Der Test bleibt schwach pos.- steigt HCG nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fabel 14.09.08 - 10:00 Uhr

Guten Morgen,

bin sehr beunruhigt, habe aber erst morgen einen Termin beim FA...
Ich habe letzten Di. das erste Mal in meinem Leben pos. getestet...aber eben nur leicht pos. da war ich schon NMT+4 und heute, 5 Tage später ist die 2. Linie immernoch nicht genauso stark wie die kontrolllinie.
hab sooo angst, zumal ich auch ganz normal meine Tage habe und jetzt immer wieder leichte schmierblutungen.
klingt nicht gut oder??
grüße aus dem regen
frauke

Beitrag von felidae74 14.09.08 - 10:06 Uhr

Hallo Frauke,

warst Du mit den Schmierblutungen schon beim FA oder KH?

Ich würde mich von einer Linie nicht verrückt machen lassen, die eignet sich nun überhaupt nicht um den HCG-Wert zu bestimmen.
Mach dich mal nicht verrückt es wird schon alles klappen.

LG
Melanie

Beitrag von cicada 14.09.08 - 10:06 Uhr

Hallo,

also erst hattest du deine Tage aber nicht oder? Sonst verstehe ich das mit dem NMT und dem Test nicht. Hm?

Also, hattest oder hast Du jetzt grad ganz normal deine Tage???

Das kann dann glaub ich wirklich nur der FA klären, Blut abnehmen und HCG bestimmen.

Ich drück dir die Daumen#klee#klee

Cica

Beitrag von fabel 14.09.08 - 10:18 Uhr

...nun ich hatte meine tage letzte woche und dann erst den pos. test...alles sehr seltsam!
uns seit dem immer wieder schmierblutungen. war am mi. im KH, die waren sooooo unfähig. auf dem US konnte man nur sehen, dass die schleimhaut nur 5 mm hat. der bluttest ergab hcg von 202. derern aussage hieß: kommen sie in 2,5 Wochen, da sieht man mehr:-[
weiß nicht was ich denken soll...aber es klingt nicht nach happy end.
hab sonst auch keine anzeichen, nur ziehen im bauch, mal mehr mal weniger.
hatte mir sooooooo sehr gewünscht schwanger zu sein.:-(

Beitrag von amanda82 14.09.08 - 10:06 Uhr

Naja, leider bleibt dir nur, bis morgen zu warten :-(

Inwiefern eine schwache Linie irgendwann mal fett sein muss, weiß ich nicht, da meine Tests bei den intakten Schwangerschaften immer richtig fett positiv waren ... Aber: Ich hatte auch ganz normal meine Tage bis zum 3. Monat und auch immer mal wieder Schmierblutungen ... hatte dann deshalb Utrogest bekommen ... Die Schwangerschaft blieb aber intakt #schwitz

Ich hatte lediglich einmal schwach getestet nachdem ich 10 Tage überfällig war, bekam dann aber eine knappe Woche später plötzlich richtig heftige und sehr schmerzhafte Blutungen - Kontrolle beim FA - hatte das Baby verloren, musste aber zum Glück nicht zur Ausschabung ... Mein Glück war, dass ich das Embryo vorher noch nicht gesehen hatte, sonst wäre es sicher ganz schlimm für mich geworden ...

Ich hoffe, bei dir ist alles in Ordnung ... wünsch dir ganz viel Glück #klee und drück dir für morgen die Daumen #pro

LG Mandy

Beitrag von anyca 14.09.08 - 10:07 Uhr

Hast Du jetzt Deine Tage? Oder Schmierblutungen? Ich hab das nicht ganz verstanden.

Schmierblutungen sind in der Frühschwangerschaft nicht ungewöhnlich, aber wenn Du Deine Blutung in normaler Regelstärke hast würde das schon eher nach einem Abgang klingen ...

Im Zweifel fahr heute noch ins KH, wenn Du Dir Sorgen machst.

Beitrag von kati242 14.09.08 - 10:13 Uhr

hallo frauke!

lass dich erst mal ganz lieb drücken!

dass dein test nicht stärker positiv wird, dazu kann ich nix sagen. ich weiß nicht, ab wann der test dann richtig stark positiv sein muss (hab immer mit dem clearblue digital getestet).

aber dass du blutungen hast ist natürlich prinzipiell nicht gut. auch wenn ich in meiner jetztigen ss auch normal meine tage weiter hatte, es also durchaus passieren kann, dass man blutet und trotzdem ss ist, sollte ja die mens eigentlich ausbleiben. mein fa hatte mir gesagt, dass meine schleimhaut sich so sehr stark aufgebaut hatte, dass der körper sie trotz ss loswerden wollte. normalerweise geht das befruchtete ei dann mit ab. nur in seltenen fällen, wie bei mir zb, hat es sich so tief eingenistet, dass es trotz blutung hält.

also lange rede kurzer sinn. ich denke eine gaaanz kleine chance hast du sicher noch, auch wenn ich jetzt erst mal davon ausgehen würde, dass es mit abgeht. dann ist die enttäuschung hinterher nicht so groß..
und auch wenn das jetzt sicher nicht das ist, was du hören magst: du kannst auf jeden fall ss werden!!

warst du jetzt schon mal beim fa? oder in der klinik? bei blutungen in der frühss gibts medis, die dem ei eventuell noch helfen, sich festzuhalten. ich würde auf jeden fall heute noch mal in eine klinik fahren und mir einen guten fa suchen, der dich medizinisch gut betreut! gerade wenn man nicht so schnell ss wird, ist das super wichtig, wenns dann doch mal klappt, finde ich.

