Eßt Ihr auch keinen Salat im Restaurant?? Achtung lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -madita-111 13.09.08 - 18:10 Uhr

Hallo!

Ich bin etwas verzweifelt... nachdem ich jeden Tag mehr lese, was ich nicht essen darf,:-( stelle ich mir langsam die Frage, wie man sich denn dann ausgewogen und gesund ernähren soll...#schwitz

Habe im Internet eine Liste gefunden, wo so ziemlich alles, was man nicht selbst zubereitet oder selbst lagert flach fällt... HAALLOOO?

Jetzt erzählt mir meine Freundin, die schon Mutter ist, dass sie auch im Restaurant keinen salat, rohes Gemüse etc mehr gegessen hat, da man ja nicht weiß ob und wie gründlich die alles abwaschen...könnte ja ne Katzte drauf geschissen haben ...?#kratz

Ich kann doch nicht im Restaurant fragen, bevor ich bestelle, ob die das Gemüse gut putzen...#augen

Ich liiiiieeebe aber Salat und esse ihn nun mal gerne... mein Mann ißt kein kaltes Gemüse, deshalb mache ich ihn mir selten allein zu Hause... wie habt Ihr das mit der Ernährung gehalten?

Wir fahren bald in den Urlaub, da kann ich mir gar nichts selbst zubereiten...

Vielen Dank
Madita

Beitrag von josie29 13.09.08 - 18:13 Uhr

ich find edas auch ganz schlimm ich frag mich echt was draf man noch essen????

kannst du mir die liste mal schicken?
wo fährst du den hin in den urlaub?im aussland sollte manimmer etwas besser aufpassen.

also ich betslle oft spagetti und auch immer salat

Beitrag von connie73 13.09.08 - 18:13 Uhr

hi madita
ich habe in meiner ss nur mozarella und landjäger gegessen#schein alle sagen man soll nicht, aber ich hatte nur darauf heisshunger gehabt. meine tochter ist kerngesund.
lg connie, die sich darüber nun wirklich nicht auch noch verrückt machen lässt.

Beitrag von amanda82 13.09.08 - 18:16 Uhr

Uff, also so extrem halte ich mich da nicht dran, wenn ich ehrlich bin ... Schön und gut, zu wissen, was alles passieren KÖNNTE, aber das ist eher eine Absicherung von allen Seiten ...

Da soll man drauf achten diesen und jenen Käse nicht zu essen, wegen Listeriose ... Ja, dass die aber auch für Nichtschwangere sehr gefährlich ist, sagt keiner ... und als Nichtschwangere isst man das doch auch ...

Jaja, natürlich weiß man nicht so recht, ob die das dort auch gut waschen, aber ein bisschen Vertrauen sollte man vielleicht auch haben und man muss es ja mal so sehen - ich hab seit über 25 Jahren keine Toxoplasmose bekommen - viel rohes Fleisch und auch ungeputztes Gemüse gegessen - Warum sollte ich es dann ausgerechnet jetzt bekommen? Es KANN - muss aber nicht und das Risiko ist doch relativ gering ...

LG Mandy (26. ssw), der der ganze Medienrummel total auf den Keks geht ...

Beitrag von tanni26 13.09.08 - 18:17 Uhr

Man Mädels macht euch doch nicht ganz kirre!!!!

Ich versteh ja, dass man sich Gedanken macht, aber man kann´s auch übertreiben! Also ich hab natürlich gekauftes Obst und Gemüse, und das aus´m Garten gründlich gewaschen. Aber deshalb trotzdem im ner Gaststätte Salat und Gemüse gegessen! Macht euch nicht so´nen Kopf!!!!
Die haben auch gewisse Auflagen. Und du gehst ja nicht in ein Restaurant, dass dir wegen der Hygiene nicht zusagt oder? Wohin fährst du in Urlaub?

Lg und laßt euch´s schmecken#mampf

Tanja

Beitrag von sunstorm 13.09.08 - 18:19 Uhr

Ich finde auch man kann sich da echt total verrückt machen, natürlich sollte man bissle aufpassen und ich bin da inzwischen auch vorsichtiger und lasse manche Sachen weg, die ich vor der SS gern gegessen habe. Aber meine FÄ meinte zu dem ganzen Thema, dann dürfte man in der Zeit auch nicht mehr atmen, da in der Luft ja auch jede Menge Schadstoffe sind die man so einatmet. #kratz

Beitrag von raniel 13.09.08 - 18:21 Uhr

meine schwester hat in ihrer schwangerschaft auf alles verzichtet von dem man auch nur auf 100 meter hörte da könnte eventuelll was faul sein.

dann hat sie brötchen beim bäcker gekauft, gegessen, und ne lebensmittelvergiftung bekommen.

Beitrag von amanda82 13.09.08 - 18:25 Uhr

Auweia ... Ironie des Schicksals ... Da sieht mans mal wieder ... Hoffe, es ist nix weiter passiert.

LG Mandy

Beitrag von raniel 13.09.08 - 18:33 Uhr

nein isses nich, baby is heute 5 jahre alt und kerngesund...gott sei dank.

Beitrag von casperchen 13.09.08 - 18:23 Uhr

Hallo,

ich hab mich die gesamte SS genauso ernährt, wie ich es auch sonst gemacht habe.
Ach nein, Sushi hab ich weggelassen.......

