Jedes Kind 1 Zahn...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von smeltz 14.09.08 - 12:04 Uhr

Ich hab so richtig Schiss! #schock

Am Donnerstag muss mir höchstwahrscheinlich ein großer Backenzahn gezogen werden.
Schon vor Wochen hat Er angefangen, auf Hitze und Kälte zu reagieren und schmerzte beim Kauen. Also war ich beim Zahnarzt und der meinte, in 2 Wochen solle ich wiederkommen und er müsse ihn ziehen, da er Karies darunter vermutet und den Zahn zu 99% nicht mehr retten könnte. Der Zahn wird nämlich nur noch vom Amalgam zusammengehalten wird.
Er möchte mir die schmerzhafte Prozedeur von Bohrungen, Wurzelbehandlungen, etc. ersparen.

Beitrag von aliena-maus 14.09.08 - 12:07 Uhr

ich war auch beim zahnarzt und er war erstaunt, dass ich so gute zähne hab, kein belag, kein garnix...
hatte auch angst, dass ich vll ne plombe bekomme (wäre meine erste gewesen und hatte echt panik #schock )
aber der arzt meinte, wieso ich das dachte, wäre doch alles super in ordnung...*freu*
lg
das mandarinchen+co-pilot (et-14)

Beitrag von hei28 14.09.08 - 12:12 Uhr

also falls der Zahn gezogen werden sollte,kann ich Dich beruhigen.Das tut nicht weh. Mir wurde vor zwei Wochen auch die oberen Weißheitszähne gezogen. War überhaupt nicht schlimm. Aber unten wo richtig operiert werden mußte,es war die Höhle. Und jetzt muß ich da nochmal hin,weil die nen Faden übersehen hat.

Beitrag von simi1980 14.09.08 - 12:14 Uhr

hallöchen,

ich arbeite in diesem breich und kann dir wirklich nur die wurzelbehandlung empfehlen.

dein doc wird sie zwar nicht beenden können aber nach der schwangerschaft ist das dann alles kein problem mehr. (wegen der röntgenaufnahme)

ziehen könnte man den zahn auch dann noch wenn du schmerzen danach bekommen solltest.

antibiotika sind auch kein problem. es gibt wirklich einige die nicht auch die plazenta gehen.

also, dieses jedes kind ein zahn ist wirklich längst überholt.

lass dich nochmal beraten im zweifelsfall nimm noch eine zweitmeinung ein.

lg simona

Beitrag von matschilein1711 14.09.08 - 12:18 Uhr

Hallo!

Das klingt nicht nach aua!!!
Habe in meinen beiden SS noch nie Probleme mit den Zähnen gehabt (zum Glück)

LG Matschilein

Beitrag von gemababba 14.09.08 - 12:26 Uhr

Also ich denke das stimmt alles überhaupt nicht das ist alles Veranlagung mit Zähnen etc.

Also ich hatte in der ersten SS super Zähne, haare haut etc und jetzt auch wieder.

Also laß dir nix erzählen hat mit der SS denke ich gar nix zu tun !


LG Jenny 22 SSW

Beitrag von lotosblume 14.09.08 - 12:28 Uhr

Also bei mir hat sich in der 8 SSW die Zahnwurzelspitze meines Frontzahns entzündet (war bereits wurzelbehnadelt)- haben den Zahn dann viele Wochen offen gelassen und immer wieder desinfiziert etc in der Hoffnung es so in den Griff zu bekommen (Antibiotika habe ich keins genommen).
Habe dann so um die 22 SSW mit vorzeitiger Wehentätigkeit zu tun gehabt - ein Auslöser können Bakterien sein.....deshalb haben wir dann in der 23SSW kurzfrisitg eine Wurzelspitzenresektion gemacht.