War es falsch

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von claudiaonnen 13.09.08 - 22:08 Uhr

Ich habe in den letzten 10 Jahren 5 Fehlgeburten gehabt alle in der 5-8 SSw.Hatte alle Daten auf einem Zettel stehen .Tag der Fehlgeburten und die Et´s .Ich habe den Zettel vor 3 Monaten weggeworfen , weil ich immer und immer wieder hier sß zu weinen ,weil Et war oder weil der Tag war wo ich sie gehen lassen muste .Ich habe 4 gesunde Kinder für die ich auch da sein muß .Ich werde meine 5 Sternchen auch so nie vergessen ich denke jeden Tag an sie . Ich denke aber auch es muß weiter gehen .War das falsch gewesen ?? Irgendwie lässt mich das nicht los .

LG Claudia mit 5#stern für immer im #herzlich und 4 wunderbare #baby an der Hand

Beitrag von redsea 13.09.08 - 22:13 Uhr

Nein, dass war richtig!
Das was du erleben musst war schlimm und wird immer ein Teil deines Lebens sein.
Aber das Leben muß auch für dich weiter gehen und deine 4 Kinder haben ja auch ein Recht darauf, eine glückliche Mutti zu haben....

Beitrag von kinderwunsch7373 13.09.08 - 22:24 Uhr

Ach so....und dann so weitermachen, als wär nicts passiert...is klar!!!
Nein, es war falsch, denk ich.....man kann doch nicht einfach so tun. als wäre nichts gewesen!

Beitrag von claudiaonnen 13.09.08 - 22:45 Uhr

Ich habe nicht gesagt das ich so tu als wenn nichts gewesen wäre ich denke ja immer an die kleinen .Nur man kann auch an die kleinen denken ohne immer vor augen zu haben heute war et heute war der Tag wo ich dich gehen lassen muste .Der eine Tag fällt sogar auf den Geburtstag meines ältesten soll ich jedes mal da sitzen und weinen weil ich das kleine verloen habe und meinen Sohn in die ecke stellen sei doch froh das du lebst .Der Tag ist auch wichtig denn er lebt .Ich werde den Tag nicht vergessen und tief in meinem Herzen weiß ich die Tage noch aber ich denke mit der Zeit wird es ver blassen. Aber die kleinen werde ich nie im leben vergessen .
Zu sagen so machen als ob nichts geswesen wäre ist nicht fair das werde ich nie tun die kleinen bleiben für immer in meinem Herzen .

Beitrag von kinderwunsch7373 13.09.08 - 22:49 Uhr

"Ich denk ja immer an die Kleinen"
ABer warum dann den Zettel wegschmeissen???
Naja, muss ja jeder selbst wissen, aber irgendwann wirst du es bereuen, denk ich!

Beitrag von momo3103 14.09.08 - 01:33 Uhr

wieso das denn?

es waren nur Daten, nur Zahlen! leere Infos letztlich

was zählt ist das, was die Mutter für ihre Sternchen gefühlt hat und noch fühlt und dass sie sie liebt!

alles andre sind nur Oberflächlichkeiten...

nur weil sie die Daten nicht mehr weiss, hat sie ihre Sternchen nicht vergessen!

momo.

Beitrag von katja1970 13.09.08 - 22:50 Uhr

Ich finde es war richtig was du gemacht hast.Du brauchst keinen Zettel,um an deine 5 Sternchen zu denken.

Liebe grüsse Katja

Beitrag von summer29 13.09.08 - 23:30 Uhr

@ kinderwunsch7373...

Kannst Du mir bitte die Zeilen zeigen, in dem die Verfasserin des Beitrags geschrieben hat, das sie so weitermachen will als ob nichts passiert wäre#augen ich kann das nämlich nicht finden!??!?!
Ich finde es nicht fair von sowas zu behaupten...! Sie wird Ihre 5 #stern niemals vergessen, geschweige denn so tun, als wenn nichts gewesen wäre!!
Aber wozu braucht man dazu einen Zettel mit lauter Zahlen drauf??? Ihre #stern sind allesamt sooo tief in Ihrem Herzen, da bedarf es keines Zettels!!
Ich weiß nicht, ob Du schon einmal eine FG erleiden musstest?? Wenn ja, dann tut es mir für Dich auch unendlich leid...aber wenn nicht, dann möchte ich Dich einfach bitten, ein wenig feinfühliger mit diesem Thema umzugehen #schmoll und keine Dinge in einen Beitrag hinein zu interpretieren, die dort überhaupt nicht geschrieben stehen, ok ;-)

