An Mütter mit Kindern von verschiedenen Vätern..

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von fedli 14.09.08 - 11:53 Uhr

wie geht ihr damit um ? wie fühlt hr euch?

bin von zum 2ten mal ss. aber die knder sind nicht von einem mann.

der erzeuger meines sohnes meldet sich seit fast einem jahr nicht mehr.

ich mache mirt zur zeit sooo einen kopf über das thema.


danke für eure antworten.

lg fedli

Beitrag von duchovny 14.09.08 - 14:47 Uhr

Wie meinst du dies?
Ist das zweite auch nicht von deinem Mann?
Sorry, wie geht denn dies wenn du erst in der 9. SSW bist?

Ich denke ich hätte bedenken, wenn eins von einem Mann und eins nicht von ihm wäre! Da ich Angst hätte, dass das Kind das nicht von ihm ist hintenanstehen muss!
Wenn die beiden nicht von ihm sind, hätte ich nur Bedenken wenn das 2. aus einem Seitensprung entstanden ist, denn dann könnte ich mir vorstellen, dass der Mann seine Wut auf dich auf das Kind überträgt!
Aber im Endeffekt hilft nur abwarten, da ich denke, dass jeder da unterschiedlich reagiert!
Wenn sein Verhalten aber den Kindern schadet oder ich das Gefühl hätte, dass es ihnen seelische Probleme bereiten könnte, würde ich gehen! Denn er wusste ja von Anfang an worauf er sich einlässt!

LG

Susanne

Beitrag von fedli 14.09.08 - 15:17 Uhr

hallo susanne,

ich meinte das ich dann 2 kinder von 2 männern habe.

kein seitensprung oder so.

lg fedli

Beitrag von duchovny 14.09.08 - 15:49 Uhr

Ach so! Sorry! War ein wenig umständlich ausgedrückt!

Ehrlich gesagt, dies finde ich nicht verwerflich! Es gibt soooo viele Frauen bei denen dies zutrifft!
Aber wenn man z.B. 5 hat und dann dazu 4 o. 5 Väter würde ich mir schon Gedanken machen!

Würde nur schauen, dass der erste nicht benachteiligt wird von deinem Mann! Denn der kann ja nix dafür!

LG

Susanne

Beitrag von bibaeh 16.09.08 - 07:37 Uhr

Hallo,

2 Kinder von verschiedenen Männern..... kann auch funktionieren .... ich habe aus 1. Ehe eine Tochter (wo der Erzeuger sich auch nicht kümmert) .. meine Tochter war 4,5 Jahre als ich meinen jetzigen Partner kennengelernt habe (mittlerweile ist sie 9Jahre) .. wir sind ohne irgendwelche Vorurteile rangegangen .. jetzt im Juni habe ich unseren gemeinsamen Sohn entbunden .. meine große meinte als ich schwanger war ... sie wäre ja nicht die richtige Tochter von Papa aber das 2. Kind schon :-( wir haben uns dann mit ihr hingesetzt und geredet... dass Papa sie genauso lieb hat wie auch ihren Bruder ... und dass sie uns dann auch sagen möchte wenn sie meint sich benachteiligt zu fühlen .... Am Anfang hatte ich auch Bedenken .. mußte dann auch aufpassen das ich bei der Großen nicht alles durchgehen lasse (denke auch das sie schon gewust hat wie sie mich zu nehmen hat :-p ) sind mitllerweile ein eingespieltes Team bei meinem Partner ist kein Unterschied bei seinen beiden Kindern zu merken ..... wir lassen uns übrigens am 31.1.09 trauen und dann heißt unsere Große auch so wie Ihr kleiner Bruder ... (Sie ist schon ganz aufgeregt .. schreibt auf Ihren Heften manchmal schon den neuen Namen :-)) (kommt auch n bischen auf den Partner drauf an wie alles funktioniert .. und wir hatte richtig GLÜCK mit unserem) .. Ich hoffe ich konnte Dir ein bischen Mut machen ... Na dann viel Glück für Euch ....