zu verschieden!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von geli1978 14.09.08 - 10:16 Uhr

Hallo zusammen!
Kann mir jemand Tips geben wie man sehr Unterschiedliche Meinungen zu Erziehungsfragen vereinen kann??

Ich flippe bald aus! Mein Mann und ich sind in manchen Dingen viel zu unterschiedlich.
Er spielt gerne Videospiele. Das finde ich grundsätzlich auch gar nicht so schlimm, wenn nicht ständig die Kinder (4 und 2 Jahre) dann mit vor dem Fernseher kleben. Er denkt sich nix dabei und ich bekomme die Krise. #heul
In solchen Dingen bin ich eigentlich sehr "spießig" und lehne gerade mit ballerei und häßlichen Gesichtern alles ab. Aber ich schaffe es nicht, immer und ständig aufzupassen, daß die Kinder nicht dabei sind.

Ein anderes Thema ist das Kaufen von Spielsachen. Ich würde gerne große Geschenke nur Weihnachten und Geburtstag schenken. Und unter dem Jahr nur hin und wieder kleine Mitbringsel. Mein Mann allerdings hat letztens einfach so ne Playmobil Ritterburg gekauft. Er sagte zum Kindergartenstart #aerger Ich liebe es auch meinen Kindern etwas zu kaufen, will es aber nicht übertreiben, da ich denke es ist nicht gut für sie, wenn sie jetzt schon denken sie können alles bekommen.

Ich finde das ziehmlich traurig, da ich glaube die ersten Jahre sind für das weitere Leben sehr prägend und darum wären mir diese und noch einige andere Sachen sehr sehr wichtig.

Haben andere auch diese Probleme.
Und wie wird das Problem dann gelöst??

LG die verzweifelte Geli

Beitrag von tauchmaus01 14.09.08 - 11:13 Uhr

Tja, da stehst du sicher nicht allein da. Ich kenn das auch, bei uns hat sich das aber einpendelt, nun sind wir im Gleichklang in der Erziehung!
Die Ritterburg hat er doch sicher nicht nur für seinen Sohn gekauft, oder ;-)
Das mit der Spielekonsole sollte er sich aber verkneifen bis Abends die Kinder im Bett sind, dass find ich auch ätzend. Sowas haben wir gar nicht!
Manche Spielsachen kaufe ich allerdings auch unter dem Jahr, eben dann wann die Kinder damit auch spielen, wenn ich alles immer bis Weihnachten aufheben würde, dann wäre meine Sorge, dass es dann out ist.
Ich kaufe schon jetzt Weihnachtsgeschenke, weil ich immer wieder Schnäppchen mit bis zu 50 % Preissenkung finde. Aber manches gibt es auch mal so...

In der Erziehung muß man eben auch als Mutter KOmpromisse eingehen, aber bei der Konsole bleib hart!

Mona

Beitrag von geli1978 22.09.08 - 16:22 Uhr

Wenn er mit den Kindern Ritterburg spielen würde, wäre ich begeistert. Mit den Kindern zusammen spielen? - Nein, dass tut eigentlich nie!!
Na, klar kaufe ich auch gerne für meine Kiddys ein. Aber nicht ständig.

Geli

Beitrag von sini60 14.09.08 - 11:17 Uhr

Dabei handelt es sich nicht um unterschiedliche Erziehungsmethoden, sondern um unverantwortliches
und unreifes Handeln von deinem Mann. Das solche Videospiele gefährlich für Kinder sind, darüber braucht man gar nicht diskutieren. Und du bist nicht spießig sondern bist sogar als Mutter dazu verpflichtet deine Kinder vor dem Verhalten von deinem Mann zu schützen.
Es ist völlig logisch, dass Kinder die Freude an Geschenke genommen wird, wenn sie laufend ohne großen Anlasse so beschenkt werden.

Ich denke, bei so einer Einstellung bei deinem Mann hast du noch sehr viel Überzeugung- und Durchsetzungsarbeit vor dir.

