Hormone in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anuschka.06 14.09.08 - 10:36 Uhr

Hallo Mädels,

Nach 2 Fehlgeburten bin ich, so wie es aussieht wieder Schwanger. Habe nun ein Hormonpräparat bekommen ( Utrogest) was ich morgens und abends einnehmen muss.
Nun die Frage- Hat da irgend jemand Erfahrungen mit und kann mir diese mitteilen?
Z.B wie es wirkt, ob sich Nebenwirkungen bemerkbar gemacht haben usw.
Bin für jede Antwort dankbar
Vielen Dank im voraus

Die Anuschka;-)

Beitrag von schokohase81 14.09.08 - 10:53 Uhr

Hi Anuschka,

Utrogest bewirkt, das sich das Ei besser einnistet und die Schwangerschaft erhalten bleibt, also es verringert das Risiko eine FG.
Es kann zu leichten Blutungen kommen, wenn Du es absetzt. Meist wird es bis zur 12 - 14 SSw gegeben.

LG Sandra

Beitrag von lotosblume 14.09.08 - 10:57 Uhr

Utrogest ist Progesteron - das wird normalerweise am Anfang der SS schon produziert und steigt dann......manchmal wird aber eben nicht genug produziert, was zu einer FG führen kann. Die Einnahme von UTrogest kann einen etwaigen Mangel an Progesteron also ausgleichen.

Habe es auch die erste ZEit genommen, da ich in der 6 SSW leichte Schmierblututngen hatte - danach war nix mehr.
Nebenwirkungen hatte ich keine.
Musste je morgens und abends eine vaginal nehmen und habe das dann so ab der 12 SSW reduziert und glaube so ab der 14 SSW dann ganz abgesetzt - dann wird auch bereits ausreichend Progesteron gebildet!

Beitrag von sterni17 14.09.08 - 10:57 Uhr

Hallo Anuschka,

ich bin 10. Woche und nehme je eine Utrogest morgens und abends vaginal. Ich hatte zu Beginn Blutungen - deshalb Utrogest - hilft gegen Gelbkörperhormonschwäche. Ich glaube, dass meine gelegentlichen Kopfschmerzen und das Hitzegefühl im Kopf als Nebenwirkungen davon kommen - so sagt es meine FA. Ich soll es noch bis Ende der 12. Woche nehmen und dann damit aufhören.

Liebe Grüße
Sabine mit #ei (10. Woche)