also ich drück dich noch mal ganz dolle und wünsch dir alles gute! kannst dich ja nochmal melden, was aus dir geworden ist.

glg, kati mit zwerg 16.woche

Beitrag von fabel 14.09.08 - 12:50 Uhr

Danke für deine ausfühliche antwort...
nun ich zweifle auch eher daran, dass trotz der vielen negativen vorzeichen alles gut ist.
wie hoch war denn die schleimhaut bei dir?
Es macht alles so gar keinen sinn! Erst die Mens und danach der pos. Test, fragen über fragen, die mir wohl morgen erst der arzt beantworten kann.
hoffentlich. bin nämlich gerade in die schweiz gezogen und das ärztesystem hat mich bis jetzt überhaupt nicht überzeugt. die haben alle gar keine lust auf mich. in der klinik wollten sie mich gar nicht dran nehmen und erst in 2,5 wochen wieder sehen.
nun ja, vielleicht passiert ja ein wunder. ich wünsche dir und deinem würmchen alles gute.
LG frauke

Beitrag von kati242 14.09.08 - 20:45 Uhr

wir waren mit dem zwerg unterwegs, deswegen jetzt erst meine antwort. ich hoffe du liest das noch. also da ich ganz normal meine tage hatte, bin ich davon ausgegangen, dass ich nicht ss bin und hab auch weder getest, noch war ich beim fa. erst als meine personastäbchen mehrere tage hintereinander einen mordmäßig hohen lh anstieg anzeigten, hab ich mich an das orakeln erinnert und einen test gemacht. der war dann natürlich sowas von positiv... erst dann war ich beim fa (im urlaub übrigens) und sie hat mir dann das mit der schleimhaut erklärt. gemessen in cm wurde sie nicht.

das mit den ärzten ist ja echt blöde. ich dachte in der schweiz funktioniert das genauso wie bei uns?!? komisch. vor allem dass sie dich in der klinik nicht dran genommen haben. bei uns in der uniklinik hätten die ein fass wegen dir aufgemacht... va weil man in der frühss echt nochwas hormonell unternehmen kann, wenn eine fehlgeburt droht.. also ich drück dir die daumen, dass du noch in gute hände kommst!!

alles, alles gute! und viell wird ja noch alles gut!!!
glg!!!

kati

Beitrag von fabel 15.09.08 - 10:26 Uhr

Hi Kathi,

#danke für die Antwort. Werde dich mal auf dem Laufenden halten, was der Doc heute so sagt. Rechne fest damit, dass er nichts findet= keine SS mehr.
Ich wünsch dir alles gute und eine schöne Zeit.
LG Frauke

Beitrag von bibiho 14.09.08 - 13:39 Uhr

Hallo Kati,

mal ne vielleicht blöde Frage, die mich aber ganz ernsthaft (aus eigenem Interesse) interessiert: wie hat der FA denn die Schleimhaut messen können? - ich habe leider einen absolut mieserablen Vertretungs-FA, der so ziemlich alles falsch macht, was man falsch machen kann - und eben eine Risikoschwangerschaft... wenn man die Schleimhaut irgendwie messen kann, dann wäre ich in Bezug auf diese blöde Unsicherheit einen Schritt weiter... :-)

LG,
Bibi

Beitrag von kati242 14.09.08 - 20:48 Uhr

hallo bibi,

meine schleimhaut wurde nicht gemessen, dass war nur die erklärung des fa, warum ich meine tage hatte und trotzdem ss war. aber versuchs doch mal in einer uniklinik. ich habe da nur super erfahrungen und die sind dort auf dem neuesten stand. als risikoss können die dir sicher helfen..

alles gute und lg

Beitrag von fabel 15.09.08 - 10:23 Uhr

Hi Bibi,

ja, die Schleimhaut kann relativ einfach auf dem US gemessen werden. Funktioniert genauso wie die Vermessung der Eierstöcke, Follikel, Zysten oder aber des Kindes.
LG Frauke

Beitrag von fabel 15.09.08 - 17:26 Uhr

Hi Kathi,

wollte dich auf dem laufenden halten...war heut beim FA, bin definitiv nicht mehr schwanger. hcg ist noch erhöht, ABER es ist trotzdem ein sprungreifes #ei herangereift! Der Doc. meinte wir sollten uns die nächsten tage doch lieb haben....#schein
ein kleiner trost
ich wünsch dir alles gute für deine ss
lg frauke

Beitrag von kati242 15.09.08 - 19:25 Uhr

ooch mensch.. das tut mir echt leid. #liebdrueck
aber du hast es ja schon geahnt, ne..

ich drück dir gaanz dolle die daumen, dass es viell schon ganz bald wieder klappt. viell reift ja grad schon das glücksei ran ;-)

viell kann ich dich n bisschen aufmuntern: vor unserem großen hatte ich auch eine fehlgeburt und mein körper war derart noch auf schwanger eingestellt, dass ich direkt danach wieder ss war. da lief dann auch alles gut. na und jetzt hats auch gleich wieder geklappt :-) und das sogar ohne dass ich es gemerkt habe!

also ich hoffeihr seid nicht so lange traurig!

glg, kati

Beitrag von bunny2204 15.09.08 - 19:27 Uhr

also genauso stark wie die kontrollinie war die Linie nie, annähernd so hoch war sie erst in der 9. SSW - da liegt das HCG bei ca. 200.000...

Alles Gute,

Bunny #hasi