Bitte um eure Meinungen!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Die Traurige! 14.09.08 - 09:42 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin momentan total traurig.

Seit fast 3 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen. Es war eine wunderschöne Zeit. Er lebt in Scheidung und hat 2 Kinder, die allerdings 250 km weit weg wohnen. Ich habe auch einen Sohn.

Wir haben uns immer gesehen wenn es möglich war. Ich kenne seine Kinder, er auch meinen Sohn. Das klappte von Anfang an prima. Ich habe seine Kinder sofort ins Herz geschlossen und er auch meinen Sohn. Sie werden also alle gleich behandelt.

Seine Familie und seine Freunde habe ich auch schon kennengelernt. Es war einfach alles prima und ich war so glücklich.

Letzte Woche Montag haben wir das letzte Mal telefoniert. Dienstag und Mittwoch habe ich nichts von ihm gehört, was mich schon wunderte. Eigentlich haben wir uns jeden Tag gehört.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bekam ich diese SMS von ihm:
" Hey meine Maus...Hoffe du hattest einen schönen Tag und es geht dir gut...Bei mir gehts im Moment so auf und ab...deswegen auch die Distanz zu dir...Tut mir echt leid...Vielleicht habe ich einfach nur Angst mich in einer Beziehung wieder fallen zu lassen...Trotz alledem du fehlst mir schon..."
Es war für mich ein Schlag ins Gesicht. Ich fragte ihn ob ich etwas falsch gemacht habe und was los sei. Daraufhin kam dann:

" Nein du hast alles richtig gemacht...Du bist nicht das Problem...Sondern ich selber...Seid der Trennung meiner Frau laufe ich vor irgendetwas weg...Es ist einfach unbeschreiblich...Aber so bald es anfängt etwas ernster zu werden bekomme ich irgendwie Angst".

Ich konnte natürlich nicht mehr schlafen und schrieb ihm morgens eine lange Email. In dieser fragte ich ihn auch ob er jetzt alles beenden wollte.

Am Freitag Vormittag bekam ich dann diese SMS von ihm:

"Morgen mein Schatz...Mache dir bitte nicht so viele Gedanken...Wir bekommen das schon alles hin...Ihr seid mir schon wichtig..."

Seit dem habe ich nichts mehr von ihm gehört. Er reagiert weder auf eine Email, noch auf SMS und er geht auch nicht ans Telefon. Ich habe nicht mit ihm über alles sprechen können und bin so traurig.

Was haltet ihr von der ganzen Geschichte? Wenn er uns nicht mehr wollte, hätte er die letzte SMS doch nicht geschrieben oder?

Ist lang geworden.

#danke fürs Lesen.


Die Traurige...

Beitrag von rmwib 14.09.08 - 09:48 Uhr

HUHU

hmmmm ziemlich knifflig...

Ich würde mich auf jeden Fall nicht mehr melden und IHN kommen lassen.

Er soll sich klar werden und dann eindeutig zeigen was er will und was nicht.

Im Prinzip bleibt Dir nichts anderes übrig als Dich entweder selbst dagegen zu entscheiden oder abzuwarten was er entscheidet...

Wenn Du ihm weiter Mails, SMS etc. schickst und anrufst erreicht Du in der Situation gerade wahrscheinlich eher noch, dass er sich weiter zurückzieht.

GLG

Beitrag von nyiri 14.09.08 - 10:11 Uhr

Gib ihm etwas Zeit.

Nach meiner letzten gescheiterten Beziehung habe ich nun auch das erste Mal richtig Bedenken, wieder in eine Beziehung zu rutschen. Bisher weiche ich sämtlichen Möglichkeiten aus, dass ich überhaupt jemanden kennenlerne. Aber das wird auf Dauer sicher nicht funktionieren. Auch ich habe wirklich große Angst, mich neu zu binden. Richtig schwierig wird es eben auch dann, wenn Gefühle ins Spiel kommen.

Er braucht nach seiner gescheiterten Ehe offenbar zeit, um sich klar zu werden, wie er diese Bedenken in den Griff bekommt. Lass ihm diese Zeit und bedränge ihn nicht mit SMS/Emails/Anrufen. Wenn er mit sich selbst im Reinen ist, wird er sich von ganz allein melden und wenn nicht, dann waren seine Ängste größer, als seine Liebe zu Dir.

Beitrag von rosaundblau 14.09.08 - 10:11 Uhr

Mein Tipp:

Schreib Ihm noch eine SMS. Das Du seine Ängste verstehen kannst. Er dir wichtig ist und Du Ihm darum Zeit geben möchtest klar zu werden was er möchte. Er könne sich jeder Zeit per SMS, Anruf oder E-Mail bei Dir melden, wenn Ihm dannach ist.

Dannach würde ich mich erstmal nicht mehr bei Ihm melden.

Eine Woche halte ich für angemessen. Bis dahin sollte er zumindest ein Lebenszeichen von sich geben.

Wie lange Du dann letzlich auf Ihn "warten" möchtest musst Du dir selber überlegen.

Beitrag von litha 14.09.08 - 10:23 Uhr

Ich kann das gut nachvollziehen. Man hat manchmal einfach Angst sich wieder zu öffnen, zu vertrauen und sich fallen zu lassen, wenn man vorher all das getan hatte und verletzt wurde.

Lass ihm die Zeit, die er offenbar im Moment benötigt. Signalisiere ihm einmal, dass du dafür Verständnis hast und du dich erst mal zurück nimmst, aber immer gedanklich in seiner Nähe bist.

Und dann musst du warten. Wenn du ihm wichtig bist, wird er sich bei dir melden.

Ich wünsch dir Geduld und Kraft. Und einen positiven Ausgang.

Beitrag von danisrose 14.09.08 - 12:02 Uhr

Hallo,

lass dich mal #liebdrueck .

Erinnert mich irgendwie alles an meine eigene Beziehung zur Zeit. Vielleicht magste Dir ja meinen Beitrag ein Stück höher mal durchlesen.

Ich denke, er braucht einfach etwas Abstand und Zeit. Gib ihm die, laufe ihm nicht nach. Es ist unheimlich schwer, das weiß ich im Moment am besten. Aber Männer ticken da anders als Frauen. Sie igeln sich ein um nachzudenken, Frauen würden lieber reden.

Gerade wenn man erst aus einer Beziehung kommt, ist es wirklich schwer sich fallen zu lassen, weil man Angst hat, das genau das Gleiche wieder schief läuft. Mein Freund hatte in seiner letzten Beziehung immer das Gefühl der Außenseiter zu sein, ständig hing die Mutter seiner Ex bei denen rum. Bei uns ist es ähnlich, meine Mutter hängt zwar nicht bei mir rum, ist aber schon sehr "aufdringlich" an meinem Leben beteiligt. Ich kann meinen Freund verstehen, ich weiß jetzt was er für Ängste hat und auch was ich falsch gemacht habe. Es tut verdammt weh, aber ich lasse ihm die Zeit und hoffe wir finden wieder zueinander.

Wünsche Dir alles Gute!!

Doreen