LG
Sini

Beitrag von singstar234 14.09.08 - 14:57 Uhr

Hi geli!
Ich hasse auch Ballerspiele und passe auf, dass meine Kinder an sowas auch nicht kommen. Ich gehe mit meinem Mann zusammen einkaufen und dann versuchen wir uns zu einigen. Wenn er etwas toll findet und ich es blöd finde, versuchen wir die Vor-Nacheile herauszufinden und dann gucken wir, ob das Geschenk sinnvoll ist oder lieber etwas anderes!

Viel Glück und liebe Grüße
Caro

Beitrag von knitschie 15.09.08 - 11:02 Uhr

wie es scheinthast du nicht 2 sonder 3 kinder:-p

nein im ernst, das mit den videospielen geht gar nicht, zumal wenn dein partner auch noch gewaltverherrlichende spiele nutzt. irgendwo muss er das doch auch verstehen. steht denn euer pc im wohnzimmer? kann er sich nicht eine rückzugsmöglichkeit aus den augen der kinder suchen, oder eben nur spielen wenn die kinder im bett sind? für mich klingt das verhalten doch sehr unreif, sorry


in der erziehung gibt es bei uns auch häufig verscheidene ansichten, aber im goßen und ganzen können wir uns doch immer einigen.

das mit den geschenken, naja er wollte eben mit der ritterburg né freude machen. könnte mein mann sein, aber damit habe und hätte ich kein problem.

Beitrag von scrollan01 15.09.08 - 11:38 Uhr

Ballerspiele lehne ich grundsätzlich am Tage im Beisein der Kinder ab!

Das geht gar nicht - wobei wir sowas nicht haben! Nicht mal eine PS!

Das kann dein Mann gerne am Abend zum Entspanenn machen - da ist nichts bei!

Geschenke .... das ist so relativ!

Unsere bekommen auch die wirklich dollen Geschenke an Weihnachten und Geburtstagen!

ABER: es gibt Ausnahmen! Z.B. der Start in die 2. Klasse! Da bekam meine Tochter Geld von den Omas und Opas und sie durfte sie ein Nintendospiel kaufen! Zum guten 1. Zeugnis gab es von jedem 2 Euro und davon holte sie sich eine Kinderzeitung und den Rest legte sie in die Spardose ;-)

Wir renovieren gerade die Zimmer oben in der Etage, so bekommt jedes Mädel bald ein eigenes KiZi.

Dafür bekommen sie auch noch ein paar Gesellschaftsspiele geschenkt - denn sie haben - besonders die Große - ganz schön entbehren müssen in den letzten 2 Jahren!

Das ist eine Ausnahme und das wissen sie! ;-)

LG Scrollan

Beitrag von geli1978 22.09.08 - 16:20 Uhr

Dass wir 3 Kinder haben, hab ich auch mitbekommen ;-) besonders bei der Geburt. Die Kleine ist für dieses Thema aber (Gott sei Dank) noch nicht relevant.
LG

Beitrag von geli1978 22.09.08 - 16:24 Uhr

Die spielt er am Fernseher... und der steht im Wohnzimmer. Er hat zwar auch einen im Schlafzimmer auf dem will er aber nicht spielen, da die Grafik dort nicht so gut ist.
#heul

Beitrag von marion2 15.09.08 - 19:45 Uhr

Hallo,

das größte Problem ist das mit den Ballerspielen. Die sind für so kleine Kinder nicht geeignet. Steht auch auf der Packung.

Lesen kann dein Mann doch wohl hoffentlich?

Ich würde explodieren. Wahrscheinlich wäre irgendwann die Spielkonsole defekt #schein Beim #putz in den Eimer gefallen...

LG Marion

Beitrag von jarmina 16.09.08 - 08:44 Uhr

Hi,

das mit der Ritterburg würde ich nicht ganz so eng sehen. Da hat er wahrscheinlich auch sich ein Geschenk mit gemacht :-D.

Was die Konsole angeht:
Bei mir würden dann die Controller ganz schnell verschwinden. Es gibt genug Konsolenspiele, die man auch im Beisein der Kinder spielen kann, da müssen es nicht Ballerspiele sein. Ich denke bei z. B. Wii Fit, Mario Kart und ähnlichen Spielen würdest Du auch nichts sagen, oder?

Liebe Grüße

Jarmina,
die ab und an Wii Fit spielt, wenn ihre Kinder dabei sind und wo, vor allem die Große dann begeistert mitspielt.