ab wann kinderhochbett???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lena84 14.09.08 - 08:40 Uhr

hallöle ihr lieben,

sagt mal, ab wann könnte man so ein hochbett für kinder kaufen? ist ja nur so ein halbhohes, damit die kleinen unter dem bett stauraum haben oder eine kleine "bude" haben.

http://www.moebel-boss.de/

guckt mal in den link, das obere bett. ist 114cm hoch. was meint ihr?

connor wird im november 3 und wir haben überlegt so eins zum geburtstag zu kaufen....

lg
lena

Beitrag von 71292 14.09.08 - 08:53 Uhr

guten morgen!

unser sohn war fast 4 jahre, als er sein hochbett bezog.
es ist allerdings auch höher.

seither ist er nicht runtergefallen. gott sei dank.

ich denke, es kommt auch bisschen auf das kind an, ob du es ihm zutrauen kannst.

mein sohn ist immer bisschen ängstlich gewesen. vielleicht war es deshalb bisschen später als bei anderen.

gruß
sonja

Beitrag von 71292 14.09.08 - 09:17 Uhr

was ich vielleicht noch dazusagen sollte:

wir brauchen ein stockbett mit 2 betten. unten schläft unser tochter und so sind beide glücklich und haben vieeeeel platz zum spielen.

Beitrag von lieserl 14.09.08 - 09:00 Uhr

Hallo!

Wir haben uns komplett gegen ein Hochbett entschieden, obwohl ich die Teile an sich super finde... Aber ich möchte auch keine Leiter runterklettern müssen, wenn ich mitten in der Nacht aufs Klo muss#schwitz
Da wir auch nicht so viel Platz haben, haben wir uns für dieses Bett entschieden:

https://www.jako-o.de/produkt/de/produkt_detail.mb1?mb_f020_id=7oDRElxGqQIDzWLzsLa8&ref_id=9633&fag=d&lang=de&set=11&subset=&suchtext=&detail=on&g_id=5006119&s_id=5000253&p_id=5044170&k_id=5000729&mb_v301_s=1&mb_v301_g=18&back_sid=5000253&back_gid=5006119&group_sortiment=&wmnr=&mb_v301_ch=c78fe

Ist zwar nicht billig, aber ein gutes Hochbett mit vernünftigen Rausfallschutz hätte uns mehr gekostet#schock

Grüße
Lieserl

Beitrag von tauchmaus01 14.09.08 - 11:16 Uhr

Also unser tolles Halbhohes HOchbett hat keine 600 € gekostet, es ist von Flexxa undsuper stabil der Rausfallschutz hält was er verspricht......was hast du denn für teure Betten gesehn? UNseres hat noch eine Rutsche dran und gerade in den verregneten Tagen ist es der Hip überhaupt!

Mona

Beitrag von lieserl 14.09.08 - 12:05 Uhr


Bei uns hätte das Flexa ca. 450 Euro plus der Rausfallschutz für schlappe 280 Euro#schock

Beitrag von nicky-zicky 14.09.08 - 10:13 Uhr

Hallo

Unsere Tochter wird im November 3jahre alt und hat seit ungefähr 2 Monaten so ein Hochbett mit Rutsche und es klappte vom ersten Tag an ohne Probleme.Kein quengeln mehr abends das sie nicht ins Bett will.Und Probleme mit dem rein und raus kommen hat sie auch nicht sie klettert die Leiter hoch und Rutscht runter um rauszukommen,und unter dem Bett haben wir eine tolle Kuschel/Spielhöhle eingerichtet.

LG Nicky

Beitrag von tauchmaus01 14.09.08 - 11:21 Uhr

Also mir gefällt bei diesem Bett überhaupt nicht dass die Leiter so steil ist, unser Hochbett hat eine schräge Leiter, dass ist sicherer,gerade in der Nacht!!!!
Wir haben das Flexa Hochbett mit Rutsche und schräger Leiter.
Später wenn die Rutsche nicht mehr interessant ist, dann wird da ein Doppelstockbett draus, so haben die Kinder noch mehr Platz.
Wenn sie älter werden, kann man 2 Einzelbetten draus machen und wenn sie mal ausziehen, dann können sie es erstmal als normales Bett mitnehmen.

Mona

Beitrag von vogelscheuche 14.09.08 - 13:21 Uhr

Hallo,

meine kleine war 2 1/2 als sie ihr Hochbett bekommen hat.

lg

Beitrag von suameztak 14.09.08 - 15:44 Uhr

schreib doch mal den Hersteller an. Die meisten haben die Sicherheit-Standards so gewählt, dass sie erst für Kinder ab 6 Jahre geeignet sind. Ich könnte nachts nicht schlafen, wenn ich wüsste, dass meinem Kind was passieren könnte. Klar passiert selten was, aber ich würde mein Kind auch nicht ohne geeigneten Kindersitz im Auto mitnehmen, obwohl wir noch nie einen Unfall hatten...