Können beim Langzeitstillen wieder Brustprobleme auftreten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von brigitte77 13.09.08 - 19:57 Uhr

Hallo liebe Langzeitstillerinnen,

ich hoff, ihr könnt mir etwas helfen.

Ich mach mir etwas Sorgen wegen einer meiner Brust. Wir stillen nun schon fast 2,5 Jahre.

Jetzt ist meine rechte Brust seit ein paar Tagen an einer bestimmten Stelle (mehr seitlich, außen) wärmer als die andere und tut etwas weh, wenn man draufdrückt oder zieht selten.

Ob es daran liegen könnte, weil er diese Brust bevorzugt und er in der letzten Zeit wieder öfters gestillt werden will? Ich weiß nicht, ob man nach so langer Zeit noch einen verstopften Milchgang bekommen kann oder eine leichte Brustentzündung? Sowas kenn ich eigentlich nur aus dem 1. Stilljahr. Seitdem war nie wieder was.

Was meint ihr? Hattet ihr auch schon sowas? Wann muss das wieder vorüber sein?

LG Biggi

Beitrag von lumpi76 13.09.08 - 21:47 Uhr

Hallo Biggi,

also theoretisch kann man jderzeit eine Brustentzündung bekommen. Du brauchst blos eine kleine Verletzung an der Brustwarze haben und der kleine Mann irgendwelche Bakterien im Mund und schon ists passiert :-(

Ich würd mal noch ein bissl abwarten und schaun obs besser wird. Wenns eine echte Brustentzündung ist, müßtest du ja Fieber bekommen und dann solltest du auf alle Fälle nachschauen lassen.
Ansonsten abwarten und Tee trinen ;-)

Wie oft Stillst du noch am Tag?

Ich hab eben ein bissl auf deiner Homepage gestöbert - sehr nett! Ist die kostenlos? Ich würde auch gerne eine anlegen....
Mein Pa ist auch gestorben - mit 50 Jahren...vieeeeel zu früh :-(
War dein Pa krank oder hatte er einen Unfall oder so - wenn ich fragen darf?

Liebe Grüße #blume

Lumpi

Beitrag von brigitte77 15.09.08 - 12:10 Uhr

Hallo Lumpi,

danke für deine Antwort. Bist eine sehr symphatische Frau, wenn ich dein Foto anschaue! Kommst wirklich fröhlich rüber. :-)

Eine Brustentzündung dürfte es nicht sein. Bis jetzt hab ich kein Fieber. Ich hab die letzten 2 Tage heiss geduscht und die vielen dickeren Knötchen, die druckempfindlich waren, ausgestreift. Danach war es immer besser.
Zudem hab ich heut meine Tage bekommen. Evtl. hängt es damit zusammen?! #gruebel

Ich werds jetzt einfach mal weiter beobachten.

Wir stillen immer noch nach Bedarf. Das heißt bei uns nun schon lange, das er ganz normal isst, wie andere Kinder in dem Alter halt auch. Aber zusätzlich braucht er ab und an sein Mumi. Besonders in der Früh und zum Einschlafen. Hätte auch niiie gedacht, das ich mal so lange stillen werde.

Danke wegen der HP! Ja, die ist kostenlos, solange du nicht die Premium-Ausführung nimmst. Ich hab die Standard-Ausführung. Da kann man bis 40 Seiten anlegen und 200 Bilder verwenden.

Das mit deinem Papa tut mir leid. Woran ist er gestorben? Das ist schon arg früh! Ich hab schon mit dem Alter bei meinem Paps zu kämpfen. Er hatte Krebs! Es war furchtbar und es tut immer noch sehr weh. Im Oktober jährt sich sein Sterbedatum zum ersten Mal. #heul

LG Biggi