Meine Güte man ist schwanger und hat keine Lebensmittelallergien .... frag mich wirklich, wie die Babys das früher überlebt haben *grübel*

LG
casperche

Beitrag von tweety12_de 13.09.08 - 18:25 Uhr

hallo,

das total überzogen !!!

vermeide rohes fleisch und rohmilchprodukte.

alles andere kannst du nach wie vor genießen.

auch salat aus dem restaurant etc......

ich bin jetzt mit dem 2. kind ss und handhabe das genauso wie beim ersten.

alles andere ist meiner meinung absolut quatsch und überzogen#schock

weder würde ich mir ne liste ansehen, noch würde ich auf den salat verzichten.....

genieße deinen urlaub.... man kann es auch übertreiben.

wir sind ss und nicht krank.

gruß alex

Beitrag von sphinx0000000000 13.09.08 - 18:29 Uhr

hallo madita,

sieh das doch alles nicht so eng.

mensch, als es früher noch keine ernährungswissenschaftler gab, haben die schwangeren auch alles mögliche gegessen.

ich esse nur kein rohes fleisch und nehme keine rohmilchprodukte zu mir.

ansonsten esse ich, was mir schmeckt.

selbst wenn du dir nen esalat frisch beim bauern kaufst, vom feld, ist der nicht sauber. denk doch mal an die abgase, die in der luft rumschwirren. dann dürften wir ja gar nichts mehr essen.

nee nee, über sowas mache ich mir keine gedanken.

ich hab auch in meiner ersten ss so vieles gegessen. aber geschadet hat es nicht.

lg, silke.

Beitrag von hebigabi 13.09.08 - 19:10 Uhr

Man kann´s auch echt übertreiben!

Iss was dir schmeckt - alles in Maßen und nicht in Massen ist die Devise und damit kommst du bestens durch die SS.

LG

Gabi

Beitrag von perserkater 13.09.08 - 19:13 Uhr

Hallo

in wieviel Plantagenfeldern scheißen denn deart viele Katzen ins Beet, dass eine nennenswerte Anzahl von irgendwelchen Viren zusammenkommt. Natürlich wird der Salat gründlich gewaschen!

Ich liebe Salat vom Italiener, auch in der Schwangerschaft#mampf

Grüßle
Sylvia

Beitrag von carrie1980 13.09.08 - 19:15 Uhr

Hi,

du hast zwar schon genügend Antworten bekommen aber ich geb trotzdem mal meine Meinung ab *g*...

Also ich bin zum 2.Mal schwanger und in der 17.Woche.

Wir waren die letzten 2 Wochen in den USA auf Hochzeitsreise und ich habe alles und überall gegessen - ganz normal!!

Es gab sehr oft Cesars Salad und Eis vom Wagen und Getränke mit Eiswürfel und und und...ich habe weder Durchfall noch sonstige Erscheinungen bekommen..

Klar steht überall man soll dies und das nicht essen - ABER mal am Beispiel des Cesar Salad (den ich ni USA fast täglich gegessen habe...) : man soll ihn ja wegen dem rohen Ei im Dressing nicht essen - wie oft habt ihr denn schon davon Salmonellen bekommen als ihr ihn unschwanger verzehrt habt??? *g*....

Nee also wie schon andere sagten - man kann es auch übertreiben...besser du isst wonach dir ist und was dir schmeckt als wenn du dich total schlecht und einseitig ernährst aus lauter Angst!!

LG Carrie

Beitrag von ajka1 13.09.08 - 19:46 Uhr

Oh mein Gott - man kann´s wirklich übertreiben. Keine Ahnung, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, sich anzustecken, aber ich habe es jetzt fast in 30 Jahren nicht geschafft. Warum sollte es jetzt der Fall sein. Klar verzichte ich auf rohes Fleisch und rohen Fisch. Aber keinen Salat im Restaurant essen?!?! Das ist albern.

LG und guten Hunger

Beitrag von melanie34 13.09.08 - 20:24 Uhr

Viele wissen es gar nicht, gehen ins Restaurant, essen was, dazu Salat und haben dann zuhause vielleicht Durchfall und denken sich, das kam vom Essen. Meist kommt das aber vom Salat, weil da die meisten Keime drin hängen. Ich esse keinen Salat mehr, seit ich schwanger bin......sicher ist sicher! Könnt Ihr mal googlen, da ist was dran!

Beitrag von -madita-111 13.09.08 - 21:07 Uhr

Vielen Dank für eure Meinungen!

Die Liste, von der ich halt auch denke, dass sie einen ganz kirre macht, heißt: "AID", Infodienst Verbraucherschutz Ernährung Landwirtschaft - Lebensmitteltabelle für Schwangere

Wir fahren in die USA in Urlaub- keine Sorge mit FA abgesprochen...

Ich werde mein möglichstes tun, aber irgendwie soll man seine SS ja auch genießen- und vor allem sich gesund ernähren.Ein gewisses Risiko muß man wohl in Kauf nehmen..

Ich habe aber eben auch gelesen, dass so eine Listerien Infektion bei Nichtschwangeren eben symptomlos verlaufen kann, aber eben bei Schwangeren bis zum Kind durchgereicht wird:-(

SChönen Abend noch und ne super SS

MAdita

Beitrag von zara75 13.09.08 - 21:51 Uhr

hallo madita,
ich finde es gar nicht so übertrieben. ich esse auch keinen salat im restaurant, weil ich es lieber nicht riskieren will. es ist zwar unwahrscheinlich, aber konsequent. das schafft man auch 10 monate mal. eis esse ich auch nicht und etwas mit mayonaise. ich kenne leute die davon schon salmonellen hatten und will das einfach nicht riskieren.
besser vorsicht als nachsicht!
liebe grüße
zara