baby 6wochen über nacht abgeben

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yvi1980 13.09.08 - 17:23 Uhr

wabb habt ihr eure babys zum ersten mal über nacht abgegeben??bei uns wäre es nächsten sa mehr als günstig aber so ganz wohl ist mir dabei nicht
libe grüße

Beitrag von jamjam1 13.09.08 - 17:35 Uhr

wenn wir bei meinem papa sind quasi
da sind wir zwar auch da, aber wir schlafen unten im gästezimmer und das babybett steht oben im raum neben dem schlafzimmer.. dann passen die zwei auf und geben falls nötig die flasche (aber meist schläft se von 22-7uhr durch (ausser wenn da jemand das außenrollo runtermacht #augen grins)

achso, muss dazu sagen, das ich mausi auch nich ins gästebett nehmen kann, weil se da nicht schläft und unruhig is.. und babybett passt da nich rein ..

Beitrag von ri26 13.09.08 - 17:35 Uhr

hallo

unser kleiner ist jetzt neun wochen und ich kann mir bis jetzt noch nicht vorstellen ihn abzugeben, auch wenn es die eltern sind ! hätte da noch keine ruhe.entweder er kommt dann mit, oder ich verzichte;-)

lgr Sarina

Beitrag von buchi2008 13.09.08 - 17:42 Uhr

Noch gar nicht.Dazu muß man sagen,das er auch nicht durchschläft mit seinen 9 1/2 Mon.
VLG

Beitrag von lee2085 13.09.08 - 17:45 Uhr

meine meinung dazu würde mein kind nicht abgeben unser ist 12 wochen alt....die brauchen in dem alter noch die mama auch wenn sie durch schlafen wenn sie dann wach werden upppss das ist ja garnicht meine mama aber muss jeder für sich selbst wissen

Beitrag von jamjam1 13.09.08 - 17:49 Uhr

das stört meine gar nich! letztens is mausi auch mal nachts wach geworden und als die omi kam, hat hat mausi gelacht und sich gefreut!
ausserdem kannse mich ja auch noch schnell holen kommen :P

Beitrag von diejulimaus 13.09.08 - 22:44 Uhr

Dein Baby kann mit 6 Wochen die Oma erkennen und bewusst lachen??#kratz
Also meine Tochter ist jetzt 6 Monate alt und die werde ich noch lange nicht über Nacht abgeben. Da hätte ich keine ruhige Minute und ich wüsste auch gar nicht, wieso ich das machen wollen sollte...

Beitrag von mamaskipp 13.09.08 - 17:54 Uhr

wenn du es jetzt schon übers herz bringst dich solange von deinem baby zu trennen, dann spricht eigentlich nichts dagegen. mein sohn hat das erste mal mit 6 monaten bei meinen eltern geschlafen, vorher hätte ich mir das niemals vorstellen können! ;-)

Beitrag von jamjam1 13.09.08 - 18:15 Uhr

ich bin ja nich wirklich weg, nur in ner etage drunter ;P

Beitrag von black-rainbow13 13.09.08 - 18:13 Uhr

babys können wohl erst mit ca 5 monaten gesichter auseinanderhalten. mein sohn sucht bei jedem nach milch...

Beitrag von pegsi 13.09.08 - 17:51 Uhr

Wenn Dir nicht wohl dabei ist, lass es. Meine Maus ist 4,5 Monate alt und war noch nie länger als ne Viertelstunde weg von mir.

Beitrag von goldauge 13.09.08 - 17:55 Uhr

Mit 6 Wochen? Niemals! meine mama will ihn schon immer "haben" aber das kann sie vergessen.

Beitrag von le_sheep 13.09.08 - 18:55 Uhr

hi,

bei uns war von Anfang an meine Mutter stark integriert, hat uns und den Kurzen oft besucht, ihngefüttert, sich einfach gekümmert.

Da Mika schon im KKH mit extremen Schreiattacken auf seine Bauchschmerzen (?) reagiert hat und ich noch durch den KS angeschlagen war, habe ich ihn auch mit 6 Wochen das erste Mal zu meiner Mutter gegeben. Ich war einfach noch nicht wieder topfit. Die Nacht hat mir sehr gut getan. Auch haben mein Liebster und ich mal wieder gesehen, dass es uns auch noch gibt.

Seit dem Schläft Mika etwa alle 6-8 Wochen bei den großeltern und findet es spitze!

Wenn dein Kind die Umgebung kennt, dort schon mal Mittagsschlaf gemacht, mit deinen Eltern vertraut ist usw. sind das schonmal gute Voraussetzungen!

LG

Beitrag von 96kati 13.09.08 - 19:30 Uhr

Guten Abend!

Das erste Mal über Nacht weg war mein Sohn mit zwei Jahren!

Ich sehe keinen Grund, das Neugeborene bereits mit sechs Wochen wegzugeben.
So günstig kann keine Gelegenheit sein!

Gruß
Kati

Beitrag von elcheveri 13.09.08 - 19:43 Uhr

Hallo

Henry ist bald 6 Monate alt und war noch nie weg von mir,schon gar nicht über Nacht....

So was wichtiges kann es gar nicht geben das ich Ihn schon abgeben würde!!!
Lg Eva

Beitrag von chanty80 13.09.08 - 21:59 Uhr

#pro

Beitrag von sandy610 13.09.08 - 20:44 Uhr

Hallo!

Bis jetzt noch gar nicht und Jannik wird 9 Monate nächste Woche. Und ich glaube es wird auch noch SEHR lange dauern bis er das erste Mal woanders schläft.
Abgesehen davon, das ich mich noch nicht von ihm trennen könnte, schläft er soooo schlecht, das will ich niemandem antun.

Lg, Sandra und Jannik *21-12-2007

Beitrag von chanty80 13.09.08 - 21:58 Uhr

das erste mal über nacht weg? mit 17 monaten- aber auch nur "zwangsweise" - zum üben, da es kurz vor der geburt des geschwisterchens war (klar, bei der geburt war davon auszugehen, dass er bei oma und opa schlafen muss)

Beitrag von jaltina 13.09.08 - 23:45 Uhr

hallo!
unser kleiner (jetzt 9 monate alt) war mit 7 wochen das erste mal über nacht bei meinen eltern. ich musste wegen einer operation ins spital und damit ich (wir) mich ausruhen und ausschlafen konnte(n), hat ihn meine mama über nacht genommen. war überhaupt kein problem, auch bezüglich füttern nicht, da ich auch eine woche vorher abgestillt habe (hatte keine milch mehr).

seither war er jedes monat mindestens einmal über nacht und mittlerweile auch übers wochenende (so wie dieses) bei ihnen oder auch bei der anderen oma. ist überhaupt kein problem mit ihm! er kennt es ja jetzt schon und auch wir sind sehr froh, dass wir hin und wieder mal einfach ausspannen können. die omas rufen außerdem eh jeden tag an und berichten, was nicht alles passiert ist :-)

meine mama hat schon während der schwangerschaft gesagt, dass sie ihn eben einmal im monat auf jeden fall nehmen wird, dass wir immer wieder auch zeit für uns haben. haben ihre eltern genauso gemacht und ich finds super! diesen sommer war unser kleiner sogar eine woche bei ihr. ich war mir zwar nicht sicher, ob ich das aushalten werde und wie er sich tut, aber auch da gabs eigentlich nichts.

ich denke, je früher man damit anfängt, umso weniger probleme gibts später mal. und man verstößt sein kind ja deshalb nicht (ich finde, manche antworten klingen schon fast danach) und gibt es ja auch nicht einem jeden.

liebe grüße