fühle und ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich dann doch mal zu gelang habe, das ist doch nicht normal, oder?

Wenn ich vorm Spiegel stehe denke ich auch nicht, man bist du dick, meine Brust ist natürlich mittlerweile auch weg, die hät ich schon gern wieder, aber irgendwie hab ich Angst, das das schon krankhaft ist.

Kennt das jemand?
Danke im vorraus

Beitrag von sheltie 13.09.08 - 18:39 Uhr

du bist in der magersucht schon drinne. ab zum arzt.

Beitrag von sassi31 13.09.08 - 19:27 Uhr

Hallo,

ich würde sagen, du bist schon mitten drin.

Aber da du ja bereits erkennst, dass etwas nicht in Ordnung ist, solltest du sofort handeln. Ab zum Arzt und eine Therapie machen.

LG
Sassi

Beitrag von woodgo 13.09.08 - 19:41 Uhr

Hallo,

geh zum Arzt, lass Dir helfen, Du bist Mutter und hast Verantwortung Deinem Kind gegenüber!!!!!!!!!!!!!! Erst Hausarzt und der leitet dann alles Andere in die Wege.

LG

Beitrag von morjachka 13.09.08 - 20:01 Uhr

www.magersucht.de

diese Seite ist sehr gut und du kannst auch testen, ob du wirklich zu wenig wiegst.

Du schreibst nicht wie gross du bist, bei 1.70 ist es natuerlich zu wenig, bei 1.60 noch ok... Und wenn du immer 50 Kg gewogen hast, sind es nur 2 Kg.

Bei Liebeskummer nimmt man ab, ist der vorbei, kommen di Kilos wieder.

Aber ich finde es gut, dass du dir da deine Gedanken machst...

Beitrag von sunny102 13.09.08 - 20:05 Uhr

Nun es heißt, dass man untergewichtig ist ab einem BMI von 17,5 und weniger...allerdings gibt es auch Leute die trotz Essen immer eher schlank sind.

Geh bitte zum Arzt und lass dich behandeln #blume du bist noch so jung und die Essstörung kann dein ganzes Leben ruinieren. Als Mutter hast du die Pflicht deinem Kind ein gutes Vorbild zu sein und Kinder kriegen das so unverblümt und bitter mit wie niemand anders #gruebel

Ich weiß, dass es schwer ist weil man von sich und seinem Körper eine komplett falsche Wahrnehmung entwickelt hat und wenn man vorm Spiegel steht, ist man hier dick und da ist eine Problemzone #hicks aber in Wirklichkeit ist da nix mehr

Beitrag von mausi124 13.09.08 - 21:28 Uhr

Hi!

Geh bitte zu einer Beratungstelle.#liebdrueck

Wenn Du erstmal in dem Teufelskreis drinhängst,(was schneller geht als man denkt)
ist das rauskommen gar nicht mehr so einfach.
Irgendwann wird Ernährung nur noch eine Nebensache, die Du wegfallen lässt.

Es muss noch keine Magersucht sein, es kann sich auch nur um ein "essstörung" (missverhältnis) handeln.

Lass Dich einfach beraten und Dir Tips geben lassen,
wie, was, wann, wo und warum

Lg,
mausi124 und alles Gute