Nächtliche Unterleibskrämpfe...?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von joyy79 13.09.08 - 18:36 Uhr

Hallo ihr Lieben#blume

Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen!
Ich wache seit 4 Tagen immer nachts auf wegen starken Unterbauchschmerzen,aber die Mens kommt nicht! Tagsüber aber habe ich nur leichte oder überhaupt keine Schmerzen!
Linderung verschafft mir in der Nacht nur eine warme Auflage (Wärmflasche/Kirschkernkissen),dann hören die Krämpfe komischerwise rasch auf und ich kann dann meist weiterschlafen.
NMT evtl der 11.9.,leider fällt es mir immer schwer das genau zu bestimmen da meine Zyklen immer etwas unterschiedlich sind. Temperatur messe ich nicht mehr,macht mich zu hibbelig#augen
Kenn mich gut aus mit PMS und das hier ist definitiv anders#kratz
Kann mir jemand weiterhelfen ob das ein Hinweis auf eine SS sein könnte?
LG JOYY
und schonmal#danke

Beitrag von puschi08 13.09.08 - 18:47 Uhr

War bei mir genauso....und nun bin ich in der 6*2 Woche schwanger...also losi ab schwangerschaftstest kaufen!

Beitrag von joyy79 13.09.08 - 18:51 Uhr

Den hab ich auch schon hier liegen,warte aber auf meinen Schatz und der kommt morgen erst heim#schwitz
Aber deine Antwort freut mich,vielleicht hat es ja wirklich geklappt...
LG

Beitrag von puschi08 13.09.08 - 18:58 Uhr

Mach doch jetzt dann kannst du ihn den immer noch zeigen.....auserdem kaufst du dann eh noch einen morgen!;-) ich habe 3 stück gemacht!

Beitrag von joyy79 13.09.08 - 19:02 Uhr

Mir fällt es schwer...aber ich werde warten#augen

Beitrag von nessi78 13.09.08 - 19:11 Uhr

Hallo,
naja, bei so starken Unterleibskrämpfen denke ich ehrlich gesagt nicht wirklich an eine Schwangerschaft (wobei ich das auch nicht beurteilen kann, da ich noch keine hatte :-p) sondern eher an eine Entzündung oder so etwas (und das kann ich beurteilen, weil ich weiß, dass eine Eileiterentzündung richtig weh tut)
bei starken Schmerzen würde ich auf alle Fälle zum Arzt gehen!
Alles Gute!
LG Nessi

Beitrag von joyy79 13.09.08 - 19:31 Uhr

Das werde ich auch auf jeden Fall tun wenn es nicht besser wird,aber ich habe keine durchgehenden Schmerzen und das spricht für mich gegen eine Entzündung der Eileiter oder Eierstöcke.
Das hatte ich auch schon mal,ist aber lange her.
Vielen Dank für deine Antwort#blume
LG