Bekannter der Familie an Krebs verstorben...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von puschel80 13.09.08 - 20:03 Uhr

.... ich kannte ihn nicht sooo gut, aber ich weis das er vor ein paar Jahren ne Menge für meine demenzkranke Oma getan hat - daher zünde ich nun eine #kerze für ihn an.... er hat den Kampf gegen den Krebs nach jahrelangem Leiden und Kämpfen verloren :-(

Seiner Familie wünsche ich viel Kraft.

Katja

Beitrag von tinabina3382 13.09.08 - 20:50 Uhr

auch eine #kerze von uns. die krankheit kann sehr schmerzhaft sein. ich hoffe, dass es ihm jetzt besser geht

Beitrag von cateye 13.09.08 - 21:10 Uhr

Ich zünde auch eine an

#kerze

Ich habe gestern erfahren, dass die Mutter eines sehr guten Freundes, die ich auch schon jahrelang kenne, vorgestern an Krebs verstorben ist. Diese Krankheit ist echt einfach und oft verliert man. Ich bin auch sehr traurig über diese Nachricht, aber bei ihr weiss ich, dass es für sie das Beste war, da sie zum Schluss nur noch gelitten hat.

LG Maria

Beitrag von cheri1 13.09.08 - 23:49 Uhr

#kerze

mein Grossonkel ist vor 2 Monaten auch an Krebs gestorben und entlich erlöst.
Er ist leider doch im KH gestorben - nicht zu Hause wo er es wollte.

Beitrag von singstar234 14.09.08 - 14:53 Uhr

Ich zünde auch eine an #kerze!
Ich kenne das Gefühl, meine Mutter ist vor 2 Jahren daran verstorben und wenn ich vor ihrem Grab stehe, heule ich Rotz und Wasser!! :-(

Beitrag von marionr1 14.09.08 - 22:24 Uhr

Hallo du!

Ich bin so "froh" dass das Grab meiner Mama so weit weg ist, ich war schon ewig nicht mehr dort., aber ich denke jeden tag an sie. Sie ist jetzt 9 Jahre tot.

Lg Marion