Liebe Grüße von Ilona

P.S.: an die Verfasserin des Beitrags:
Ich finde es nicht falsch was Du gemacht hast!
So wie ich es schon oben geschrieben hatte, denke ich, das die #stern so fest in Deinem #herzlich verankert sind, das Du sie NIEMALS vergessen wirst...und das ist auch gut so!!
Aber Du hast auch noch 4 andere wunderbare Kinder, und für die darfst Du eine wunderbare Mama sein...denk immer daran, sie sind ein Geschenk, Deine #stern haben sie Dir geschickt, davon bin ich fest überzeugt!!!

Beitrag von kinderwunsch7373 13.09.08 - 23:35 Uhr

Ja das habe ich ..und zwar nicht "nur" eine Fehlgeburt in der 10.SSW oder so...
Ich weiss sehr wohl, wovon ich rede...
Und ich hüte ALLES, was mit meinem Kind zu tun hat (auch Daten) wie einen Schatz und denke nicht: ich muss nach vorn sehen...ehrlich gesagt, wird mir bei solchen Sätzen schlecht!
Sorry!!!!

Beitrag von summer29 13.09.08 - 23:44 Uhr

Wie ich schon sagte...wenn Du es auch erlebt hast tut es mir sehr leid!!!
Ich zünde mal eine #kerze für Dein #stern an #schmoll
Dennoch muss jede Frau selber entscheiden wie sie damit umgeht...vor allem auch, wenn sie 4 Kinder zuhause an der Hand hat, für die sie da sein muss/darf!! Dieses ist doch ein wunderbares Geschenk für sie!!!

Ich selbst habe auch eine FG in der 1. SSW gehabt, und vor ca 7 Wochen eine stille Geburt in der 26 SSW...also weiß auch ich wovon ich rede!!#heul#heul ich kann auch nichts weglegen, was mich irgendwie an Elisa-Marie erinnert! Aber von meinem #stern aus der 11. SSW habe ich nur den Mutterpass...nichts weiter!!
Jetzt ist das etwas anderes...und ich stecke noch mitten in der schmerzhaften Phase!! Es gibt auch in diesem Fall sicher Frauen, die sich wieder in die Arbeit stürzen...die in der Lage sind nach vorne zu schauen!!
Ich tu mich auch sehr schwer damit, das muss ich sagen! Ich weine viel, und meine 5 Fotos von Elisa-Marie sind mein allergrößter Schatz!!!!#herzlich#herzlich#herzlich


Beitrag von kinderwunsch7373 13.09.08 - 23:47 Uhr

Das tut mir sehr sehr leid für dich :-(
Und sicher, sie muss sich um ihre Kinder kümmern, aber mit einer solchen Frage muss man schon mit Gegenwind rechnen, denn ich kann das einfach nicht verstehen!

Eine #kerze für deine #stern-chen und weiterhin alles Liebe !

Beitrag von summer29 13.09.08 - 23:55 Uhr

Für Dich auch alles Liebe und Gute...und viel #klee das Ihr bald ein gesundes #schrei im Arm halten dürft!!

Aber die Verfasserin hat mit keinem Wort gesagt, das sie so tun will als ob nichts gewesen ist...sie hat ja geschrieben, das sie Ihre #stern für immer in Ihrem Herzen hat, und immer an sie denken wird...und ich glaube, da ist so ein Blatt Papier weniger wert, als das, was im Herzen bewahrt bleibt!!!

Hätte sie geschrieben, das sie mit dem Wegwerfen des Blattes dieses Thema #stern komplett zu den Akten legen wollte, dann hätte sie EVTL Gegenwind verdient, aber doch nicht auf dem Hintergrund, wie sie HIER gepostet hat!!
Ich finde, wenn SIE für sich für diesen Weg entschieden hat, dann wird das die richtige Entscheidung sein!!

