Sehr festen Stuhlgang- wegen Karotte????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von vie 14.09.08 - 10:48 Uhr

Hi,
habe mal Frage, mein kleiner ist seit 4 Tagen Frühkarotte im Gläschen- jetzt hat er sehr festen Stuhlgang / auch weniger als sonst/ - soll ich auf ein anderes Gemüse wechseln oder ist das ok.??? Wenn ja auf welches???

Noch eine kleine Frage hinterher - Der kleine ist zwar erst 4 1/2 Monate habe aber schon mit der Beikost begonnen- hatte das Gefühl er war dafür bereit- klappt auch ganz gut und er mag es ! War das jetzt viel zu früh ?????? Wegen der Verdauung und so..... hoffe das ist jetzt nicht schlimm- habe nämlich schlechtes gewissen gemacht bekommen !#schwitz....."Was jetzt schon" usw.........

Danke Vie#sonne

Beitrag von anjulia 14.09.08 - 10:52 Uhr

hi vie,
ja das sind die karotten, völlig normal. du könntest ihm als nachtisch ein bisschen obst geben, alles außer banane, vielleicht wird es dann wieder weicher. das gibt sich, wenn du ihm mittags mehr sachen als karotte gibst.
auf den gläschen steht immer auch drauf, ob es stuhlfestigend ist oder nicht ("regulierend", "auflockernd") :-)
ich hab auch mit 4 monaten angefangen, dann kam mal ne phase, da wollte sie gar keinen brei, und jetzt liebt sie ihn. dafür mag sie keine milch pur mehr, jedenfalls nicht tagsüber :-(
lg
anjulia

Beitrag von vie 14.09.08 - 10:58 Uhr

Danke für deine Antwort ! Mehr Sachen als Karotte??? Du meinst dann wohl wenn Kartoffeln dazu kommen oder ??? :-)

Beitrag von anjulia 14.09.08 - 11:05 Uhr

ja genau, und dann irgendwann fleisch oder z.b. risotto oder nudeln. oder du probierst mal ein anderes gemüse, z.b. pastinaken. vielleicht hast du glück und sie mag es :-)
meine wollte aber partout nur karotten, hab einiges ausprobiert ... und jetzt achte ich drauf, dass sie menüs kriegt, die karotte enthalten, z.b. risotto mit gemüse, hühnchen-reis mit gemüse oder gemüse allerlei. ich fand es echt schwer, da "nach lehrbuch" vorzugehen, und woche für woche irgendwas neues einzuführen, aber immer nur 1 neue zutat ... wenn man nicht einen völlig "unkritischen" problemlosen und dankbaren esser hat, lässt sich das meiner meinung nach kaum umsetzen mit diesem propagierten wochenrhythmus. meine erfahrung war, einfach ausprobieren.
die ersten wochen mit karotte-kartoffel und evtl. ein bisschen mildes obst ist aber sicher das richtige.
lg
anjulia

Beitrag von annika1984 14.09.08 - 14:34 Uhr

Hi Anjulia.

da hast du irgendwie schon Recht.

Unsere Kleine hat nach einer Woche als wir die Mahzeit komplett ersetzt hatten und mit Kartoffeln begonnen hatten von den Möhren einen so festen Stuhl wie Hasenköttelchen bekommen. Rein Theoretisch müsste ich erst eine Wochen mit den Kartoffeln weitermachen und dann erst Pastnaken einführen. Das ist aber wohl kaum machbar bei dem Drückkonzert, was unsere Kleine veranstaltet.

Liebe Grüße Annika

Beitrag von anjulia 14.09.08 - 15:11 Uhr

ja, dann probier doch was anderes oder versuchs mit "auflockerndem" obst zusätzlich. ich glaube nicht, dass das was schadet, besser als dass sie mit brei dann gleich bauchweh/ drückprobleme ;-) assoziiert. bei unserer war das denke ich auch der grund, warum sie in der 3. beikostwoche dann erstmal total verweigert hat, nach 1 woche pause ging es dann viel besser, da hab ich - weil sie karotte vom geschmack her wohl so mag und pastinake gar nicht - das hipp gemüseallerlei genommen, da sind zwar "zu viele" verschiedene neue sachen drin gewesen, aber es hat ihr geschmeckt und das stuhlproblem war weg (ich glaube, "stuhlregulierend" steht auch drauf :-P) außerdem habe ich die gläschen immer mit etwas warmem wasser aufgegossen, damit das ganze flüssiger wurde, so konnte sie es besser essen, ob das mit der stuhlkonsistenz auch was zu tun hatte, weiß ich nicht.
ach ja, laut der neuesten stiftung warentest soll man auch immer noch 1 TL rapsöl reinrühren in die gläschen. vornehmlich wegen des zu geringen fettgehalts. aber das hilft bei eurem problem vielleicht auch.
oh mann, was für ein thema!!! vor einem jahr hätt ich mir nicht träumen lassen, dass ich darüber einen halben roman poste!!!
viel erfolg!

Beitrag von annika1984 14.09.08 - 16:31 Uhr

Hallo

hihi. Was man als Mama alles für neue Themen hat.

Vielen Dank für deine Tipps.

Liebe Grüße Annika