Medikamente für ICSI....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von angy0312 13.09.08 - 20:09 Uhr

Hallo Leute,

wie gesagt fangen wir noch dieses Jahr mit unserer ICSI Behandlung an. Kann mir einer sagen,w as für Medis man alles braucht? Ist die Dosierung immer unterschiedlich? Und kann man die Medikamente nicht auch im Ausland online bestellen? Ist doch günstiger, oder?

LG

angy

Beitrag von lovelysituation 13.09.08 - 20:13 Uhr

Also die medis kannst nicht im Internet einfach so bestellen, denn es gibt verschieden, die müssen auf die abgestimmt werden, genauso wie die Dosierung!!

lg Dani

Beitrag von angy0312 13.09.08 - 20:15 Uhr

Achso.... Ich dachte das geht einfach so. Dann muss ich sie wohl doch hier kaufen. Der Arzt hat schon angekündigt, dass es etwa 500 € kosten wird. Was braucht man denn da alles?

Beitrag von lovelysituation 13.09.08 - 20:19 Uhr

Er kann jetzt schon sagen wieviel ihr zahlen werdet???...Er hat doch noch keine untersuchungen mit euch gemacht oder doch??

Naja, kommt drauf an wie dein Ablauf sein wird, weisst du ob du eine Downregulierung machen musst?? Wenn nicht, dann wirst du spritzen bekommen plus die Ampullen dazu, und nach der PU kommen erst die restlichen medis wie Utrogest und/oder Duphaston, manche bekommen anderen Medis, wie gesagt, ist sehr unterschiedlich.

Beitrag von angy0312 13.09.08 - 20:21 Uhr

Nein, das Erstgespräch kommt in den nächsten Wochen. Er hat gesagt es werden ungefähr 500 €. Genau konnte er es natürlich nicht sagen. Wieviel hast du bezahlt?

Bin so aufgeregt, habe aber auch ANgst dass es nicht klappt...

Beitrag von lovelysituation 13.09.08 - 20:22 Uhr

Hmmm, also die medis haben ca. 375€ gekostet #gruebel kann ich aber nicht genau sagen, alles in allem hat 1200€ gekostet!!

Versteh ich gut, aber man darf daran nicht denken!

Beitrag von angy0312 13.09.08 - 20:24 Uhr

Stimmt.... ISt ja eh noch etwas hin. Danke für deine Hilfe. ICh werde mich wohl gedulden müssen und darf die Hoffnung nie aufgeben..

Beitrag von iseeku 13.09.08 - 20:26 Uhr

500 euro erscheint mir wenig...
ich hab mal grob gerechnet, was meine nur für ne popelige stimulation kosten, also nur die spritzen...da komm ich schon auf 700/800 euro...
kommt darauf an, mit was du stimulieren wirst usw...

Beitrag von angy0312 13.09.08 - 20:29 Uhr

Ohje so viel??? Und was kommt dann noch dazu? Wir sind ja Selbstzahler. Der Arzt sagte er macht es für uns für 3000 € und dazu noch ungefähr 500 € für die Medis...

Beitrag von iseeku 13.09.08 - 20:32 Uhr

wenn der arzt das so sagt würde ich dem erstmal so glauben...
ich spritze ja auch zwei medis gleichzeitig...
warte doch erstmal ab, mit was du stimulieren sollst...
hinterher utrogest ist z.b nicht so teuer...90stk - 35 euro oder so...

Beitrag von angy0312 13.09.08 - 20:33 Uhr

OK hast wahrscheinlich recht. Warte jetzt erstmal ab. Ich hoffe es geht alles gut und klappt gleich.

LG und einen schönen Abend noch

Beitrag von kleinekatze 13.09.08 - 21:48 Uhr

Hallo,

ich will Dich ja nicht schocken - aber ich würde eher mal mit einem Betrag zwischen € 1.500,-- und € 2.500,-- rechnen. Und das auch "nur", wenn die KK bei Euch 50 % erstattet/übernimmt.

Aber da Du erst 23 Jahre alt bist, wird das wohl eher nicht der Fall sein und Du die Kosten selber tragen müssen und dann kannste den o.g. Betrag eben nochmal locker verdoppeln.

Zu den Medis kommt ja auch noch die Punktion, Transfer, Narkose, ggf. Assisted Hatching und/oder diverse andere Kleinigkeiten die sich leider leppern.

Oder ist es evtl. möglich, dass es sich nicht um eine ICSI, sondern um eine IUI handeln soll?

Lieben Gruß,
kleine#katze

Beitrag von rubinstein 13.09.08 - 22:36 Uhr

Ich hab mal die Preise verglichen und die Medis, die ich brauchte, waren in Luxembourg am günstigsten.

In Deutschland kosten 10 Ampullen Menogon ca. 330 Euro, in Frankreich 220 und in Luxembourg 197 Euro. Da wir damit stimuliert haben, und auch viel benötigt haben, konnten wir 900 Euro sparen.

Wenn Du die Mail-Adressen der Apotheken in Luxembourg und Frankreich möchtest, kannst mich gerne über VK anschreiben.

Beitrag von schroederbabs 14.09.08 - 22:36 Uhr

Hallo Angy,

möchte dich ebenfalls nicht erschrecken, aber ich stecke ja auch mitten in der ICSI (langes Protokoll) und habe bisher folgendes benötigt:

- Decapeptyl-Fertigspritzen zur DR, 28 Stk = 286,91 Euro
- Menogon HP, TRS 10 Stk. = 331,56 Euro
- Puregon 900 IE (3 Stk) + Pen = 1.610, 62 Euro
- Auslösespritze Predalon 5000 IE = 35,87 Euro

Macht 2.264,96 Euro.

! soll aber nur ein Anhaltspunkt sein, denn jede Patientin braucht ja mehr/weniger Medikamente oder natürlich ganz andere!

Schönen Abend,
Babs