Alles Liebe und Gute, und eine #kerze für all unsere #stern#stern#stern#stern

Beitrag von momo3103 14.09.08 - 01:39 Uhr

jeder geht anders mit seinem Schicksal um und keiner hat das Recht, den andren dafür zu verurteilen!
wenn diese Dinge für dich wichtig sind, dann hüte sie. Aber ich z.B. habe auch kein Ultraschallbild von meinen beiden Sternchen. Na und? Das brauche ich nicht, ich habe sie in meinem Herzen. Ich spüre sie, ich liebe sie, ich brauche keine weltlichen Erinnerungsstücke dafür...
Liebt man deswegen weniger weil man keinen dummen Zettel mehr hat? Wie obeflächlich ist das denn?

jeder hat seine Art zu trauern, und jede hat ihre Berechtigung und keine ist besser oder schlechter!

du bist frustriert, das ist verständlich, aber lass das doch nicht an dieser armen Frau aus, die wahrlich schon einiges mitmachen musste.

Man sieht nur mit dem Herzen gut...

Beitrag von claudiaonnen 13.09.08 - 22:49 Uhr

Danke dir für deine Meinung,vergessen wird man sowas nie es gehöört zum leben und stärkt einen

Beitrag von mama-nadja 13.09.08 - 22:34 Uhr

Wie Du schon schreibst
Ich werde meine 5 Sternchen auch so nie vergessen ich denke jeden Tag an sie.....

Wozu brauchst Du danneinen Zettel auf dem die Daten stehen.........?

Ich glaube schon das Du das richtige getan hast.
Wenn es für Dich nicht richtig gewesen wäre dann hättest Du den Zettel auch nicht "entsorgt"

Laß Dir auch nicht von anderen etwas anderes einreden!!!

Liebe Grüße
Nadja

Beitrag von claudiaonnen 13.09.08 - 22:47 Uhr

Danke für deine Meinung

Beitrag von unicorn1984 13.09.08 - 22:46 Uhr

nein es war nicht falsch mach dir bitte keine Vorwürfe du hast bezaubernde 4 Kinder (möchte ich später auch mal haben)

Hast 5 Mal sowas schreckliches durchmachen müssen, ich bis jetzt nur ein einziges Mal.

Klar denk ich an mein Sternchen, schließlich hab ich vor 2 Jahren um ihn gekämpft und gebangt bis es am 20.09. zu spät war bzw. vorbei war.

Es wäre mein erstes Kind geworden ich seh ihn als Schutzengelchen denn er hat die SS von seiner Schwester super gut überwacht und die kleine ist jetzt 13 Monate alt. Und ich hoffe genau so gut passt er aufs neue Wunder mittlerweile SSW 33 erreicht auf.

Aber 5 Sternchen, 5 mal viele Daten merken das kann kein Mensch sich alles merken.

Es ist auch nicht schlimm das du den Zettel weggeworfen ich denke du weißt selbst genau deine Sternchen werden immer in deinem Herzen sein und die machen das nicht von Daten ab. Sie wissen das sie unvergessen bleiben und immer Platz in deinem Leben haben werden, aber sie wissen auch das sie 4 zauberhafte Geschwisterchen auf der Erde haben die eben viel von ihrer Mama brauchen.

vlg kathy

Beitrag von myimmortal1977 13.09.08 - 23:13 Uhr

Man soll nicht nach hinten schauen, sondern nach vorn.

Das was Dir passiert ist, ist schlimm, gar keine Frage.

Aber was hast Du davon, immer den Zettel aufzubewahren?

Mein Vater verstarb am 04.11.2000. Ich habe auch nicht seine Todesanzeige in der Wohnung hängen. Den Tag vergisst man nicht und trägt ihn in seinen Gedanken und in seinem Herzen!!!!!!

Also, mach Dir bloß keinen Kopf darüber! Man muss mit manchen Dingen auch abschließen dürfen!!!! Was auf gar keinen Fall heißt, dass man es einfach aus seinem Gedächtnis gestrichen hat!!!!

Richtig gemacht!!!!!!!

Beitrag von kinderwunsch7373 13.09.08 - 23:24 Uhr

Man soll nicht nach hinten schauen???
Wenn man sein Kind verloren hat??
Naja, ist auch ne Art...
Und Vater oder Kinder, das sind ja wohl 2 verschiedene Paar schuhe!
Sorry, aber meine Meinung.
Dazu fällt mir ein: Sterben die Eltern, stirbt die Vergangenheit. Sterben die Kinder, stirt die Zukunft!

