Seit der Geburt läuft nix mehr... und vorher auch schon kaum...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von annesusanne 13.09.08 - 21:50 Uhr

Nabend!

Will mich "nur" vergewissern, dass ich nicht die Einzigste bin (und wenn, dann kann ich auch nix dran ändern... :-) ): Seit der Geburt meines Kleinen, Juli 07, lief bei meinem Freund und mir NIX mehr! Und zwar wirklich gar nichts, nicht einmal Intensiv-Petting oder so... Hab irgendwie keine Lust. Und das liegt nicht nur am Dammschnitt und meiner Angst und auch dem vielen Streit, den wir seitdem haben, sondern auch generell an mir. Hab schon die Befürchtung, dass mein sexuelles Verlangen ganz weg ist... Das wäre schon sehr traurig, da es einmal Zeiten gab, in denen ich nie genug bekommen konnte...

Kommt es, also das Gefühl, doch noch irgendwann wieder? Gibt es hier Frauen, die auch so lange Pause hatten, und dann war es wieder halbwegs wie vor der Entbindung? Ich stille auch noch, aber nur noch einmal abends, daran kann es doch sicher nicht liegen... (oder? Glaub ich aber nicht).

Naja, einen schönen Abend jedenfalls euch!
Anne

Beitrag von pieda 13.09.08 - 22:00 Uhr

Hallo Anne#blume

ich befürchte,ich bin jetzt leider keine grosse Hilfe,aber ich möchte Dir gerne antworten!

Also ich kenne diese Unlust nach einer Geburt überhaupt gar nicht!Ich habe auch 2Kinder und war froh teilweise "endlich"wieder allein zu sein in meinem Körper.
Damit meine ich jetzt,wieder gut durchatmen zu können,keine Wehwehchen mehr,normal auf dem Bauch schlafen usw.-

Also ICH war richtig gut drauf und von Unlust war bei mir auch keine Spur im Gegenteil.

Aber mach Dich nicht verrückt,bin immer wieder erstaunt,wieviele Frauen tatsächlich davon betroffen sind!
Ist gar nicht so selten,wie Du denkst#herzlich

Lg Petra
(achso bleib mal ganz#cool!Die Lust kommt bestimmt wieder:-D)

Beitrag von leidensgenossin 14.09.08 - 11:17 Uhr

Hallo,

ja bei mir ist es genauso........

Obwohl ich nicht weiss, ob es die stänidge Müdigkeit ist, die mir die "Unlust" verschafft, oder die wie du sagst Streitereien mit meinem Mann, die "Frau" nicht so leicht ausschalten kann.

Bei uns ist es quasi so, dass ich dazu "gezwungen" werden muss;-), aber dann kommt die Lust.

Bei uns gibt es ein Sprichwort:
Hunger kommt während des Essens.....
könnte man auch umwandeln zu unserem Problem#sex

LG

Beitrag von umgekehrt 14.09.08 - 14:15 Uhr

Hallo

habe auch in Juli 2007 ein Kind bekommen.
Bevor wir SS wurden hatten wir ein wundervolles Sexleben.
Dann war ich SS und in der gesamten Zeit hatten wir schätzungsweise 5mal Sex.
Und es war grauenvoll.Ich hatte den Eindruck mein man war immer froh wenns vorbei war.
So mausi ist jetzt 14 monate alt und es ist immer moch totale flaute.
Probiert habe ich schon vieles mein man will einfach nicht.
Aber mein Bedürfnis nach körperliche Nähe wird immer größer.
Ich habe Angst daß wenn er so weiter macht ich mir irgendwann das was ich mir von ihm wünsche wo anders hole.
Nein meine Beziehung basiert nicht auf Sex denn wenns so wäre wären wir schon längst nicht mehr zusammen aber es wäre halt toll wenigstens einmal im Monat befriedigt zu werden!!
Hoffe ihr bekommt es auf die Reihe euer Liebesleben zu retten
LG

Beitrag von sachus 14.09.08 - 14:30 Uhr

Hallo,

bei uns ist es genauso. Vor der Maus war schon nicht viel los. Und jetzt ist sie ein halbes jahr auf der Welt. Bisher lief gar nichts. Ich habe auch kaum Lust und wenn doch mal, weiß ich gar nicht wie ich es anfangen soll, weil es schon so normal ohne geworden ist.

Ich bin zur Zeit ständig genervt von meinem Partner und will lieber meine Ruhe. Ich hoffe es geht wieder vorbei. Mach mir aber auch Sorgen darüber.

Also, du bist nicht alleine damit.

Liebe Grüße

Lini

Beitrag von mockel 14.09.08 - 22:26 Uhr

Also ich kann Dir sagen dass es bei mir auch so ist. Hab zwar schon manchmal Lust aber irgendwie fehlt die Zeit aber auch. Der Rest ist wie bei Dir. Und ich hab auch noch bisle Angst vor dem Sex. Ich komme mir vor wie vor dem ersten Mal. Wir durften aber auch sehr lange nicht vor der Geburt. Hatte Vorwehen usw.

LG aber das wird schon wieder hoffe ich

Beitrag von nicht-die-mama 15.09.08 - 06:55 Uhr

Du bist nicht allein!

Bei uns ist es auch so, den letzten Sex hatten wir so im April
2006, da waren wir im Urlaub und da hat mein Schatz auch den Test gemacht und ab da wars quasi vorbei mit Sex, bis heute hatten wir genau zwei mal den Versuch gestartet aber schon beim Vorspiel war feierabend.
Bei uns ist es so das sie ständig müde ist, kurz nach 8 ist sie eingeschlafen und morgens schläft sie bis um 8 unser kleiner ist dann schon 2 Stunden wach.
Mittlerweile gehe ich abends in die Garage und schraube an meinem Auto herum, es wird mir so langsam einfach egal und das ist traurig. Ich verstehe einfach nicht das man sich nicht einfach mal dazu überwinden kann den Partner nich mal wenigstens ab und zu mal anzufassen oder mal zu verwöhnen damit der Frust sich in Grenzen hält, aber eventuell könnt Ihr mir ja ne Antrwort geben, mein Schatz blockt da immer ab.

Grüße,
Stephan

Beitrag von rowdy1207 15.09.08 - 07:33 Uhr

Willkommen im Club.....

Nach 2 Kindern ist das Sexleben auf einem totalen Tiefpunkt angelangt.....

Mein Sohn kämpft derzeit mit Wutausbrüchen, und dann ist an Sex nicht mehr zu denken...und wenn mal die Zeit da ist.....ja dann, dann kann sie nicht....irgendwelche Schmerzen usw....

Ich mache es ähnlich wie du, ich setze mich dann hin und gehe meinem Hobby nach !

Besserung ? Keine Ahnung ob die jemals eintritt....abgeblockt wird immer und alles im sexuellen Bereich.....für Kinder zu zeugen, da war ich gut genug.....

Beitrag von menina 15.09.08 - 22:09 Uhr

"...für Kinder zu zeugen, da war ich gut genug..... "

Immerhin ;-) wenn es nicht gar so traurig wäre könnte man drüber lachen!

Es ist schon erschreckend wie sich Menschen, und Beziehungen verändern durch ein Kind!

Tja ist man Eltern und muß nur funktionieren alles andere übernimmt die Spaßgesellschaft!

LG