Beitrag von myimmortal1977 13.09.08 - 23:46 Uhr

Man kann Worte auch so hindrehen, wie man es gern hätte oder sehen möchte..... #augen #aerger

Jedem seine Meinung!

Beitrag von kinderwunsch7373 13.09.08 - 23:48 Uhr

Wenn du meinst...
Ich kann nicht verstehen , wie man das so handhaben kann, seine Sternchen abzuschieben, um wieder einfröhliches Leben zu führen....und dann hier darum betteln, dass man Zuspruch bekommt!
Sie wollte wissen, ob es falsch war und meine Meining ist: JA!!!!

Beitrag von redsea 14.09.08 - 01:38 Uhr

Wenn man deine Zeilen so durchliest, dann merkt man dass du in deiner Trauerarbeit irgendwo stecken geblieben bist und total verbittert bist.

Ich wünsche dir von ganzen Herzen, dass du es schaffst, den Weg der Trauer weiterzugehen, sodass du sie irgendwann hinter dir lassen kannst und gestärkt aus ihr herausgehen kannst......

Beitrag von momo3103 14.09.08 - 01:55 Uhr

wo steht da was von abschieben oder fröhliches Leben?

du interpretierst da Dinge und Absichten rein, die da nicht stehen, bzw. von der Threaderstellerin nicht so gemeint waren! Du schliesst von dir auf andere. Würdest du es tun, wäre es für dich das was du ihr vorwirfst. Aber sie ist nicht du.
Für sie hat sowas wie dieser Zettel nicht die gleiche Bedeutung wie für dich. Was nicht heisst, dass ihr ihre Sternchen nicht so viel bedeuten.

Trenne doch zwischen den weltlichen Erinnerungsstücken und der Bindung zu den Sternchen. Das sind verschiedene Dinge, die jeder anders gewichtet.

und mal abgesehen davon - sie hat 4 lebende Kinder, die sie brauchen und für die sie da sein muss. Sind diese 4 Kinder weniger wichtig als ihre Sternenkinder?
Entweder man steckt in der Trauer fest, oder man ist schon weiter, was ganz natürlich und gesund ist!, und wenn man weiter ist, braucht man keine Bildchen und Daten mehr. Dann reicht die Erinnerung und der Platz im Herzen aus.

Leiste du erstmal deine eigene Trauerarbeit, bevor du über andere richtest.

Ich wünsche dir, dass du die Kraft findest, einen Weg zu finden. Du hast noch viel vor dir...
eine #kerze für dein Sternchen!

Beitrag von claudiaonnen 14.09.08 - 11:19 Uhr

Ich möchte hier abschließend noch sagen .
Ich habe alle meine Sternchen nie gesehen ich hatte immer '' nur '' einen positiven Test. Hätte ich Ultraschallbilder ,Mutterpass oder gar ein Foto das hätte ich niemals weggetan.Das sind sachen die man klar aufbewahren sollte .Man schmeist ja auch nicht die Bilder weg wenn jemand verstorben ist nur weil er nicht mehr da ist.Es hat auch nichts damit zu tun das ich daran nicht mehr erinnert werden möchte .Ich werde jeden Tag daran erinnert durch meine 4 Kinder ,weil ich jede Fg vor ihnen hatte . Jedes meiner Kinder hat seinen eigenen Schutzengel der auf sie aufpasst und zwar die Sternchen die ich vor ihnen hergeben muste .
Ich kann alle Meinungen verstehen jeder Mensch geht und muß auch einen anderen weg gehen .Der eine ist verbittert der andere verdrängt andere brauchen 10 Jahre um sich von einem Zettel zu trennen auf dem Daten stehen .Daten die sowieso fest im Herzen stehen.Würde ich mir alles auf schreiben was mir wiederfahren ist und danch leben würde ich jeden Tag hier sitzen und heulen. Meine Kinder wären dann mit Sicherheit schon nicht mehr bei mir weil ich mit lauter Trauerarbeit und Schicksals schlägen überfordert werde .Ich liebe alle meine 9 Kinder ob Sternchen oder an der Hand.Ich werde solange ich lebe nie eines von ihnen vergessen .
Ich wünsche euch allen das ihr jeder auf ihre art mit der Trauer umgehen lernt und das bald der Schmerz weniger wird und wieder ein Stück weit weiter leben kann ohne jemals zu vergessen was wir /ihr durchgemacht haben.

Eine #kerze für alle #stern